12V WS2811 & 12V cct 5050 LED-Strip mit ESP32 steuern

Hallöchen,

ich will mir eine neue Zimmerbeleuchtung basteln. Es sollen insgesamt 15m von 12V WS2811 mit 60 Leds/m & 15m von den hier wieder in der 12V mit 60 Leds/m verbaut werden. die WS2811 werden nur manchmal laufen für Effekte und so wohingegen die cct-fähigen wirklich meine Lampen ersetzen soll (werde nie beide gleichzeitig laufen lassen).

Zunächst Fragen zur Stromversorgung:
S_1) Allgemein wären genügend A da und als Kabel hätte ich jetzt 2,5 bzw. 4mm2 genommen je nachdem was ihr hier empfehlt. Soweit ich weiß brauchen ja beide Strips gleichviel Strom da beide 5050 Leds verbauen, oder? Dann wären es ja mit 60 Leds/m und 12V grob 2,2A/m, oder?
S_2) Wenn ich mich nicht verrechnet habe, immer nur max einer der beiden Strips läutet und ich von beiden Seiten der 15 Meter einspeise geht über das erste Kabel ja max 16A. Dann würde ich von jeder Seite alle 2M wieder neu einspeisen. Darf ich dann so rechnen?: Strips nun nur 7,5 Meter lang da von jeder Seite Strom, dann 16A bis zum Strip, nach 2 Metern nur noch 12A, nach 4m noch 8A, nach 6m noch 4A. Mit den Werten und mit einem maximalen Spannungsverlust von 0,6V komme ich hier auf max 2,88mm
2 für das Stromkabel, stimmt das so weit?
S_3) Kann ich dann einfach diese Kabel besorgen? (gibt es in 2,5mm**2 als auch in 4)

Fragen zur Verkabelung:
jetzt habe ich aber nur mit 5V Strips gearbeitet und auch noch nicht mit CCT-Strips. Nun habe ich dazu folgende Fragen:
CCT-Strip:
C_1) wenn ich das richtig verstanden haben arbeite ich mit dem CCT-Strip wie mit einen RGB-Strip nur, dass halt R nun nicht Rot, sondern z.b. WW ist, oder? Kann ich das dann auch mit dem Wissen einfach so ansteuern?
C_2) Auch bin ich mir etwas unsicher wie ich das genau anschließe. Ich hätte mich jetzt nach dieser Anleitung gerichtet. Passt die so weit? Und werde ich mit der Steuerung auch ohne Probleme 15 Meter ansteuern können?
WS2811-Strip:
W_1) Hier habe ich schon mit WS2812B 5V Erfahrungen gesammelt, aber nicht immer gute. Werde ich hier denn irgendwelche Probleme mit 15m bekommen?
W_2) Wie schließe ich da eigentlich den Strip an den ESP an also wie unterscheidet sich das zum 5V Strip? Brauche ich Levelshifter, Dioden oder andere Schaltungen zwischen den Strip und den ESP? Ich bin mir hier total unsicher mit den 12V also wäre eine idiotensichere Beschreibung echt super :wink:
W_3) Macht es hier irgendwelche Probleme bzw. muss ich auf was besonderes Achten, wie ich hier die Stromversorgung mache, weil ja beide nicht dieselbe Stromversorgung haben werden? (würde beide über dasselbe Netzteil betreiben, da dieses einen 5V als auch einen 12V Ausgang hat)

Wie vielleicht auffällt sind das doch etwas mehrere Fragen ;), deshalb wäre es echt Klasse, wenn jede Antwort kurz mit z.B. S_2) … W1)… deklariert, worauf sie antwortet damit etwas mehr Übersicht herrscht.
Freue mich über jede konstruktive Antwort :smiley:

S_1) "5050" ist die mechanische Größe und hat mit dem Strom nichts zu tun.

W_2) ESP benötigt theoretisch einen LevelShifter auf 5 V. Manchmal funktioniert es auch ohne, das hängt aber vom Typ und Hersteller des Streifens ab.

Hast Du schon mal über WS2815 nachgedacht? Nur maximal 15 mA (gemessen 10 mA) je Pixel bei Weiß bei 12 V.

S_1) stimmt macht sinn, aber laut herstellerangabe brauchen beide ca. 12W/m also dann nur so 1A/m dann würde das mit 2,5mm2 locker reichen, oder? weil bei 8m Kabel mit 8A mit einen Spannungsabfall von nur 0,8V ein Kabel mit 2,88mm2 vorgeschlagen wird aber nach 8m liegt bei meinen Kabel ja schon lange keine 8A mehr an.

W_2) Also das Ws2811 benötigt am Din-Port ein 5V Signal? Also an GND und Vin 12V vom Netzteil mit einen Kondensator dazwischen (welche größe empfehlt ihr hier bei dieser Länge?) und dann einfach die 5V vom Arduino zu steueren? Aber wie baue ich da dann ggf. wie den Levelshifter ein?

ne das WS2815 habe ich mir noch nicht genauer angeschaut dachte hier habe ich einfach noch den Vorteil einer Backupleitung. Spiegelt sich den der geringere Stromverbrauch auch in der maximalen Helligkeit wieder? Was wäre den noch ein Vorteil weil das kostet mich ja deutlich mehr, da ich 5m ws2811 für unter 7€ bekomme.

W_2) Arduinoausgang - Levelshifter - Widerstand - DIN vom Pixel

WS2815: Mit meine Augen sehen die genauso hell aus wie WS2812. WS2811 haben Gruppen von drei Pixeln, WS2815 einzelne Pixel. Bei Ausfall eines Pixels funktionieren die dahinter weiter.

octarock:
Spiegelt sich den der geringere Stromverbrauch auch in der maximalen Helligkeit wieder?

Ich kenne nur die WS2812 und die sind bei voller Leistung echt grell. Wenn Du keine Festbeleuchtung brauchst, wirst Du mit deutlich weniger auskommen.

Andererseits ... man weiß ja nie (und Strom kommt aus der Steckdose).

Gruß

Gregor

oh ok das mit den nur in 3er-Gruppenadressierbar habe ich übersehen ja da werde ich dann eindeutig die Ws2815 nehmen vielen Dank für den Hinweiß und wenn die Helligkeit passt auch super :smiley:
W_2) super das bekomme ich hin, wie groß würdest du den Wiederstand wählen und die 5V für den Levelshifter einfach vom Netzteil, von den auch der Esp versorgt wird, oder?

octarock:
W_2) super das bekomme ich hin, wie groß würdest du den Wiederstand wählen und die 5V für den Levelshifter einfach vom Netzteil, von den auch der Esp versorgt wird, oder?

Widerstand 470 Ohm

WS2815: Netzteil 12 V zur Versorgung der LED-Streifen. StepDown auf 5 V, damit Levelshifter (z. B. SN74HCT245) und ESP versorgen. Ich verwende ESP32 mit FastLED, die sollen, so habe ich gelesen, gut harmonieren.

super vielen Dank dann wären jetzt W_2 & W_3 geklärt :smiley:

This topic was automatically closed 120 days after the last reply. New replies are no longer allowed.