2 Arduino miteinander Verbinden

Hallo und guten Morgen!

Ich hab mich nun doch mal hier angemeldet, da ich bei meinem derz. großen Projekt eine kleine Frage habe.
Zu meiner Person. Ich bin 27, bin gelernter Elektroniker für Betriebstechnik mit hoher Affinität zu Mikrocontroller- und Softwaretechnik.

Ich habe nun 2 Arduino Mega2560 hier, der erste hängt am PC mittels eigen geschriebener Controlsoftware (Kommunikation seriell), der zweite soll ein anderes Gerät simulieren mit Ein-und Ausgängen. Aus zeitlichen und preislichen Gründen habe ich das Gerät nicht zu Hause.
Der erste Arduino soll im Endeffekt den 2. steuern.
Meine Frage ist jetzt bei diesem Fall, um die Signale an beiden Seiten verarbeiten zu können müssen die Spannungen doch einen gemeinsamen Bezugspunkt haben. Reicht es da den GND zu verbinden, oder auch die 5V/3V3, oder geht es gar nicht und meine arduinos würden Schaden nehmen.

Das fertige Projekt wird dann eh über Koppelrelais, bzw. Optokoppler laufen da das eigtl. Gerät mit 24V arbeitet.

Ich habe mal ein Bild angehängt um die Situation zu verdeutlichen.

Mit freundlichen Grüßen

hallo,
ich habe es einmal mit 2 Unos über i2c probiert, dabei nur GND, SCL und SDA verbunden, beide mit getrennter Spannungsversorgung (1x USB, 1x Accu, Board-Vc's nicht miteinander verbunden, also nicht ganz wie auf dem Bild).
Mit Pullups dran (2x 1.5k) hat es funktioniert:

Der Mega hat eingebaute Pullups, die softwaremäßig ein- oder ausgeschaltet werden können. Hier habe ich keine Erfahrung mit der Mega-Mega-Verbindung, ich würde persönlich auch 2x 1.5 k als erstes probieren.

CptnRoughnight:
Meine Frage ist jetzt bei diesem Fall, um die Signale an beiden Seiten verarbeiten zu können müssen die Spannungen doch einen gemeinsamen Bezugspunkt haben. Reicht es da den GND zu verbinden, oder auch die 5V/3V3, oder geht es gar nicht und meine arduinos würden Schaden nehmen.

Hallo,

ich Maße mir mal an auch für die anderen Kollegen zu sagen: Willkommen im Forum.

Nein, +5V und +3,3V brauchst Du nicht zu verbinden. GND solltest Du verbinden. Frage ist wie die beiden Megas mit Strom versorgt werden. Es wäre möglich, dass auch zwischen den beiden GNDs ein unterschiedliches Potential besteht und hier ein Ausgleich stattfindet (also Strom fließt). Wenn beide an einer Stromquelle hängen (also z.B. einem Computer an zwei unterschiedlichen USB-Ports) oder mit Batterie betrieben werden, dürfte nichts passieren.

Als Elektroniker hast Du sicher ein DMM. Miss doch einfach, ob zwischen den beiden GNDs eine Spannung liegt.

Oder Du besorgst Dir die Optokoppler und lässt einen Mega die LEDs darin steuern und den anderen die Phototransistoren auswerten, dann hast Du eine galvanische Trennung.

Gruß,
Ralf

Verbinden von GND reicht aus. Die anderen Potentiale bitte nicht miteinander verbinden, da Du damit sonst die Spannungsregler auf den Boards zerlegen würdest.

Schachmann:
Nein, +5V und +3,3V brauchst Du nicht zu verbinden. GND solltest Du verbinden.

Ich würde ihm eher sagen:
GND mit GND MUSS er verbinden
Und 5V mit 5V und 3.3V mit 3.3V DARF ER AUF KEINEN FALL verbinden, wenn diese Spannungen aus verschiedenen spannungserzeugenden Spannungsquellen stammen.

Das wäre beispielsweise der Fall, wenn er beide Boards an verschiedene USB-Anschlüsse hängt und getrennt mit Strom versorgt. Dann in jedem Fall NUR GND mit GND verbinden!

Ist mir schleierhaft, wie jemand Elektroniker sein kann, ohne das zu wissen.

Was allerdings möglich ist: Das zweite Board über das erste Board mit Strom zu versorgen.

Dann wäre die Verkabelung

  • Erstes Board an USB (wird von dort mit Strom versorgt)
  • GND mit GND und 5V mit 5 verbinden
    Fertig.
    Dann wird das zweiten Board vom ersten Board mit 5V versorgt und benötigt keine eigene Stromversorgung.

Nicht verbunden werden darf aber auch dabei 3.3V mit 3.3V, denn das sind wieder getrennte Spannungen, die jedes Board mit einem eigenen Spannungsregler erzeugt und die daher geringfügig abweichen können.

Also sind folgende Schaltungen möglich:

  1. Möglichkeit:
    Erstes Board an USB-Strom
    Zweites Board an USB-Strom
    Verbindung NUR GND an GND
    (getrennte Versorgung beider Boards)

  2. Möglichkeit:
    Erstes Board an USB-Strom
    Verbindung sowohl GND an GND
    als auch 5V mit 5V
    (Versorgung des zweiten Boards über das erste)

Getrennte Spannungsversorgungen dürfen auf der Plusseite niemals zusammengeschlossen werden, weil jede Stromversorgung auch bei nominell derselben Spannung kleine Spannungsunterschiede haben kann, z.B. 4,86Volt vs 5,12Volt, und so kleine Spannungsunterschiede würden beim Zusammenschließen bereits zu extrem hohen "Ausgleichsstömen" führen können, mit denen Bauteile überhitzen, abrauchen und defekt werden können.

Danke für die Antworten, nach Nachtschicht bin ich nicht immer in der Lage alles auf einem Blick zu übersehen.

Ist mir schleierhaft, wie jemand Elektroniker sein kann, ohne das zu wissen.

Ähm, du weist von deinem Beruf natürlich Alles und must nie nachfragen oder nachschauen! Ich hatte die Antwort eigtl. auch schon gehabt mit dem GND, war mir allerdings nichtmehr sicher, deswegen ist doch ein Nachfragen völlig legitim. Bin erstaunt das es immernoch Leute gibt die Fragen als Unwissenheit deklarieren. Aber Genug dazu.

Habe die GND's verbunden und der Signalaustausch funktioniert.

Danke

MfG

Muss da Jurs recht geben! Bin selber gelernter Elektroniker für Betriebstechnik, auch wenn sich mein derzeitiger Beruf doch stark von diesem Unterscheidet.

Es gibt Sachen, die kann, muss man aber nicht wissen. Auch werden sie einem selten nur vermittelt. Aber gerade die Sache mit dem Verbunden GND hätte man wissen MÜSSEN.

Dürfte so im ersten, oder zweiten Lehrjahr damals durchgeführt worden sein. Eine Potential braucht immer einen Bezugspunkt (Masse). Andernfalls kann man nicht die Spannung ermitteln.
Ist doch bei der Inbetriebnahme nichts anders, dort werden die Außenleiter auch gegen N bzw PE gemessen. Hier bilden die beiden letzteren den Bezugspunkt für das Potential.

Nachtschicht kann als Entschuldigung angenommen werden, aber eine Frage von einer Fachkraft kann man ansonsten nur auf Unwissenheit zurückführen.

Jo, alles klar.... Ihr habt Recht!

nur zur Rückversicherung auf meinen 1. Antwort-Post:
welche Pullups hast du verwendet? Evtl gar keinen externen bzw. nur die fertig eingebauten?

Ich würde vermuten, dass er derzeit noch keine Pullups selber dazu gesetzt hat. Ob mit oder ohne sollte bei der reinen 1:1 Verbindung keine Probleme bereiten. Zumindest ging mein Test damals mit Uno <-> Mega auch wunderbar mit einer einfachen 3 Leiterverbindung.