6 Servos über jeweils 6 Potis steuern

Hallo Leute,

ich habe vor einen Roboterarm zu bauen und möchte die Drehwinkel der Servos über Potentiometer steuern.(Arduino Knob) Als Potis verwende ich 10k Drehpotentiometer und Servos von Modelcraft, Analog Servos mit einer Versorgungsspannung von 4.8 bis 6 V.

Da der Arduino Uno nicht alle 6 Servos Antreiben kann verwende ich 4x 1,5 V AA Batterien als externe Versorgung.

Die Pluspole von den Potis habe ich am Arduino 5V Pin angeschlossen und die Servopluspole bei der externen Spannungsversorgung. Ich habe alle grounds (Servos,Potis und Arduino) miteinander verbunden.

Wenn ich den Sketch mit einem Servo und Poti beim Arduino versuche funktioniert es einwandfrei aber wenn ich die externe Versorgung verwende rührt sich der Servo garnicht (geschweige denn alle) .

Kann es deswegen sein , weil die Servos analog sind ? Ich verstehe nicht was ich falsch mache :confused: kann mir da jemand Helfen ?

Danke für im vorhinein.

Bedenke: Da ich weit von dir entfernt wohne, kann ich leider den Code auf deinem Monitor, von hier aus, nicht sehen. Auch sehe ich keinen Schaltplan. Viel Worte, aber denen traue ich nicht.

Und meine Kristallkugel ist gerade in Urlaub.

Ich bin davon ausgegangen dass, wenn ich Arduino Knob schreibe, dass Profis wie dir der Code und und Schaltpan geläufig ist.(suche Arduino Knob auf der Seite).

Aber ich werde wenn ich Zuhause bin diese Trotzdem Hochladen :)

Och... Wollte dich nicht in deinem entspannten Innenweltorbit stören...

dass Profis wie dir der Code und und Schaltpan geläufig ist

Nöö... Nie gesehen.

Naja, dann werde ich auch mal wieder abtauchen, denn so ein doller Profi bin ich ja auch nicht.

Hallo,

ich greife mal vor. Wenn du mehrere Servos vernünftig wirklich unabhängig voneinander steuern möchtest, dann nimm ein PWM Controller IC.

https://www.adafruit.com/products/815 oder das https://www.adafruit.com/products/1411

der IC da drauf kümmert sich um die Servo Ansteuerung, man muß nur die Befehle senden.

Man kann das sicherlich auch rein Software technisch lösen, erfordert aber hohe Programmierkunst, der Code darf nicht stocken geraten durch andere Arbeiten. Der Spezial IC nimmt einem viel Arbeit ab.

Danke für den Tipp Doc_aduino,
den Treiber könnte ich mir als Option gut vorstellen.

Bevor ich dies aber tue , kann die Ursache vlt daran liegen, dass, die Servos Analog sind ?
Weil wenn ich die Servos bei der Externen Versorgung anschließe höre ich im Servo ein Ruckeln aber es tut sich nichts. Ein Programmierfehler habe ich definitiv nicht, weil wenn ich den Servo wieder beim Arduino anschließe funktioniert die Steuerung.
:confused:

Hallo,

sind die Massen verbunden? Ansonsten Schaltplan zeigen. Und schau dir mal an wie Servos angesteuert werden. Worauf es dabei ankommt. Es ist hierfür erstmal egal ob es analog oder digital arbeitet. Der Unterschied sitzt intern. Nicht extern.

Hallo Doc,

Ich habe alle Massen miteinander verbunden aber wenn ich zuhause bin werde ich den Schaltplan auch mal hochladen.

Mir war im Vorfeld einmal wichtig ob Analog oder Digitale Servos sich indem Fall anders verhalten.

Danke für die Erklärung und bis Bald !

Ich vermute mal, dass deine Batteriechen einfach gar nicht genug Strom für so viele Servos liefern können. Versuchs mal mit nem anständigen Akku, oder nem starken Netzteil (bei 6 Servos würde ich, ohne Last, mal so von mindestens 3A ausgehen). Kannst du recht easy testen: zieh sie ab bis auf eines. Funktioniert? Steck noch eins dran. Funktioniert? Bei dreien ungefähr (je nachdem, wie gut die Batterien sind und was genau du für Servos hast), wird es eng werden.

Früher im Modellsegler sind wir auch mit Batterien und 4 Servos geflogen. Bevor man sich NC Akkus leisten konnte. Und die damaligen Blaustrümpfe brachten auch nicht mehr als Zinkkohle Batterien.

Ich tippe eher auf Sketch oder non pwn Pins oder so

Früher sind wir mit Schwertern und Lanzen in den Krieg- irgendwie gings auch…:wink:

Normale RC-Empfänger sind in der Regel auf max. 2A ausgelegt (billige schon mal nur auf 1A, da wundern sich die Leute immer mal, wenn die Servos machen, was sie wollen), und schon zu meiner Anfangszeit (Ende der 80er) wurde dringendst davon abgeraten, normale Batterien im Modell zu benutzen- weils eben ab und zu nich geht.
Und: nen gutes Modellbauservo braucht ohne Last kaum 200mA beim starten, die heutigen Billigkrücken bis zu 1A-pro Stück!
Nen 1A-BEC reicht für ein Servo (mit Glück und guter Servowahl grad noch für 2, fliegen würd ich so nich), und nich mehr…
Zwar ist diese Spitze nur beim anfahren der Servos da,aber das kann dem Arduino reichen, um den Dienst zu quittieren, bzw. die Spannung so weit einbrechen zu lassen, dass die Servos sich mal lieber tot stellen.

Die alte Analogtechnik konnte sowas weit besser ab.

Heute würde ich sowas natürlich auch nicht mehr machen.

Der TE sagt ja aber, dass seine Servos analog sind. Ud so wie ich weiters verstanden habe, hängen NUR die Servos an den Batterien, nicht der Arduino. Also sollte ein zusammenbrechen der Batteriespannung den Arduino nicht mit in den Abgrund ziehen.

Warten wir mal auf den Sketch.

Hallo Leute !

Danke für die Hinweise.

Ich habe das Problem gelöst :).Das Problem war, dass der Strom der externen Batterien zu gering war. Als alternative habe ich einen Ladenetzteil von Samsung Galaxy S6 ( 5V,2A) ausprobiert und diese hat perfekt funktioniert!

Mit 2A laufen 6 Servos? Nur bis die sich mal anstrengen müssen..... Spar schon mal auf ein neues Netzteil. ;)

Hallo Rabenauge

Es ist sich echt knapp ausgegangen ich werde mir sowieso ein Netzteil mit 3A besorgen mein Projekt ist noch in der Entwicklungsphase :).