3,5mm Klinke - Kabel eingesteckt

Hallo,
ich verwende einen Arduino Uno und ein Adafruit Music Maker. Ich möchte, den Lautsprecher Ausgang des Music Maker abschalten, sobald ein Kopfhörer in eine 3,5mm Buchse eingesteckt wird. Die Lautsprecher abschalten geht in dem man GND auf den SPK OFF Pin des Music Maker legt.
Ich habe eine Klinkenbuchse (3,5mm) mit Schalter. Die Buchse hat 5 Pins:
1 - GND
2 - Left
3 - Right
4 - Left Switch
5 - Right Switch

Pin 2 und 4 sind verbunden, solange kein Kabel eingesteckt ist. Selbes gilt für Pin 3 und 5. Sobald ein Kabel eingesteckt wird, werden die Pins getrennt.
Aber wie kann ich das nun mit dem Arduino auslesen?
Ich dachte ich kann eine einfache Button-Schaltung kopieren, wie z.B. die hier Tutorial 17: Using a Button with Arduino - Programming Electronics Academy
Dabei wollte ich die beiden Pins des Buttons durch den Pin 2 und 4 meiner Buchse tauschen. GND hab ich ja sowieso an der Buchse auch schon.
Das funktioniert aber nicht. Vermutlich, weil das Audio Signal zu schwach ist. Wenn mein Messergebnis stimmt, kommen auf dem Pin 2 Left nur ein paar MilliVolt.

Kann mir jemand einen Tipp geben?

Wenn du die Buchse richtig nutzt, dann musst du niemandem "mitteilen" das da was eingesteckt ist.

Da ich nicht weiß welche Buchse genau du hast, habe ich da mal was zusammengestellt.

Dies ist eine reine Hardware Sache. Der Spk. off Pin ist sicher für einen Mute Schalter gedacht und dann würde auch beim Kopfhörer nichts mehr ankommen.

Gruß

MiReu

Buttonschaltung geht nicht da an dem Schalter das Audiosignal anliegt und somit kein Pullup/pulldown verwendet werden kann und die Spannung vom audiosignal abhängt.
Du kannst Das Audiosignal durch die Buchse schleifen ( Signal auf LEFT und vom LEFT SWITCH zum Lautsprecher. Entsprechendes auch für RIGHT)

Grüße Uwe

Das mit dem Schalten des Lautsprechers wird hier nicht so funktionieren, da der Verstärker eine Brückenschaltung verwendet.
Da darf nichts gegen GND geschaltet werden. Wenn doch, überlebt der Verstärker das nicht.

HotSystems:
Das mit dem Schalten des Lautsprechers wird hier nicht so funktionieren, da der Verstärker eine Brückenschaltung verwendet.
Da darf nichts gegen GND geschaltet werden. Wenn doch, überlebt der Verstärker das nicht.

Dann kann er den Wunsch nach einem Kopfhörer vergessen.

Wenn an Pin 4/5 der Buchse nichts angeschlossen ist, dann kann man die wie einen Schalter abfragen (ein Anschluß an Gnd, der andere an Input, Pullup eingebaut oder Widerstand gegen Vcc). Wird ein Stecker eingesteckt, geht das Signal auf HIGH.

Für das Abschalten über SPK OFF sollte man noch wissen, welche Spannung (und Strom) dort für HIGH und LOW notwendig ist, damit ein Arduino Ausgang an diesem Anschluß nicht zerschossen wird. Im Prinzip kann man die Abschaltung auch ohne Arduino machen, wenn man den SPK OFF über einen Widerstand auf Gnd (LOW) legt, und über den Schalter der Buchse auf HIGH zieht.

DrDiettrich:
Wenn an Pin 4/5 der Buchse nichts angeschlossen ist, dann kann man die wie einen Schalter abfragen (ein Anschluß an Gnd, der andere an Input, Pullup eingebaut oder Widerstand gegen Vcc). Wird ein Stecker eingesteckt, geht das Signal auf HIGH.

Meiner Ansicht (und von ferschtl beschrieben) sind diese beiden Pins nicht die Anschlüsse eines Schalters sonder die Schalter befinden sich zwiscehn 2 und 4 und 3 und 5.

Pin 2 und 4 sind verbunden, solange kein Kabel eingesteckt ist. Selbes gilt für Pin 3 und 5. Sobald ein Kabel eingesteckt wird, werden die Pins getrennt.

Dein vorschlag funktioniert also nicht.
Grüße Uwe

Der TO könnte eine zusätzliche Buchse extern einbauen.
Dazu den Signalweg des Kopfhörers mit Kondensatoren entkoppeln und mittels Widerständen gegen VCC und GND die Schaltfunktion abfragen.

Nicht getestet, aber könnte funktionieren.

Pin 2 und 4 sind verbunden, solange kein Kabel eingesteckt ist. Selbes gilt für Pin 3 und 5. Sobald ein Kabel eingesteckt wird, werden die Pins getrennt.

Wenn ich das richtig verstehe, sind die Pin's 3 und 5 entweder GND oder offen, das kann man doch wunderbar mit dem Uno mit einem digitalen Eingang mit internem Pullup auswerten und dann einen Ausgang auf LOW ziehen sobald der Klinkenstecker gesteckt ist, und mit diesem Ausgang den den SPK OFF Pin des Music Maker schalten.

ardubu:
Wenn ich das richtig verstehe, sind die Pin's 3 und 5 entweder GND oder offen, das kann man doch wunderbar mit dem Uno mit einem digitalen Eingang mit internem Pullup auswerten und dann einen Ausgang auf LOW ziehen sobald der Klinkenstecker gesteckt ist, und mit diesem Ausgang den den SPK OFF Pin des Music Maker schalten.

Nein, 4 bzw 5 haben das Audiosignal bei fehlenden Stecker oder sind offen bei eingestecktem Klinkerstecker.

uwefed:
Nein, 4 bzw 5 haben das Audiosignal bei fehlenden Stecker oder sind offen bei eingestecktem Klinkerstecker.

Wenn dem so wäre, würde bei gezogenem Klinkenstecker der Ausgang kurzgeschlossen, das würde der Verstärker vermutlich nicht überleben.
Edirt:
sorry ich habe falsch gelesen

ardubu:
Wenn dem so wäre, würde bei gezogenem Klinkenstecker der Ausgang kurzgeschlossen, das würde der Verstärker vermutlich nicht überleben.
Edirt:
sorry ich habe falsch gelesen

Die Buchse ist nicht am Ausgang des Verstärkers, sondern am Eingang.
Leider kann ich aktuell das Schaltbild nicht richtig darstellen, aber was ich so erkennen kann, schaltet die Buchse das Eingangssignal des Verstärkers, somit sollte doch damit auch bei gestecktem Kopfhörer der Verstärker aus sein.

ardubu:
Wenn dem so wäre, würde bei gezogenem Klinkenstecker der Ausgang kurzgeschlossen, das würde der Verstärker vermutlich nicht überleben.
Edirt:
sorry ich habe falsch gelesen

Nein. Bei gezogenen Stecker ist 2 mit 4 und 3 mit 5 verbunden. Bei eingesteckten Stecker ist 2 bzw 3 mit dem Stecker verbunden und 4 bzw 5 offen.
Grüße Uwe

DrDiettrich:
Wenn an Pin 4/5 der Buchse nichts angeschlossen ist, dann kann man die wie einen Schalter abfragen (ein Anschluß an Gnd, der andere an Input, Pullup eingebaut oder Widerstand gegen Vcc). Wird ein Stecker eingesteckt, geht das Signal auf HIGH.

Es hängt vom Verstärker der die Kopfhörer versorgt.
Wenn die Kopplung kapazitiv* ist, hat man verloren. Dummerweise werden dann auch die Elkos des Verstärkers verpolt.
Wenn der Verstärker schon ein <600 Ω Widerstand zu Masse anbietet, kann es funktionieren. Je nach dem wieviel AC darübergelagert wird, kann der Eingang aber auch kurzzeitig auch mal auf HIGH gehen.

Hallo,

sorry, war zwei Tage offline. Danke für Eure Antworten.

MiReu:
Wenn du die Buchse richtig nutzt, dann musst du niemandem "mitteilen" das da was eingesteckt ist.

Da ich nicht weiß welche Buchse genau du hast, habe ich da mal was zusammengestellt.

Dies ist eine reine Hardware Sache. Der Spk. off Pin ist sicher für einen Mute Schalter gedacht und dann würde auch beim Kopfhörer nichts mehr ankommen.

Gruß

MiReu

Es ist die Buchse, die MiReu gepostet hat.

Es wäre also möglich, die Lautsprecher hinter die Kopfhörer Buchse zu hängen und vorne den Verstärker. Der Signalweg wäre dann: Verstärker --> Buchse --> Kopfhörer / Lautsprecher (je nach dem, ob ein Kopfhörer eingesteckt ist oder nicht). Das traue ich mich aber nicht, weil der Adafruit MusicMaker extra einen Line-Out für Kopfhörer hat. Der Verstärker-Ausgang ist explizit für Lautsprecher gedacht. In der Doku heißt es dazu:

LINEOUT: For almost all purposes, the Stereo Line Out 3.5mm jack is what you'll want to get audio out of the shield. It's there on both versions of the shield. The two big silver capacitors on the right are DC blocking caps. This means that the audio is AC-coupled and is safe to use with any amplifier, headphone. etc. Line level is up to about 2V peak-to-peak. If you have a system that really needs 0.7Vpp or less, set the volume on the VS1053 in software.

AMP: In the bottom left is an amplifier section, this is a stereo 3W amplifier, with bridge-tied load output. It's only meant for driving speakers directly! Do not connect to another amplifier, use the line out for that! Also, you cannot bridge-tie R and L together - if you need only one speaker, leave the unused one disconnected.

Siehe: Adafruit MusicMaker Doku

Nur den Lineout zu verwenden geht nicht, weil da zuwenig Wumms auf die Lautsprecher kommt.

Was meint Ihr, kann ich da auch Kopfhörer dran hängen? Dann hätte ich wirklich eine einfache Lösung.

Oder gibt es 3,5mm Klinkenbuchsen, die einen Schalter für meinen Zweck eingebaut haben?

Du soltest einfach alle Beiträge hier durchlesen.

Mit einem zusätzlichen Verstärker geht das.

Naja, also für mich ist Line out Line out und dies bedeutet, hier liegt ein NF Signal an, welches nicht auf Änderungen des Lautstärkereglers reagiert, da dieser erst “in” der Endstufe ist.

Du kennst vielleicht HIFI Geräte mit der roten (rechter Kanal) und schwarzen (oder weißen) (linker Kanal) Cinchbuchse, dies sind die Line Out bzw. In Anschlüsse. Dort kann man auch keinen Kopfhörer anschließen. Sollte dies bei Adafruit anders sein, dann kannst du hier natürlich die Kopfhörer anschließen. Dies würde aber auch bedeuten, dass Adafruit sich bei den Bezeichnungen, wie in der Arduino Welt leider öffter, nicht an die “Regeln” halten :frowning:

Zu der “Anschluss Reihenfolge”, wie ja inzwischen bekannt ist, handelt es sich bei der verbauten Endstufe um eine mit Brückenschaltung. Somit sind die beiden - Ausgänge NICHT gleich Masse und ein direkter Anschluss an einen Kopfhörer ist nicht möglich!!!

Kleine Zwischenfrage von mir, da mein Englisch beschissen ist, wofür braucht man das Adafruit Teil eigentlich?

Gruß

MiReu

Hi,

nur um Missverständnisse auszuschließen: an den Speaker out (also der mit Verstärker) darf ich die Kopfhörer nicht anschießen, richtig?

Ich baue damit einen MP3 player für meine Kinder... Zumindest ist das der Plan :slight_smile: das adafruit music Maker hat einen SD Karten slot und einen chip für die Dekodierung von z.B. mp3 und einen Verstärker mit 3w integriert. Hat noch mehr features ( auch Midi) aber das ist das, was ich brauche. Und es ist fertig zum auf stecken auf den arduino, was es für mich als Anfänger einfacher macht.

Schönen Gruß

ferschtl:
nur um Missverständnisse auszuschließen: an den Speaker out (also der mit Verstärker) darf ich die Kopfhörer nicht anschießen, richtig?

Du darfst daran auch einen Kopfhörer anschließen, nur du darfst diesen nicht einseitig gegen GND schalten.

Und wie die jetzt feststellen musst, ist auch der Musik Maker nichts für Anfänger.

HotSystems:
Du darfst daran auch einen Kopfhörer anschließen, nur du darfst diesen nicht einseitig gegen GND schalten.

Was heißt “nicht einseitig gegen GND schalten”?

Der Verstärker hat 4 Pins:

  • Left +
  • Left -
  • Right +
  • Right -

Der Kopfhörer hat 3 Pins:

  • Left
  • Right
  • Ground

Wie kann ich nun die Verstärker Ausgänge mit der Kopfhörer Buchse richtig verkabeln, ohne den Verstärker oder die Kopfhörer zu beschädigen?
Beim Verstärker handelt es sich um eine Brückenschaltung (was auch immer das genau heißt…)

Heißt “nicht einseitig gegen GND” dann:
Kopfhörer Left mit Verstärker Left+
Kopfhörer right mit Verstärker right+
Kopfhörer Ground mit Verstärker Left - UND Verstärker Right - ?

Falls es der Beantwortung hift, hier ist das Adafruit Schaubild zum Music Maker Board. Ich kenne mich leider zu wenig aus, um daraus die richtigen Infos herauszulesen… Schematic und Fabprint