Arduino Leonardo (YUN) + RFM22 / SPI

Hallo,

ich habe versucht ein RFM22 Board (mit RFM22B, level shifter, 3,3V-Modul) an YUN zu betreiben.
Nachdem ich die RFM22h Datei angepasst hatte
(RF22(uint8_t slaveSelectPin = 10, uint8_t interrupt = 0, GenericSPIClass *spi = &Hardware_spi); )
funktionierte das Board zunächst.

Nach einiger Zeit (zwischen 10Minuten und 3 Stunden) hängt sich der Arduino auf - das heisst, selbst die serielle Schnittstelle ist nicht mehr ansprechbar. Egal, welches RF22 - Programm ich nutze - selbst die Tests mit RF22_test oder RF22_server zeigen das selbe Verhalten. Andere Sketchs - ohne dass der RF22 angesprochen wird - laufen stabil.

Das Board läuft auf einem Uno ebenfalls stabil - nach >24h kein Ausfall... Mit dem YUN nie erreicht...
Daher kann man wohl Board oder RFM22-Modul ausschliessen...

Kann es sein, dass es irgendein Timing Problem beim SPI gibt? SPI wird beim YUN ja auch von dem LINUX-Modul benutzt.
Oder ist es ein 32u4 - Effekt?

Ich habe inzwischen diverses durchprobiert, aber keine Idee mehr...

Hat jemand eine solche Konfiguration schon zu laufen - oder einen Tipp?

Danke,
Micha

Wie versorgst Du den YUN? Über USB oder Netzteil?
Könnte es ein Strrmversorgungsproblem sein? Da der YUN einen 2. Prozessor drauf hat verbraucht er mehr als ein UNO oder LEonardo. Zusammen mit dem RFM22 könnte das zuviel werden.
Grüße Uwe

Zuerst über USB - dann bin ich auch auf den Gedanken mit dem Strom gekommen und hatte ein externes Netzteil an den USB Adapter angeschlossen (was ich auch für den Raspberry Pi nutze :wink: ...) - 1,5A.

Leider ergab das keinen Unterschied.

PS: ich habe einen zweiten YUN - der verhält sich genauso, das habe ich vergessen zu erwähnen ...

Micha

Hallo,
trotz vieler Experimente - kein stabiles Ergebnis.
Was mir aufgefallen ist - die "internen 5V" sind beim YUN anscheinend nicht so stabil wie beim UNO.
Bei der Versorgung über USB (Netzteil) schwankt die Spannung doch extrem - bis auf 4,3V im Langzeittest - max. ca. 4,7V.
Das liegt daran, dass im Gegensatz zum Uno eine Schottky-Diode zum Entkoppeln genommen wird.

Aber auch eine Direkt-Einspeisung von 5V über Vin hat kein besseres Ergebnis gebracht.

Eigentlich bleibt meines Erachtens nur das SPI Interface übrig- gibt es schon irgendwelche Erfahrungen mit anderen Applikationen, die SPI mit dem YUN benutzen (evtl. sogar mit Pegelwandler auf 3.3V)?

Michael