Anfänger Frage: Welches Material für Steuerung eines Motors (Kamera Slider)

Hallo,

bin über youtube auf den Arduino gekommen und generell auch lernbereit. Ich möchte gern einen Motor mit einem Arduino steuern.

Dieser soll am Ende eines Kamerasliders angebracht werden und ich benötige dann verschiedene Geschwindigkeiten.

Leider kenne ich mich mit dem ganzen Thema nicht aus. Wie würdet Ihr vorgehen?

Vielen Dank für eure Antworten.

Lieben Gruß Malte

Malte_neq:
Leider kenne ich mich mit dem ganzen Thema nicht aus. Wie würdet Ihr vorgehen?

Für einen Kameraslider würde ich einen Schrittmotor nehmen. Kauf' Dir also einen und fange damit an, ihn zu steuern. Wenn Du auch noch keinen Arduino hast, nimm den Uno - der passt zwar nicht auf ein Steckbrett, aber für den Uno gibt es ein „Motor Shield“ (auch kaufen!), mit dem Du den Stepper ansteuern kannst.

Es gibt hier einen Thread „Zeigt her Eure geilen Projekte“ (oder so). Dort wurde schon einmal so ein Slider vorgestellt. Vielleicht hilft Dir das weiter.

Gruß

Gregor

PS: Du wirst Dir sicherlich auch ein Netzgerät zulegen müssen. Der Uno (alle anderen Arduinos auch) ist zu schwach, um einen Schrittmotor mit Energie versorgen zu können. Ein paar gesammelte Links habe ich hier ins Netz gekippt.

Hallo Malte, ich würde es etwas anders anfangen als Gregor, viele Wege führen nach Rom, beispielsweise das Motor Shield mag ich nicht.

Der UNO ist Standard aber zu groß, stattdessen ein Nano oder ein Mega 2560 PRO.

Schrittmotor für Stromsteuerung, also Nennspannung unter ca. 5V. Netzteil 24V mit genügend Strom für den Motor, lieber etwas mehr. Als Motortreiber beispielsweise DRV8825, wenn es mit dem Strom paßt, das hängt vom nötigen Drehmoment ab.

Zur Stromversorgung des Arduinos ein StepDown-Wandler 24V auf 5V.

Zusätzlich wirst Du ein Display, beispielsweise 20x4 mit I2C benötigen. Taster, Fernbedienung und ein paar LEDs, als adressierbare RGB Bsp1 oder Bsp2, könnten auch dazu gehören.

Alle Links dienen der Illustration und stellen keine Kaufempfehlung dar. Wer echte Arduinos kauft, unterstützt dieses Forum!

agmue:
Der UNO ist Standard aber zu groß, stattdessen ein Nano

Einen Nano hatte ich zuerst auch im Sinn. Aber dann fiel mir das Motor-Shield ein. Ich finde halt praktisch, dass man das nur aufstecken und den Schrittmotor anschließen muss. Für jemanden, der gerade mit derlei Zeug anfängt, ist das sicherlich einfacher und komfortabler.

agmue:
Alle Links dienen der Illustration und stellen keine Kaufempfehlung dar. Wer echte Arduinos kauft, unterstützt dieses Forum!

Das ist in diesem grün leider schlecht lesbar. Mach's blau oder dunkelgrün.

Gruß

Gregor

PS @ OP: Nimm Dir auf jeden Fall viel Zeit. Obwohl ich schon seit Jahren derlei Zeug bastle, verschätze ich mich dabei fast jedesmal.

gregorss:
Für jemanden, der gerade mit derlei Zeug anfängt, ist das sicherlich einfacher und komfortabler.

Da bin ich genau umgekehrter Meinung, weil diese Shields gerne Informationen "verstecken". Das liegt natürlich nicht an dem Konzept an sich, sondern an von Verkäufern "vergessener" Dokumentation.

Außerdem bevorzuge ich Stromsteuerung, während die mir bekannten Shields Spannungsteuerung machen. Ausnahme wären RepRap-Shields mit vier oder fünf Treibern, was für einen Slider überdimensioniert ist.

Ich bleibe also bei meiner Empfehlung zu einem separaten Treiber mit Stromsteuerung. Ist halt meine Meinung.

Bei der Farbe komme ich Dir aber gerne entgegen :slight_smile:

diese "RampShields" gäbe es aber auch genau für einen Stepper Driver -
bin ich die Tage mal drüber gefallen:

z.B. https://amzn.to/2uRk64V (Amazon Link).

Warum machst Du aus dem Amazon-Link so ein komisches Ding? Wer sollte das anklicken?

Gruß Tommy

(deleted)

noiasca:
diese "RampShields" gäbe es aber auch genau für einen Stepper Driver -

Ein Shield ist für mich eine Platine, die man auf einen Arduino draufstecken kann, also Plug & Play.

Die von Dir verlinkte Platine ist zwar auch interessant, nach meiner Definition aber kein Shield.

Mir ist aber durchaus bewußt, daß der Begriff Shield auch anders verwendet wird.

agmue:
Da bin ich genau umgekehrter Meinung, weil diese Shields gerne Informationen “verstecken”. …

Das mit dem Verstecken kann man offensichtlich unterschiedlich sehen :slight_smile:

Ich denke, dass für einen Arduino-Einsteiger das im Vordergrund steht, was er realisieren möchte. Ob man das Vorhaben irgendwie „besser“ machen kann, oder zu geringeren Kosten, ist zweitrangig.

Ich würde jemandem z. B. Linux zeigen, indem ich ihm zuerst die „Klickibunti-Methode“ zeige. Dass das auf vielen kleinen spezialisierten Tools aufbaut, lernt der irgendwann auch - wenn er lange genug dabei bleibt.

Und an den OP: Plane wirklich genug Zeit ein! Die wirst Du zwar mit einigem Gefluche bei der Fehlersuche verbringen, aber der Spaß kommt dabei nicht zu kurz.

Gruß

Gregor

PS: Hm. So einen Kameraslider könnte ich mir eigentlich auch mal bauen. Bis auf ein paar wirklich kleine Kleinigkeiten habe ich alles da.

@Malte_neq
Verrat uns mal wie lange die gefahrene Strecke sein soll, wie schwer die Kamera (samt Stativkopf) sein wird und wie schnell sich der Schlitten bewegen soll; dann schauen wir mal was Du so brauchst.
Grüße Uwe

Malte_neq:
... ich benötige dann verschiedene Geschwindigkeiten.

Lieben Gruß Malte

https://www.arduinoforum.de/arduino-Thread-DIY-Arduino-Timelapse-Slider-Steuerung

Das Video fängt gleich mit dem Menü der Steuerung an. Funktionieren tut´s wohl auch, aber ansonsten gibt es dort nicht viel Information. Bei anderen YT-Videos habe ich aber auch schon Links zur Bauanleitung einschließlich Software gesehen. Unter "camera slider" gibt es bei YouTube wirklich mehr als genug Anleitungen zu finden.

uwefed:
@Malte_neq
Verrat uns mal wie lange die gefahrene Strecke sein soll, wie schwer die Kamera (samt Stativkopf) sein wird und wie schnell sich der Schlitten bewegen soll; dann schauen wir mal was Du so brauchst.
Grüße Uwe

Hallo,

vielen Dank schon mal für die ganzen Antworten. Ich habe noch keine Hardware zu Hause, außer Lötstation etc.

Den Slider findet Ihr bei Amazon https://www.amazon.de/gp/product/B01IVA2DU0/ref=oh_aui_detailpage_o00_s00?ie=UTF8&psc=1 und das anbringen des Motors habe ich mir schon angeguckt und eine Idee.

Nur die Steuerung von einem Motor ist natürlich die andere Frage. Ich weiß einfach nicht, was für einen Motor und was für Hardware ich nehmen muss. Vielleicht brauche ich auch einfach keinen Arduino, sondern nur einen Drehschalter, welcher die Spannungszufuhr steuert und somit die Geschwindigkeit reguliert?

"Endschalter" sind aktuell nicht so wichtig, da ich wohl immer dabei stehen werde.

Der Slider wird hauptsächlich nur in der Waagerechte genutzt, da eine Spiegelreflexkamera zu schwer sein wird, wenn diese per Zahnrad nach oben gezogen werden soll. Also maximal 45° Winkel.

Bei 90° kommt dann eventuell ein Smartphone zum Einsatz.

Hier noch ein Bild: https://www2.pic-upload.de/img/35682734/323.jpg

Arduino würde aber doch mehr Sinn machen, da die Kamera später vielleicht auch noch beim fahren gedreht werden soll (ca. 30°) und das könnte man wohl mit einem Arduino sicherlich besser realisieren.

Danke an euch!

Malte_neq:
Nur die Steuerung von einem Motor ist natürlich die andere Frage. Ich weiß einfach nicht, was für einen Motor und was für Hardware ich nehmen muss.

In der Waagerechten braucht der Motor nur die Masse der Kamera zu beschleunigen, da reicht ein Motörchen (wegen Getriebe 4096 Schritte/Umdrehung). Bei einem Winkel muß der Motor die Kamera auch bewegen und halten können. Hier kommt es auf das notwendige Drehmoment an. Masse der Kamera + Gedöns + Sicherheit auf der schiefen Ebene ergibt die notwendige Kraft. Das Ritzel für den Zahnriemen hat einen Radius = Hebelarm. Kraft x Hebelarm = Drehmoment.

Jetzt suchst Du Dir einen mechanisch passenden Schrittmotor, der eine Nennspannung unter 5V für Stromsteuerung und mindestens das nötige Drehmoment aufbringt. Dieser Schrittmotor benötigt einen maximalen Strom, der wiederum vom Treiber geliefert werden muß. Treiberbeispiel an der unteren Skala: DRV8825.

Das passende Netzteil Die passende Stromversorgung sollte ein Mehrfaches der Motornennspannung und mehr als den nötigen Strom liefern können. Denke bitte auch an die Peripherie und ggf. den zweiten Motor.

agmue:
... Das passende Netzteil ...Denke bitte auch an die Peripherie und ggf. den zweiten Motor.

Selbst wenn der Slider ausschließlich im Studio verwendet werden sollte (was er aber m.E. nirgends sagt), dann wäre dennoch Batteriebetrieb vorzuziehen. Wer übers Stromkabel stolpert reißt vermutlich alles um.

P_Extruder:
Wer übers Stromkabel stolpert reißt vermutlich alles um.

Ändere "Das passende Netzteil ..." um in "Die passende Stromversorgung ..." :slight_smile: