230V Pumpe regeln

ElEspanol:
...
Ich werde später mal die Widerstände der Wicklungen nachmessen. Bei 3 Phasen-Wicklung sollte ich 3 mal den gleichen messen. Beim andere sollte ich 2 verschiedene und einmal nichts messen. Korrekt?

Wäre das hier was dafür: VFD

Oder besser das hier

Du hast 2 Wicklungen die mechanisch in einem bestimmten Winkel zueinander eingebaut sind.
Die 2 Wicklungen können gleich sein und darum den gleichen Widerstand haben oder auch bei Motoren die immer nur in eine Richtung drehen wie Pumpen auch verschiedene haben.

Du mißt also 2 oder 3 verschiedene Widerstände von einigen Ohm.

Zwischen dem Mittelanschluß (auf dem Foto mit N verbunden) und L1 mißt Du einen Widerstandswert. Zwischen N und dem Kondensator mißt Du den gleichen oder ähnlichen Widerstand. Zwiscehn L1 und dem Kondensator mißt Du die Summe der beiden Widerstände.

Bei einer Drehstromwicklung mit 3 Anschlüssen (egal ob Stern oder Dreieckschaltung) hast Du zwischen 2 Kontakten immer den gleichen Widerstandwert.

Ich weiß nicht ob es Einphasen-Wechselrichter gibt (EinphasenSystem am Ausgang).
Der Hersteller/Lieferant hat keinen Wechselrichter für Deinen Motor im Programm?

Grüße Uwe

Ich hab nun eine in Amazon Prime mit kurzer Lieferzeit gefunden.
Preis geht sogar.

Allerdings nicht 100%ig klar in der Beschreibung, was für Ausgang. Allerdings gibt mir die Information im Bild Hoffnung.
Vfd/FU

Was haltet ihr davon?

uwefed:
Ich weiß nicht ob es Einphasen-Wechselrichter gibt (EinphasenSystem am Ausgang).
Der Hersteller/Lieferant hat keinen Wechselrichter für Deinen Motor im Programm?

Rat des Herstellers: wenden Sie sich an einen guten Schaltschrankbauer.

Das Model Silen Plus dieser Pumpe hat eine integrierte Drehzahlregelung (evopool®).
Das hilft Dir wenig weil Du keine neue Pumpe kaufen willst. Außerdem kostet diese in Italien mehr als das doppelte. (320 zu 760€).
Seite 9 von https://www.espapompe.it/download/novita/catalogo-espa-pool/download.html Weil Du spanisch sprichst könnte das italienische Dokument verständlich sein.

Grüße Uwe

Als alternative noch das hier wäre schön, wenn sich das noch mehr angucken würden, um mir zu sagen wenn ich dumm bin.

Technische Daten:
...
Phasenanschnittsteuerung
...

Das ist eine Regler mit Phasenanschnittsteuerung.
Das hatte ich bereits vorgeschlagen und die Nachteile wurden aufgezeigt.

Grüße Uwe

uwefed:
Das Model Silen Plus dieser Pumpe hat eine integrierte Drehzahlregelung (evopool®).
Das hilft Dir wenig weil Du keine neue Pumpe kaufen willst. Außerdem kostet diese in Italien mehr als das doppelte. (320 zu 760€).
Seite 9 von https://www.espapompe.it/download/novita/catalogo-espa-pool/download.html Weil Du spanisch sprichst könnte das italienische Dokument verständlich sein.

Grüße Uwe

Ich hab für meine Pumpe bei meinen Großhändler 205€ bezahlt. Eine andere Pumpe kaufen kommt nicht in Frage. Da dreh ich lieber den Absperrhahn am Pumpenausgang etwas zu.

Aber der eigentliche Sinn der Stellung ist ja, den Druck bzw. die Fördermenge zu variieren, je nachdem, ob nur Filtern oder über Solarabsorber. Die alte Pumpe mit der gleichen nominellen Leistung war halt deutlich schwächer.

Aber was haltet ihr nun von dem Frequenzumrichter aus dem letzten Post?

Englisch: Frequenzumrichter aus dem letzten Post?

Laut der Beschreibung in https://www.aliexpress.com/item/32950208801.html
müßte der Umrichter für Deine Pumpe geegnet sein.
Das Ding hat keine CE Zertifizierung / Deklarierung und dürfte darum nicht in der EU in Umlauf gebracht werden (verkauft werden).
Grüße Uwe

Hallo,

hier noch mal ein Link

https://www.peter-electronic.

http://www.pophof.de

hast Du aber sicher auch schon gefunden

Heinz

Gefunden habe ich viel, aber preislich ist deutsche Wertarbeit über dem, was ich ausgeben wollte.

Den von Aliexpress hatte ich an sich im Auge, tendiere aber momentan eher zu dem anderen, da "Amazon Prime", und somit unkomplizierte Rückgabe möglich. Und Lieferung aus EU, ist somit schon in Umlauf :smiling_imp:

Den Ausgang kann ich ja am Oszi nachmessen, bevor ich den Motor anschliesse. Und 108 Euronen geht ja auch noch.

Hi

Zumindest meine FUs messen/prüfen den Motor bzw. man kann enen Teil der Parameter automatisch erfassen lassen.
So ganz ohne Last wird der fetteste FU nicht wirklich glücklich - oder man schaltet die Motorüberwachung aus, Da hatte ich aber dennoch einen (viiieel kleineren) Motor angeschlossen (40W Lüfter statt der nominalen 1,1kW Drehbank-Antrieb)

MfG

ElEspanol:
Den Ausgang kann ich ja am Oszi nachmessen, bevor ich den Motor anschliesse. Und 108 Euronen geht ja auch noch.

Mach nicht den Oszi kaputt. Der legt die Masse auf erde und darum einen fetten Kurzschluß.

Grüße Uwe

Das Masseproblem kenn ich, da ich keinen Trenntrafo habe. Auch sind die Massen aller Messeingänge miteinander verbunden.
Ich hätte einmal Masse an N angeschlossen, und gehe davon aus, dass N Eingang und N Ausgang miteinander verbunden ist. Dann halt den Tastkopf 1:10 an die Phase.
Oder denke ich jetzt falsch und sollte das Oszi lieber mit Batterie speisen?

Oder ich hänge es an den Generator, der ist auch potentialfrei.

Ich hab das Teil nun bestellt, am Mittwoch soll es kommen.

Werde es mit einem alten Motor ausprobieren.

Aber wo hänge ich dann die Masse vom Oszi letztendlich dran?

Hallo,

ich bin da etwas skeptisch. bei dem Ail Regler war auf einem Bild für den Ausgang 220V für 2 Klemmen angegeben und die dritte Klemme war mit was chinesischem beschriftet.

Bei dem Amazon Teil ist auf dem Foto eindeutig UVW angegeben und ich hab auch nichts von 1Phasen Motor gefunden. Richtig ist beide haben die Typenbezeichnung AT2 und das sollte nach dem Chinesischen Hersteller der Typ sein für einen 1 phasen Motor.

Wozu willst Du an dem Umrichter messen da wird auf jeden Fall was rauskommen. Eventuell kannst Du auch ohne Last nichts richtiges messen.

Ich weiß nicht wo der Unterschied sein sollte bei einem FU für einen 1. Phasen Motor oder eine 3 Phasen Motor Anscheinend kann man den Motor mit Kondensator betreiben dann Anschluss nur zwei Drähte, und die Phansenverschiebung kommt vom Kondensator. Oder drei Drähte und ohne Konsensator dann kommt sie vom Umrichter. Wenn nun die Hilfswicklung hochohmiger ist, dann ist halt nur der Strom in der Phase kleiner. Solange ein unsymetrischer Verbraucher den Umrichter nicht aus der Bahn wirft sollte das doch eigendlich egal sein. Nur genau das könnte bei einem Umrichter für 3Phasen das Problem sein und er meldet einen Fehler.

Ruf doch mal bei einem der deutschen Hersteller an und frag einfach nach.

Heinz

Hi

Rentner:
...
Ruf doch mal bei einem der deutschen Hersteller an und frag einfach nach.

Die werden sich aber auch ein Ei abfreuen, wenn Du Da anrufst und für den Support nicht Mal was kaufst.
Für Beratung ist auch bei uns deutsches Handwerk noch gut genug, gekauft wird dann online, wenn sich die Kollegin eine Stunde die Zunge aus dem Hals gesabbelt hat und jedes noch so kleine Fitzelchen an Informationen zu der - hier halt Waschmaschine - entlockt wurde.

Zumindest von Ihr werdet Ihr beim Gute-Nacht-Gebet wohl nicht genannt werden :wink:

MfG

Deswegen rufe ich auch nirgends da an, da ich nicht vorhabe, ein Qualitätsprodukt aus deutscher Fertigung zu kaufen. Für meine Anwendung steht der Preis (4x so teuer) in keiner Relation zum Nutzen.

Die einfachste Lösung wäre, den Absperrhahn zwischen Pumpe und Filter etwas zuzudrehen und damit as Fördervolumen etwas zurückzunehmen.

Außer dem Bastelaspekt und haben wollen, verspreche ich mir bei idealer Programmierung auch noch eine Energieeinsparung.

Das Teil ist mittlerweile angekommen und funktioniert auch mehr oder weniger wie gedacht.

Im Betrieb mit Kondensator: Die Pumpe läuft bei ca. 35Hz an und lässt sich bis 50Hz regeln. Also ein richtiger Sanftanlauf ist nicht möglich, aber besser als ein Vollgasstart

Ohne Kondensator, Hilfswicklung vom FU gesteuert: super sanfter Anlauf möglich, aber leider wird die nominelle Leistung der Pumpe nicht erreicht.

Stromverbrauch bzw. Einsparung noch nicht getestet.

Für meinen Einsatzzweck scheint das Teil zu reichen.

Hi

Wenn der FU sich um Alles vom Motor kümmert, sollte ein 100%iger Betrieb Dessen möglich sein - und auch Mehr. (bei F>50Hz)

Bisher habe ich nur mit FUs gebastelt, wenn ich einen ASM in der Drehzahl beeinflussen wollte (Drehbank, Fräse, Lüfter/Heizungsregister) - dort reagieren die Motoren, wie gewünscht, auf die Vorgabe (wobei das Heizungsregister OHNE Motor-Parameter ablief - da der 1,1kW-FU keine 48W (ja, 48 Watt) Lüftermotor korrekt erkennen/ausmessen wollte/konnte - somit lief die Lüfter-Steuerung rein nach Frequenz ohne Absicherung der gemessenen Werte.

MfG

Hallo
Umrichter haben in aller Regel einen Rampengenerator um den Motor anzufahren.

Heinz