Arduino DUE + Banana Pi GPIOs

Hallo zusammen,

ich habe mir vor einigen Tagen einen Banana Pi geholt. Nun gab es dazu noch eine Breakoutplatine, um einen Arduino mit dem Banana Pi zu verbinden. (siehe hier: 113079 - banana pi zbh. Banana/Arduino I/O Breakoutplatine 2in1)

Nun werden hier die GPIOs des Banana Pi direkt an die PWM, Power Supply und Analogs des Arduinos angeschlossen. Wenn der Pi die Power gibt, sollte die Versorgung auch so problemlos klappen - das habe ich in der Arduino Due Dokumentation gefunden.

Nun würde ich denken, dass mir der Arduino oder der Banana Pi dennoch zerspringt, da ich nichts über Input Impedanzen beim Arduino für PWM&Analog und Banana Pi für die GPIOs gefunden habe. Wenn dem so wäre, verstehe ich jedoch nicht, wieso groß C und andere Läden diese Platine vermarkten.

Ganz davon abgesehen, dass eine Serialverbindung zur Kommunikation zwischen den beiden sinnvoller ist. Zerschieße ich mir die Prozessoren durch Verbinden? Wenn ja, gibt es dennoch Konstellationen (z.B. Banana senden, Arduino Analog empfangen) die funktionieren?

Grüße,
Chris

Wo soll der Sinn bestehen PWM und Analog zu verbinden? Kommunikation ist über Seriell, I2C und SPI möglich.
Man kann auch I/Os verbinden. Dann muss man aber aufpassen dass nicht beide Seiten Ausgänge sind und unterschiedliche Pegel haben.

Ohne Datenblatt der Platine würde ich da garnichts verbinden. Desweiteren ist der Due für die Aufgabe komplett fehl am Platze. Die Bilder zeigen einen Uno (DIP-Version). Den kann man nicht mit dem Due vergleichen. Uno 5V Pegel, Due 3V3 Pegel.
Lerne du Aufgaben über ein Bussystem zu lösen.

Ich sehe diese Platine als Zwischenplatine um die Kontakte von Arduino ODER Banana Pi auf eine Lochrasterplatine zu bekommen und NICHT um Arduino mit Banana PI zu verbinden. (obwohl die Beschreibung anderes vermuten läßt). Ist lausig beschrieben und viel zu wenih information. Würde mir schon wenigstens einen Schaltplan der Platine wünschen um zu wisse wie die Verdrahtung ist.

Hab nirgens Informationen bezüglich Pegel des I/O Ports des Banana gefunden. Wenn der 5V ist dann macht man einen angeschlossenen Arduino DUE kaputt. Auch die vorhandenn LED sind eine mögliche Gefahr für den DUE.

Andererseits weiß ich nicht, ob Banana Pi 5V von anderen Arduino-Versionen verträgt.

Grüße Uwe

uwefed:
Ich sehe diese Platine als Zwischenplatine um die Kontakte von Arduino ODER Banana Pi auf eine Lochrasterplatine zu bekommen und NICHT um Arduino mit Banana PI zu verbinden. (obwohl die Beschreibung anderes vermuten läßt). Ist lausig beschrieben und viel zu wenih information. Würde mir schon wenigstens einen Schaltplan der Platine wünschen um zu wisse wie die Verdrahtung ist.

Hallo,

sehe ich genauso wie Uwe.

Der Bpi hat eine 3,3V Logik. Anschließen an irgendeinen Arduino mit 5V Logik wird ihm nicht bekommen. Ob es mit dem Due Probleme geben kann, kann ich nicht beurteilen, da ich keinen Due habe.

Falls man mit dem GPIO “spielen” will, gibt es ein Breakout-Board zum Anschluss der GPIO-Pins an ein Breadboard mit Levelshifter, siehe hier: http://www.bananapi.com/index.php/purchase/2-uncategorised/51-t-electric-level-convert-module

Um Arduino-Shields an den Bpi anzuschliessen, gibt es das hier: http://www.bananapi.com/index.php/purchase?layout=edit&id=52 , soweit ich sehen kann, mit Levelshifter.

IMHO sollte, wenn Bpi und Arduino in einem Projekt verwandt werden, die beiden über einen Bus kommunizieren, wie sschultewolter schon geschrieben hat. Die einfachste und preiswerteste Methode ist ja bei beiden schon eingebaut, der USB-Anschluss. Die beiden einfach verbinden und schon können sie über die serielle Schnittstelle kommunizieren.

Gruß,
Ralf

Danke für alle Antworten! Tatsächlich ist es dann wohl eine Breakoutplatine für das eine oder andere. Irreführend, dass das Produktfoto beide gleichzeitig angeschlossen zeigt.