5V Ladestrom auf 0,5A begrenzen

Hallo,
ich arbeite gerade an einem System in welchem auch 6 USB-Buchsen zum Handy aufladen verbaut sind. Ich möchte aber verhindern dass die Buchsen dann insgesamt zu viele A ziehen (wenn an jeder Buchse ein Gerät angeschlossen ist und jedes z.B. 2A zieht). Deswegen will ich jede Buchse auf 0,5A beschränken, dass ich max 3A habe. Kann mir jemand sagen wie ich dass am geschicktesten anstelle?

Mfg
Tobias

Was hat das mit einem Arduino zu tun? Oder willst Du die Strombegrenzung darüber realisieren?

Gruß Tommy

Hi

Es gibt 2-pol KSQ. Einfach Zwischenschalten (ggf. Polarität beachten)

Aber warum willst Du den vorhandenen, aber ungenutzten Strom nicht benutzen?
Klar, mit der Dauerbegrenzung hast Du maximal 3A (6x 500mA), egal, wie viele Anschlüsse benutzt werden.
Anders könntest Du aber ein Gerät auch mit 3A laden, was die Ladedauer doch stark reduzieren würde.
Bei einem 'öffentlichem Projekt' - denke Da an Jugendherberge oder Ähnliches, könnte Das aber einen Kampf auslösen, da jeder weitere Nutzer den eigenen Stromanteil reduziert - gibt 'böses Blut'.

Den ganzen Kram von einem Arduino regeln zu lassen, halte ich für viel zu kompliziert.
Du müsstest die aktuelle Stromstärke, die Summe der Ströme erfassen und REGELN - Das wird kein Zuckerschlecken.
Handys laden langsamer, wenn man die Spannung runter dreht - ist bei USB so geregelt.
Du könntest den einzelnen Ladebuchten ein PWM-Signal vorsetzen, Welches die nominanel 5V runter setzt (RC-Glied könnte reichen).

MfG

Was hat das mit Arduino zu tun?

@ Bitte antworte mir innehalb 3 Tagen sonst lösche ich diese Diskussion.
Grüße Uwe

@postmaster-ino Danke für deinen Tipp, ich habe in dem System nur 10A zur Verfügung und die USB Ports sollen eben nicht soviel ziehen, weil es mir sonst an anderer Stelle fehlt
@uwefed @Tommy56 Ich habe mir gedacht dass hier am ehesten jemand eine Idee haben könnte wie man sowas realisieren kann, evtl. eben auch mit Arduino

Mfg
Tobias

Das kommt darauf an, was Du genau machen willst. Eine Intelligente Stromverteilung mit Steuerung durch den Arduino - nicht einfach, aufwändig, hier passend
oder einfach eine Begrenzung pro Anschluss: gehört nicht hierher. Tipp: Schau mal nach “selbst rückstellende Sicherung”

Gruß Tommy

Du kannst den Stromverbrauch eines USB-Verbrauchers nicht steuern!
Wenn dein Smartphone 1A Ladestrom möchte, wird es den auch entnehmen, es sei denn, du teilst ihm mit, dass das nicht erlaubt ist. Das macht ein Computer-USB-Anschluss über das USB-Protokoll. Da wird die erlaubte Stromstärke per Software kommuniziert. Ein normales unintelligentes USB-Netzteil macht das auf anderem Weg, siehe (für iPhones) link
Wenn du den Strom begrenzen wollen würdest, müsstest du die Spannung verringern. Das kannst du mit einem USB-Ventilator oder -Kaffeewärmer machen, aber nicht mit einem "richtigen" Verbraucher wie einem Handy. Das wird den Ladevorgang einstellen, wenn die Spannung unterhalb der USB-Spezifikation liegt