Arduino als Simulator Schnittstelle

Hi

Da sich nicht Alles zur gleichen Zeit ändert, sollte man mit durchdachter Programmierung eine ganze Menge Portexpander abfragen können.
So viele Knöpfe bekommst Du als Mensch nicht betätigt, daß der Arduino Da nicht hinterher kommen kann - nur darf man halt nicht jeden einzelnen I/O-Pin einzeln abklappern, sondern müsste über die gebotenen Interrupts den Bereich eingrenzen.
Dadurch schrumpfen die möglichen Kandidaten auf 1/8 oder 1/16 (man könnte die zwei INT eines 16-fach Expander ver-ODER-n), oder diese INTs selber wieder auf Expander legen - dann hangelt man sich halt durch die Emenen, bis man fündig geworden ist, hat aber immer nur einen kleinen Bruchteil an Abfragen, bis man 'am Ziel' ist.

Bei den ADCs müsste man schauen, ob's was Ähnliches gibt, wie man mit möglichst wenigen Schritten an den ADC kommt, Der sich 'weit genug' geändert hat - wenn nicht jedes Bit Auflösung wirklich gebraucht wird.

MfG