Anfänger: Wie meinen ESP8266 mit einem 12V LED verbinden

Hallo! Habe mein gesamtes Projekt jetzt nocmal verändern von den Komponenten und mich so gut es ging informiert. Ich möchte eine 5m lange WS2815 (12V) LED-Leiste mit meinem ESP8266 steuern. Ich habe leider überhaupt keinen Plan von Elektrotechnik etc. und muss nun nur wissen, wie ich das ganze Verkabeln soll. Im Internet gibt es nur völlig verwirrende und sehr unterschiedliche Lösungsansätze dafür. Brauche ich ein separates Netzteil durch die 12V? Und wenn ja wie schließe ich die LEDs gleichzeitig ans Netzteil und an den ESP8266 an? Muss irgendwo ein Widerstand verbaut werden? Ich wäre für jede anfängerfreundliche Hilfe dankbar :slight_smile: Danke!

Wieso jetzt zu deinem Thema nochmal einen neuen Thread eröffnen ?
Haben dir die Antworten hier nicht gereicht ?
Dann hättest du da gern weiter fragen können, ohne erneut einen Thread zu öffnen. Das reißt jetzt alles auseinander und ist unübersichtlich.

Ja sry. Weil ich das übersichtlicher fand und meine Hardware sich geändert hat. Ich will das nicht mehr nachbauen was ich vorher hatte, ich möchte einfach das es irgendwie funktioniert. Der alte Thread kann weg. Ich habe nach wie vor keine Ahnung wie ich das verdrahten muss und welche Komponenten wichtig sind. Ich habe bisher einen ESP8266 und die WS2815 (12V) LED-Leiste und gucke in die Röhre :smiley:

Ok, dann geht es dir ja genau wie uns.
Wir haben keine Ahnung was du jetzt genau verwendest.
Du musst uns schon genauer beschreiben (Hyperlink posten) was du verwendest.

Achso, aber das habe ich doch schon. Ich habe einen ESP8266 (https://amzn.to/2nAq0HS) und eine 5m LED-Leiste des Typs WS2815 (BTF-LIGHTING WS2815 (aktualisiert WS2812B) 5m 150 individuell digital adressierbare Pixel RGB-Dual-Signal-LED Flexibles Lichtband 5050 SMD IP30 Nicht wasserdicht Magic Dream Color DC12V Weiß PCB : Amazon.de) mit 30leds/m und 12V. Der Rest fehlt komplett. Das ist ja auch ein Teil meiner Frage, was brauche ich jetzt noch und wie verdrahte ich es.

Warum kein Hyperlink ?
Was du postest ist eine URL.

Einen Hyperlink kann man anklicken, dann haben auch mobile User die Chance dir zu helfen.

Googeln kann ich selbst, sonst würde ich wohl nicht fragen. Außerdem habe ich WS2815 und nicht WS2811 (beim WS2815 ist eine Leitung mehr vorhanden). Und WS2815 hat auch 12V. Macht das keinen Unterschied aus?

Vielen Dank, dass du immer auf unsere Vorschläge und Bitten eingehst.
Das bringt dich sicher weiter.

Mir gefällt der Ton nicht! Ich habe ganz normal eine Frage gestellt und alle geforderten Informationen eingestellt. Ich bin nunmal blutiger Anfänger. Ich habe lediglich eine fertig geschriebene Software, einene ESP und die LEDs. Und eine Anleitung mit einem 12V LED-Streifen habe ich bisher einfach nicht gefunden. Ich habe bisher das gefunden Link Aber das ist leider nur für einen 5V LED-Streifen :confused: Und ich brauche 12V weil ich die vollen 5m nutze und keinen Spannungsabfall wegen den Farben möchte.

Hippologic:
Mir gefällt der Ton nicht!.....

Dann solltest du dich auch an die Gepflogenheiten in einem Forum halten.
Dazu gehört auch Fragen zu beantworten oder Vorschläge und Bitten zu nachzugehen.

Allerdings verstehe ich den Grund nicht, warum du die WS2815 verwendest.

Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass er den WS2815 verwendet, weil er den jetzt eben hat.

Und eine Anleitung mit einem 12V LED-Streifen habe ich bisher einfach nicht gefunden.

Auch wenn du angeblich mit Google umgehen kannst…
Google: “WS2815 Datasheet
Dort findet sich ein Anschlussplan.
Jetzt darfst du nur noch herausfinden wieviel A dein 12V Netzteil liefern können muss und ob du einen Pegelwandler für DI benötigst.

Ok, danke. Ich kann dem Schaltplan aber leider nicht entnehmen was ich genau tun soll. Wie gesagt, ich hatte damit bisher nicht zu tun (lediglich softwareseitig). Ich schließe also Data und GND an den ESP an, soweit verstehe ich das ja. Aber ich verstehe nicht, wieso das 12V Netzteil von der anderen Seite angeschlossen wird und wie ich es an die bestehende GND-Leitung anknüpfen soll. Noch dazu weiss ich nicht was ein Pegelwandler ist. Ein echt basales Tutorial wäre ideal. Ich möchte nichts wildes machen, einfach nur diesen LED-Streifen an den ESP bekommen damit ich mit meiem Programm durchstarten kann.

Und wieder werden Fragen nicht beantwortet, aber den Ton hier kritisieren, das kannst du.
Damit war es das für mich.

Danke für deine "Aufmerksamkeit".

Hi! Habe nun die Hardware (12W 6A 12V Netzteil, ESP8266, WSP2815 LED-Streifen [30LEDS/m 12V]). Habe Bilder der Komponenten angefügt. An beiden Enden des LED-Streifens ist einmal ein männlicher und einmal ein weiblicher 4-poliger Anschluss + jeweils 2 Kabel. Das Programm ist auf dem ESP bereits installiert, als Datapin wurde D3 gewählt. Wie muss ich das ganze nun verbinden? Habe wirklich keinen Plan. Vielen Dank!

Für alle, die später evtl. vor dem gleichen Problem stehen, und die Lösung suchen:
Hier geht es jetzt weiter.

... aber wohl ohne weitere Lösungsansätze ... wenn ich den Thread-Verlauf im Nachbar-Universum korrekt einschätze ...

Schon blöd, wenn man in zwei ähnlich gearteten Foren auf die gleiche User-Schar trifft ... oder man sollte's Sich vorher nicht mit Dieser vergeigt haben - so als Tip(p) :slight_smile:

MfF .. mit feuchten Füßen sing ... denn wir stehen drauf ... :wink: