Anfänger-Frage zu Motoren: einzelne L293D oder Motorshield?

hallo,
noch eine Anfänger-Frage diesmal zu 12V/2A-Motoren:
Um sie per digi pwm Befehle verschieden schnell vor/zurück laufen zu lassen, was ist eher empfehlenswert -

  • einzelne L293D oder ähnliche
  • oder ein Uno Motorshield?

Da gibts nun etlice Möglichkeiten.
Allein die Motorshields gibt es in verschiedenen Ausführungen.
Dann gibts noch einige Breakouts....dort muss man sich am sinnvollsten vorher überlegen, was man machen will, und dann die passende Lösung suchen.
Hatten wir im Roboternetz neulich erst (in der Arduino-Ecke)-da hat auch jemand den Sainsmart Rover gekauft mit etwas komischen Treiberplatinen.

Ich selber hab das "alte" Motorshield- das Ding ist ja im Grunde ganz nett (vier Gleichstommmotoren, oder zwei Stepper oder zwei Servos, auch gemischt geht), aber: das Ding belegt nen Uno fast komplett. Da bleiben zwei digitale und die analogen Pins übrig, und das wars. Kann normalerweise nur ca. 600mA pro Kanal(bei mehr gehts auch nicht kaputt, drosselt aber), ich hab huckepack noch nen Satz Treiber draufgelötet-nun kann ich damit nen ehemaligen "RC"-Buggy(Chinaspielzeug) fahren, und für ein Servo reichts auch noch (die Kiste hat zwei Motoren, einer fährt, einer lenkt).
Das Shield ist eher ne quick&dirty-Lösung. Mal schnell was kleines zum laufen bringen, unkompliziert-geht. Aber dann hörts auf.

Die neueren sind besser: sie belegen entschieden weniger Pins und sind von Hause aus stärker-kann ich aber nicht viel zu sagen, hab keins (das alte hab ich auch nur, weils beim Starterset bei war).

Aber: es gibt durchaus Alternativen. Im Segway hab ich eine grössere Treiberplatine (von Ebay, kam rund 25), die zwei Motoren ordentlich per PWM steuern kann, mit bis zu 15A bei 30 Volt (kann auch sein, 35V)- das Ding braucht lausige vier Pins dazu.

Mein Fazit: Shield ist gut, um mal schnell was zusammenzutüdeln, aber für ne dauerhafte Lösung gehts einfach ohne besser.

Rabenauge:
Kann normalerweise nur ca. 600mA pro Kanal(bei mehr gehts auch nicht kaputt, drosselt aber),

Das ist falsch. Der L293D drosselt nichts. Wenn Du zuviel Strom abverlangst dann werden die internen Verlustleistungen zu groß und er raucht ab.

@HaWe
Motore haben die unagenehme Angewohnheit bei stillstand sehr viel Strom zu ziehen. Die Angabe 12V 2A ist bei Nennlast. Bei blockierten Motor oder Anlauf kann der Strom viel größer sein. Darum bruchst Du für die Motoransteuerung einen richtig dimensionierten Treiber.

Grüße Uwe

das stimmt mit dem Strom bei hoher Belastung, da habe ich nicht dran gedacht.
evtl könnte man einen Strombegrenzer dazwischenbauen.
Aber welchen Treiberchip für etwa 12V/2A (abgesichert, bzw. Strom begrenzt) ist denn empfehlenswert
(Chip direkt anzuschließen an digipins, analogWrite, ntl. externe Spannungsversorgung)?

Der Motor-Leistungsausgang sollte sich automatisch umpolen lassen für vor/zurück + pwm.
Für die Richtung wird er höchstwahrscheinlich einen getrennten Richtungs-Pin brauchen, vermute ich, d.h. also 2 digi pins pro Motor - wäre schön, wenn man es trotzdem mit nur 1 hin bekäme.

Ich benutze nur noch Motor Shields - die kosten doch nur paar EUR und da bist Du (bei der richtigen Wahl) auch auf der sicheren Seite.
Abgeraucht ist mir von den Billig-Dingern noch keiner

HaWe:
das stimmt mit dem Strom bei hoher Belastung, da habe ich nicht dran gedacht.
evtl könnte man einen Strombegrenzer dazwischenbauen.
Aber welchen Treiberchip für etwa 12V/2A (abgesichert, bzw. Strom begrenzt) ist denn empfehlenswert
(Chip direkt anzuschließen an digipins, analogWrite, ntl. externe Spannungsversorgung)?

Der Motor-Leistungsausgang sollte sich automatisch umpolen lassen für vor/zurück + pwm.
Für die Richtung wird er höchstwahrscheinlich einen getrennten Richtungs-Pin brauchen, vermute ich, d.h. also 2 digi pins pro Motor - wäre schön, wenn man es trotzdem mit nur 1 hin bekäme.

Du brauchst immer 2 Pins wenn Du Richtung und Motor Ein-Auschalten bzw PWM regeln willst. Mit einem Pin kannst Du nur den Motor einschalten / PWM und dann genügt ein Transistor.
Wenn Du den Motor in beide Richtungen drehen lassen willst brauscht Du eine H-Brücke.

Grüße Uwe

@ARTY: 12 V 2 A?

@Uwe: welchen genau würdest du empfehlen? Kenne mich in Elektronik leider noch nicht aus.
Muss halt v.a. Uno-pin-kompatibel sein (5V pwm für Uno, evtl für später auch 3.3V-pwm (Due, RPi).

Sorry Uwe-das Shield raucht definitiv nicht ab.
In der Doku von Adafruit steht auch dass es dagegen geschützt ist. Meine Erfahrung bestätigt das.
Gut möglich, dass da ne extra Schutzschaltung drauf ist, aber so richtig kann ichs mir nicht vorstellen, dann würd das Ding ja mit den Huckepack-Treiben auch eher nicht funktionieren-aber auch der Tip steht bei Ada auf der Webseite und-funktioniert hervorragend.

Rabenauge:
Sorry Uwe-das Shield raucht definitiv nicht ab.
In der Doku von Adafruit steht auch dass es dagegen geschützt ist. Meine Erfahrung bestätigt das.
Gut möglich, dass da ne extra Schutzschaltung drauf ist, aber so richtig kann ichs mir nicht vorstellen, dann würd das Ding ja mit den Huckepack-Treiben auch eher nicht funktionieren-aber auch der Tip steht bei Ada auf der Webseite und-funktioniert hervorragend.

Der L293 bzw L293D hat definitiv keine Strombegrenzung und funktioniert auch nicht im Chopperbetrieb.
Er hat als termische Sicherung einen “Thermal Shutdown” das heißt er schaltet aus wenn er intern zu heiß wird. Dann ist der Motor nicht mehr angesteuert und das ist ja auch nicht Sinn der Sache.
Der L293D verkraftet für 100µS 1,2A und 0,6A dauernd.

Peak output current, IO (nonrepetitive, t?100?s): L293D±1.2 A
Continuous output current, IO : L293D ±600 mA

Gibst Du mir den Link zum Adafruit Shield?
Grüße Uwe

Hm-kann natürlich sein, dass er nur abschaltet. Ich hab an dem Ding nen (nicht grade unbelasteten, schätze, das Auto wiegt schon nen Kilo) Motor der 300er Baugrösse betrieben-wurde der Treiber warm, aber nicht kaputt.
Seit ich huckepack nen zweiten Satz drauf hab (nein, die tatsächliche Stromaufnahme weiss ich nicht) läufts ohne Probleme.
Shield ist das hier: Adafruit Motor/Stepper/Servo Shield for Arduino kit [v1.2] : ID 81 : $19.50 : Adafruit Industries, Unique & fun DIY electronics and kits -ich hab den chinesischen Nachbau davon.

sorry, Leute, war vllt nicht ganz deutlich:

meine Motoren sind für 12 V / 2 A !

davon habe ich 6 Stück, und dafür brauche ich einen Motorsteller!

Hast Du das modell der motoren oder den Link zum Verkäufer?
Grüße Uwe

die Motoren sind z.B. von Lego (Encodermotore, Powerfunctions Motore) und ähnliche von Fischertechnik

Ist aber egal von welchem Hersteller, ich habe noch weitere von Conrad und aus diversen RC-Modellen, manche auch etwas schwächer , aber alle sind in diesem Leistungs-Rahmen.

Dann wirds schwierig.
http://arduino.cc/de/Main/ArduinoMotorShieldR3 das packts grade noch, denke ich.
Ansonsten brauchst du wirklich was grösseres.
Sowas http://www.ebay.de/itm/3-36V-Dual-15A-H-Bridge-DC-Motor-Driver-30A-for-Robot-Car-Arduino-Compatible-/111104754444?pt=Motoren_Getriebe&hash=item19de5c030c hab ich im Segway verbaut, das wird mit den 2A spielend fertig.
Ist aber schon etwas grösser.

danke dir, beide sind klasse - und das selbst das größere noch bezahlbar (auch x3 für 6 Motoren)

Merke ich mir gleich vor! Kommen auf die nächste Wunschliste :slight_smile: