Arduino Nano per USB anschließen

Ich möchte gern ein Sketch in ein Arduino Nano laden. Leider wird dieser nicht erkannt. In verschiedenen Foren war über Treiberprobleme ect. zu lesen. Mein Nano ist ein " echter" mit FTDI Chip auf der Unterseite.
Leider wird gar nichts am USB Port erkannt. Ich habe auch schon ein 2. USB Kabel probiert. Ebenso einen 2 Nano. Funktioniert nicht. Der Mega wird sofort erkannt an COM 3.

Liegt es doch am Kabel? Ist ein Kabel vom Tablet. Wer kann helfen? Ich gehe davon aus das die Programmierung des Nano über USB ohne zusätzliche Stromversorgung funktionieren sollte. Die grüne LED^ON leuchtet und die L LED blinkt langsam.

Gruß CAmillo

Viele USB Kabel sind nur Ladekabel für Händis oder Tablets.
Ohne jede Datenleitung.
Die taugen für deine Zwecke nicht.

combie:
Viele USB Kabel sind nur Ladekabel für Händis oder Tablets.
Ohne jede Datenleitung.
Die taugen für deine Zwecke nicht.

Ich hab schon viele USB-Kabel gehabt, aber noch nie eines, was keine Datenleitungen hatte.
Ich würde eher sagen, der Nano hat ein Problem mit dem ftdi Chip. Ich würde mal ISP flashen probieren.

ElEspanol:
Ich hab schon viele USB-Kabel gehabt, aber noch nie eines, was keine Datenleitungen hatte.

Solche Kabel liegen gerne USB-Ladegeräten oder Powerbanks bei. Ich bin auch schon auf so ein Kabel reingefallen.

Was sagt der Geräte-Manager? Falls es doch kein ganz originaler Nano ist, vor Jahren gab es gefälschte FTDI-Chips, die vom Treiber dauerhaft unbrauchbar gemacht wurden.

Falls es doch kein ganz originaler Nano ist, vor Jahren gab es gefälschte FTDI-Chips

Ist, wenn man das Kabel als Ursache ausschließen kann, auch meine Vermutung.

Manchmal reparabel - im I-Net gibt es Anleitungen dazu; ansonsten: einen neuen Nano kaufen. Wenn China, dann mit CH340-Chip; da gibt es i.d.R. keine Probleme, wenn der richtige Treiber auf dem PC installiert wird.