Ansteuerung von LED-Anzügen

Hallo miteinander

Ich bin zur Zeit am basteln von LED-Anzügen für eine kleine Abendunterhaltung.
Da ich diese LED-Anzüge noch für weitere Abendunterhaltungen gebrauchen möchte, kam die Idee, das Programm zur Musik auf einem Rasperry Pi zu schreiben und die Anzüge via WLAN anzusteuern.
Auf den Anzügen wären dann ESP8266 mit dem WLAN verbunden, welche dann die RGB-LEDs vom Typ WS2812b ansteuern.

Bei Versuchen für die Kommunikation zwischen dem Raspberry Pi und dem ESP8266 habe ich das MQTT-Protokoll verwendet.
Es besteht jedoch das Problem, dass wenn mehrere LED-Anzüge gleichzeitig angesteuert werden, die LED auf den verschiedenen Anzügen zeitversetzt einschalten.

Daher wollte ich euch Fragen:

  • Wie könnte ich es lösen, dass die LED auf den verschiedenen Anzügen zeitgleich einschalten? Welches Protokoll könnte ich verwenden?
  • wenn ich das Programm einzeln auf die ESP8266-Anzüge laden würde, welche Möglichkeiten bestehen, alle LED auf den verschiednenen Anzügen zeitgleich einzuschalten?

Ich bedanke mich bereits bei Euch für Eure Hilfe!

Hallo elektro_user

Es gibt mehrere mögliche Ursachen für dein Problem. Kannst du mal den Code posten? Was genau sind deine LED Anzüge? Kleider? Wieviele WS2812B’s hast du pro Anzug? Cool wäre ein Foto deiner Anzüge, damit man sich etwas darunter vorstellen kann.

Liebe Grüsse

delf

Hi

Das liest Sich so, daß jeder Anzug Seinen Befehl ausführt, sobald Dieser angekommen ist.
Was Du brauchst ist eine Art Broadcast, Der den Startschuss sendet.

  • Anzug A neues Bild schicken
  • Anzug B neues Bild schicken
  • Anzug C neues Bild schicken
  • Anzug n neues Bild schicken
  • globalen Startschuss schicken
    → alle Anzüge übernehmen das neue Bild

Netter Nebeneffekt: Sämtliche Anzüge sind zeitgleich taub (weil die WS2812B bespielt werden werden wohl auch dort die Interrupts abgeschaltet, oder?) - Das kannst Du insofern ausnutzen, daß Du genau weißt, wann Dir die Anzüge nicht zuhören (können).

MfG

Ich dachte ja erst bei LED-Anzug du hättest dich verschrieben.

Das ESP-NOW Protokoll ist sehr schnell. Da wird man den zeitlichen Verzug wahrscheinlich nicht merken.
Dazu müsstest du einen weiteren ESP8266 oder auch ESP32 als ESP-NOW-Sendestation mit dem RasPi verbinden.

ESP-NOW kann auch irgendwie broadcasting. Das habe ich aber selber noch nicht getestet.
Aber die Idee mit nächstes Bild versenden dann globaler Startschuß zum anzeigen ist super.

viele Grüße Stefan

elektro_user:
... RGB-LEDs vom Typ WS2812b ansteuern.

Das Protokoll dieses Typs ist zeitkritisch, was zu Störungen in der Animation führen kann. Mehr Spannung (12 V) und weniger Strom (10 bis 15 mA je Pixel bei Weiß) möchten die WS2815.

APA102 an ESP32 funktionieren wegen des unkomplizierteren Protokolls bei mir ohne Störungen.