4051 Threshold

Hallo,

ich möchte mit einem 4051 8 verschiede LED`s an und ausschalten über einen Fader.

Ist der Fader über 50% ist das ganze an ist er drunter ist es aus.

Nun habe ich das Problem das die LED zwar an gehen aber wenn der 4051 weiter schaltet gehen sie sofort wieder aus. Gibt es eine Möglichkeit das Signal zu halten bis der 4051 die runde rum ist ?

Dafür dürfe der 4051 nicht der geeignete IC sein.

Gruß Tommy

Nein.
Der CD4051 ist ein 8 zu 1 Multiplexer. Einer der 8 "Ausgänge" wird zu einem "Eingang" geschaltet. Die anderen 7 "Ausgänge" sind mit nichts verbunden. Ich schreibe Eingänge und Ausgänge mit Anfürungszeichen weil das klarer ist als Common I/O und Cannel I/O und weil der Multiplexer in beiden Richtungen funktioniert (Signal von Eingang zu Ausgang oder ungekehrt).

Darum ist ein 4051-Multiplexer nur als Multiplexer von Eingängen sinnvoll (aus 1 Eingang werden 8 Eingänge) und nicht von Ausgängen.

Ich weiß jetzt nicht was Mathrim machen will.
Ich stelle mir vor daß Schieberegister wie zB der 74CT595 oder Port Expander mit I2C oder SPI Interface eine Lösung sein könnte. Andereseits auch LED Treiber wie TLC5947 oder TLC5940 oder für LED-Matrix wie der MAX7219.

Grüße Uwe

Hast du ne Idee was ich da nehmen könnte ? Oder was man vllt. hinter die Ausgänge schalten könnte? was vllt. bei jedem Impuls immer umschaltet? Dann filtert man im Arduino den Input einfach so das er nur bei einer Änderung ein Signal spuckt und damit wär das auch erledigt.

OK also die ganze Sache sieht wie folgt aus.

ich habe 8 Fader Jeder Fader hat 12 LED die am fader längst angebracht sind um im Dunkel die Position des Faderkopfes anzuzeigen.

Nun wollte ich die 8 fader über einen 4051 in den Arduino schicken und dann sollte immer ein Fader ausgelesen werden und über 12 weitere 4051 die jeweilige LED aktiviert werden.

Ich könnte auch jeden Fader an einen eigenen arduino hängen aber das wird dann teuer.

Der 4051 ist ein Analogmultiplexer, also ein Schalter, der nach Ansteuerung durchschaltet. Wenn er weiter schaltet, ist der alte Ausgang aus, so wie wenn Du einen Dreschalter weiter drehst. Schau mal ins Datenblatt.
Ich verstehe zwar Deine Beschreibung nicht, aber mit dem 4051 bist Du auf alle Fälle auf dem Holzweg.

Gruß Tommy

Mathrim:
Hallo,

ich möchte mit einem 4051 8 verschiede LED`s an und ausschalten über einen Fader.

Ist der Fader über 50% ist das ganze an ist er drunter ist es aus.

sorry, ich versteh auch nicht, was willst Du?

a) Also 8 LED's an - gibt es die Zustände 1 LED an, 2 LED an, ...., 7 LED an, alle 8 LED an?
b) Oder sind immer alle 8 an, wenn Zustand 50%+ und alle aus bei 50%?

Wenn a) dann ist es schön analog.
z.B. http://www.elektron-bbs.de/elektronik/tabellen/ddr/a277.pdf

Das als AUsgang am Arduino würde sicher gehen aber die sind ziemlich teuer und werden scheinbar nicht mehr hergestellt. hatte auch schonmal den LM 3914 im Auge wobei der leider nur 10 Outputs hat und auch recht teuer ist.

Mathrim:
Das als AUsgang am Arduino würde sicher gehen aber die sind ziemlich teuer

Also mal ehrlich:
2 Stück ebay - https://www.ebay.de/itm/174463164703
Stand jetzt nicht mal 5 Euro.
Incl. Versand.
Und Angabe zu Ersatztyp.

ja das klingt erstmal nicht viel wenn du aber 8 stück pro wing brauchst und dann einige von diesen wings bauen willst dann macht sich das irgendwann bemerkbar.

Mathrim:
wenn du aber 8 stück pro wing brauchst und dann einige von diesen wings bauen willst

Ach...

Herzlich willkommen bei den Veranstaltungstechnikern ...

was genau soll mir das jetzt sagen?

Oder was hat das noch mit dem thema zu tun?

Das ganze ist nur ein Gimmick und hat mit der Funktion an und für sich nichts zu tun. und egal aus welcher Branche man kommt es ist immer unklug wenn ein Gimmick mehr kostet als die Funktionseinheit an sich.

Mathrim:
Das ganze ist nur ein Gimmick

Nein.
Ein Gimmick wäre villeicht eine rote LED die bei Übersteuerung aufleuchtet - Alles was darüber hinaus geht ist kein "geringer Wert"

8 stück pro wing brauchst und dann einige von diesen wings bauen willst

Na dann.

Ich muss mich hier dann an Verträge und damit raus halten.

my_xy_projekt:
Ich muss mich hier dann an Verträge und damit raus halten.

alles klar mr. wichtig (autsch)
naj mal was zum thema ich habe überlegt ob es nicht das einfachste udn kostengünstigste wäre einfach jeden fader von einem tiny 2313 stuern zu lassen die dinger gibts quasi für umme und einen analog in und 12 outs müssten die ja hinkriegen

Ich möchte zu bedenken geben, daß der Fader (Potentometer) von der Schaltung, wo er eingebaut ist, verwendet wird. Ich nehme an, daß der Fader als Spannungsteiler für einen Audiomischer diehnt.
Die Position des Faders könnte schwierig sein zu messen sein.
Grüße Uwe

Mathrim:
OK also die ganze Sache sieht wie folgt aus.

ich habe 8 Fader Jeder Fader hat 12 LED die am fader längst angebracht sind um im Dunkel die Position des Faderkopfes anzuzeigen.

Nun wollte ich die 8 fader über einen 4051 in den Arduino schicken und dann sollte immer ein Fader ausgelesen werden und über 12 weitere 4051 die jeweilige LED aktiviert werden.

Wozu extra Arduinos? Da reichen doch auch Transistor-Arrays (ULN200x) und Strombegrenzungswiderstände um die zusätzlichen LED gleichartig anzusteuern. Diesen Aufwand muß man vermutlich auch zusätzlich zu einem Arduino treiben. Wie sieht die Steuerung der LED überhaupt aus, ich vermute mal PWM?

mit einem Transistor Array habe ich das ganze schon mal probiert hat auch geklappt aber die LED gingen eine nach der anderen an und blieben an bis zum zurückfahren des Faders. (nicht lachen) ich hab das mal hochgerechnet das ist bei einer höheren Anzahl an Fadern ganz schön viel Strom was da fliest, deswegen will ich jetzt das immer nur eine LED an ist. Das zweite Problem war das das ganze zu groß wurde da ich kein SMD löten kann.

uwefed:
Ich möchte zu bedenken geben, daß der Fader (Potentometer) von der Schaltung, wo er eingebaut ist, verwendet wird. Ich nehme an, daß der Fader als Spannungsteiler für einen Audiomischer diehnt.
Die Position des Faders könnte schwierig sein zu messen sein.
Grüße Uwe

ne, ist für ein midipult. Ich benutze Alps 10K linear stereo Fader auf ei nem kanal läuft mein midi signal auf dem anderem 5 v direkt in den Arduino. Die Position habe ich mit dem arduino abgelesen über den seriellen monitor und dann die werte rausgeschrieben wenn er die nächste LED passiert hat.

PCA9685

oder SX1509 - für bis zu 16 LEDs - PWM, pulse, breathing mit I2C.

Wobei für ein simples ein/aus jeder andere LED Treiber IC ala MAX7219 oder HT16K33 auch reichen wird.