40kHz Sonar Sender u. Empfänger an 2 separaten Stromquellen

Hallo,

Ich habe diese Schaltung 1 zu 1 nachgebaut:

http://lynxp.freehostia.com/sonar.html

Ich habe mich für diese Schaltung entschieden, weil ich Sender und Empfänger an 2 voneinander unabhängigen Stromquellen nutzen muss.

Wenn man den "Send" Eingang auf GND legt sinkt die Spannung am "Read" um ca. 0,5V.

Dies funktioniert aber nur so lange man beide Schaltungen an der selben Stromquelle betreibt. Betreibt man die Schaltungen an zwei verschiedenen Stromquellen ändert sich am "Read" gar nichts.

Leider kenne ich mich nicht gut genug aus um die Schaltungen nachzuvollziehen.

Ich würde mich freuen wenn jemand eine Idee hat woran es liegen könnte, dass die Schaltungen nur an der selben Stromquelle funktionieren.

Ich würde mich freuen wenn jemand eine Idee hat woran es liegen könnte, dass die Schaltungen nur an der selben Stromquelle funktionieren.

Ich habe keine Ahnung ob die Schaltung überhaupt Sinn behaftet ist.

Aber mit getrennter oder gemeinsamer Stromversorgung hat das rein gar nichts zu tun.

Meiner Ansicht nach hat er Autor keinen blassen schimmer von Operationsverstärkern. Die Spannung am Ausgang des Operatonverstärkers erreicht nicht die Werte der Versorgungsspannung sondern bleibt typischerweise bei einer Last von 10kOhm 1,5V entfernt bis zu max 3V. Darum erreicht der Ausgangshub der Operationsverstärker typischerweise 1,5 bis 3,5V.

Da sind andere Operationverstärker besser geeignet. Eine einfache Leistungsschaltung mit 4 Transistoren wäre besser geeignet.

Ich würde Abstand von dieser Schaltung nehmen.

Grüße Uwe

Die Dreiecke mit + und - sind Operationsverstärker.

Operationsverstärker

Mutumba: ... oder bin ich hier im falschen Forum ?

Dieser Eindruck drängt sich mir seit geraumer Zeit auf! Wenn Dir zu einem Thema nicht Konstruktives einfällt, dann zwingt Dich niemand, etwas zu schreiben. Und der Forummoderator heißt Uwe. Wenn der keinen Einwand hat, dann solltest Du das akzeptieren.