Arduino Drohne

Moin moin,

schon seit längerer Zeit bin ich auf der Suche nach einer Drohne.
Leider habe ich keine passende Drohne gefunden.

Ich bin noch neu in diesem Forum.

Für das Projekt habe ich Ausgaben von maximal 800€ ohne Kamera festgelegt.

Die Drohne soll folgende Funktionen besitzen:

  • GPS
    → Coming Home
    → GPS Punkte anfliegen

  • Abstandssensoren
    → Kollisionserkennung

    1. Arduino als mobile Bodenstation
      → Steuerung
      → Verfolgung
      → Anzeigen von Statusmeldungen auf einem 20x4 Zeichen Display
  • Gimball (Kamerahalterung)

Die Idee der Drohne soll es sein, das an der Bodenstation ein Schalter vorhanden ist, an dem der Modus ausgewählt werden kann.

Modus:

  • GPS Punkte anfliegen und filmen
  • Bodenstation verfolgen und dabei filmen (aus 5 Metern Entfernung) (Mit Kollisionserkennung)
  • Manuelles Fliegen der Drohne über Joysticks der Bodenstation

Bodenstation:

  • Arduino Uno
  • Joysticks
  • Schalter mit mehreren Positionen
  • LEDs
  • LED Dot Matrix Display
  • GPS Modul
  • Funk oder WLan Modul zum Datenaustausch zwischen Bodenstation und Drohne

Drohne:

  • Arduino Mega
  • 3 Achsen Gyro
  • Beschleunigungssensor
  • Barometer
  • GPS Modul
  • Motoren
  • Rotoren
  • Rahmen
  • Servos
  • Kamera
  • WLan oder Funk Modul

Ich hoffe ihr könnt mir bei der Planung und dem Programmcode helfen.

Rauschi_7: Moin moin,

schon seit längerer Zeit bin ich auf der Suche nach einer Drohne. Leider habe ich keine passende Drohne gefunden.

Die Drohne soll folgende Funktionen besitzen:

  • GPS -> Coming Home -> GPS Punkte anfliegen

Prima, viel Erfolg beim Bauen und Programmieren. Und wie war doch gleich deine Frage ?

Rauschi_7: Ich hoffe ihr könnt mir bei der Planung und dem Programmcode helfen.

Wichtigste Frage vorweg. Wie gut sind deine mechanischen Fähigkeiten, elektronischen und Programmier-Kenntnisse.

Ohne die wird es eine ewig dauerndes Projekt.

Ich kenn mich etwas aus in dem Thema.

  1. Mit Arduino nicht zu machen
  2. Für dich nicht zu machen.
  3. Für das DJI Entwicklerteam eine Herausforderung, aber zu schaffen. Die 800€ gehen schon für deren Kaffemaschine drauf.

P.S. Das US Militär würde sowas mit Unterstützung von aussen vielleicht auch noch hinbekommen, aber dann eher für 800.000.000€, allerdings wäre da die Kamera schon dabei :)

Außerdem gibt es das alles schon auf Arduino Basis inklusive Sensoren.

http://ardupilot.org/ardupilot/index.html

Ja das ist wie der Kollege der mal ganz kurz das autonome fahren in alleingang privat umgesetzt hat. Nicht machbar.

Ernsthaft ist dein Vorhaben nicht machbar. Schon alleine das debugging der situationeb und die Drohnen modelle die aufgrund eines fehlers drauf gehen...

Da ist nur noch der Name Ardu. Die FC brauchen da wesentlich mehr Power, guckst du hier Hardware spec. Pixhawk

Ja mittlerweile schon, dachte eigentlich an das hier: http://www.ardupilot.co.uk/

mit der APM 2.5 flieg ich seit Jahren

Moin,

wollte mich auch mal dazu äußern...

800€ sind riskant dafür auszugeben... Ich hab mir Ende letzten Jahres eine Phantom 3 Adv. gekauft, dachte die sei so einigermaßen sicher. Aber halt falsch gedacht, vor drei Wochen ist mir das Ding aus 40m ohne Kollision in der Luft einfach abgestürzt, Propeller aus und das wars... und jetzt ein reiner Schrotthaufen. Und wenn hier jetzt jemand eine Drohne selber bauen will, muss auch mit Abstürzen gerechnet werden. Ein riskantes Spiel wenn sogar DJI es nicht richtig hinbekommt dass die Drohnen nicht abstürzen. Angeblich ein "Kontaktproblem beim einschieben vom Akku"

Gruß, Ludwig

Melde dich >HIER< an und halte dich an die APM2.6 bzw Pixhawk die hat wirklich alles was du brauchst incl. Funktionen für Goundstationen mit AndroidTablett mit OTG funktion.
Gruß
DerDani

Jepp, kann das Forum auch nur empfehlen!

Gruß