Arduino + RFID + Relais

Hallo,
ich habe jetzt vor kurzem ein Arduino Uno Start Paket geholt und sitze gerade an meinem ersten Projekt. Arduino Starterpaket
Jetzt möchte ich es gerne bewerkstelligen, das ich mit dem Arduino per RFID das Relais steuern will.
Im fertigen, soll das Relais eine Steckdosenleiste ausschalten und wieder anschalten.
Bevor jetzt einer sagt, leg einfach den Schlater um dann ist alles aus, die Steckdosenleiste ist unter meinem Schreibtisch ganz hinten in der Ecke und darum möchte ich gerne einen RFID Modul in meinem Schreibtisch einlassen wo ich dann nur den Schlüsselanhänger drüber ziehen muss so das dann damit die Steckdosenleiste aktiviert wird.
Hier mal das Relais.
Mein Plan ist es, jetzt den Nullleiter von der Steckdosenleiste mit dem Relais abzuklemmen, das er dann da den Strom unterbricht. Kann ich das Einfach so machen oder ist das Relais dafür nicht ausgelegt???

MFG

Black Zero

Warum willst du den Nullleiter trennen und nicht die Phase ?
Im übrigen wird es bei einer Steckdosenleiste immer problematisch sein, die richtige Leitung zu treffen, da ja leicht der Stecker anders herum gesteckt werden kann.

Bei dem Relais ist nicht alleine das Relais wichtig, auch die Platine muss betrachtet werden. Oft reichten die Abstände zu den 5 Volt-Leitungen nicht aus, daher sehr kritisch. Ich würde Abstand davon nehmen.

Das schalten NUR des Neutralleiters ist laut VDE verboten! Der Neutralleiter darf nur mit mehrpoligen Schaltelementen abgeschaltet werden. Soll heißen, du brauchst mindestes ein Relais mit 2 Schließer, bzw. Wechslerkontakten. In dem du dann sowohl die Phase als auch den Neutralleiter abschaltest.

Die Relais sind wie bereits mehrfach auch in anderen Beiträgen bereits geschrieben ungeeignet. Soll das ganze sicher aufgebaut werden, würde ich dir empfehlen eine "Treiberplatine zu erstellen". Mit einem Logik-N-Channel Mosfet schaltest du GND.

Besorge dir Koppelrelais (zB. Finder, Phoenix Contact, ...) mit einer Schaltspannung von 12 oder 24V.

Und warum machst du 2 Threads auf ?
Einer hätte durchaus gereicht.

Wenn du nur den Neutralleiter trennst stehen alle Verbraucher unter Spannung obwohl sie nicht funktionieren und scheinbar ausgeschaltet sind. Deshalb ist das generell verboten da es unweigerlich über kurz oder lang in einem Unfall endet.

Ich muss das ganze nach dem ich jetzt mal etwas gesucht habe wieder aufgreifen.
Ist es möglich, das ganze mit einem Stromstoßschalter im Sicherungskasten zu bewerkstelligen???
Meine Steckdose die ich hier oben in meinem Arbeitszimmer habe ist über eine eigene Sicherung
im Sicherungskasten abgesichert. Kann ich nicht dort nicht die Sicherung gegen einen Stromstoßschalter
ersetzten der dann über das Arduino gesteuert wird???

MFG

Black Zero

Ich würde bei dem Projekt für den Netzspannungsteil einen Fachmann hinzu ziehen, der berechtigt ist daran zu arbeiten.
Falls das ausscheidet kann man auch eine handelsübliche Funksteckdose mit Arduino ansteuern... da kannst du dann die Auswertung des RFID so machen wie du es möchtest und die gekaufte Funktsteckdose belibt unangetastet... damit besteht keine Gefahr für Nutzer und die Versicherung springt im Schadensfall auch ein.

MaHa76:
Ich würde bei dem Projekt für den Netzspannungsteil einen Fachmann hinzu ziehen, der berechtigt ist daran zu arbeiten.
Falls das ausscheidet kann man auch eine handelsübliche Funksteckdose mit Arduino ansteuern... da kannst du dann die Auswertung des RFID so machen wie du es möchtest und die gekaufte Funktsteckdose belibt unangetastet... damit besteht keine Gefahr für Nutzer und die Versicherung springt im Schadensfall auch ein.

Ich nehme mal an das der RFID Tag nur zum kontaktlosen Schalten verwendet wird und nicht als Einschaltsicherung vor Einschalten von seiten von Unbefugten.
Wenn man eine Funksteckdose nimmt, dann braucht man keinen Arduino. Man benutzt einfach die mitgelieferte Fernbedienung.

Grüße Uwe

blackzero23:
Ist es möglich, das ganze mit einem Stromstoßschalter im Sicherungskasten zu bewerkstelligen???

Ja, das wird funktionieren.

Meine Steckdose die ich hier oben in meinem Arbeitszimmer habe ist über eine eigene Sicherung
im Sicherungskasten abgesichert. Kann ich nicht dort nicht die Sicherung gegen einen Stromstoßschalter
ersetzten der dann über das Arduino gesteuert wird???

Wenn du die Sicherung ausbaust, kannst du im Fall eines Schadens Probleme bekommen.
Ein Elektriker wird diese nicht ausbauen.

Weißt du wofür Sicherungen da sind ?

Mach es, wie MaHa76 schreibt, da braucht es keinen Eingriff in die Elektroverkabelung und der Aufbau ist sehr einfach.

Stromstoßschalter
Ist dieser Schalter nichta uch gleichzeitig eine Sicherung???

MFG

Black Zero

blackzero23:
Stromstoßschalter
Ist dieser Schalter nichta uch gleichzeitig eine Sicherung???

MFG

Black Zero

Nein, das ist nur ein Schalter.
Ich kenne den auch nicht als Kombination.

Ich meine die Sicherung im Kasten, ist ja nur für die Phase da.
Kann ich dann nicht neben der Sicherung wo ja noch Plätze im Kasten frei
von der Sicherung auf den Schalter gehen???
Dann würde das ja auch durch die Sicherung abgedeckt sein.

MFG

Black Zero

blackzero23:
Ich meine die Sicherung im Kasten, ist ja nur für die Phase da.
Kann ich dann nicht neben der Sicherung wo ja noch Plätze im Kasten frei
von der Sicherung auf den Schalter gehen???
Dann würde das ja auch durch die Sicherung abgedeckt sein.

Das geht natürlich, wenn die Sicherung drin bleibt.

Ob du es machen kannst, kann ich nicht beurteilen.

Hinweis, das sind 230 Volt und wenn du kein Elektriker bist, darfst du es nicht.

Aber wenn du es machen lässt oder selbst machst, solltest du kein Stromstoßrelais nehmen, sondern ein Relais, welches mit 12 Volt oder besser 5 Volt (selten) Spulenspannung arbeitet.

Ich habe einen Elektriker der das dann machen würde.
Nur kennt er sich nicht so mit den Arduino Boards aus.
Darum frage ich hier natürlich nach den Möglichkeiten,
denn ihr wisst da sicherlich besser wie man das
bewerkstelligen kann.
Ich weiß zwar durch die Installation der Steckdosen bei
mir wie der Kasten aufgebaut ist, aber die Spannungen
da drin, die sind mir doch etwas zu heikel und
dazu habe ich keine Lust das ich noch Kabelbrände
oder ähnliches verursache.

Darum frage ich hier nur noch ob man sowas bewerkstelligen kann.

MFG

Black Zero

blackzero23:
Darum frage ich hier nur noch ob man sowas bewerkstelligen kann.

Ganz sicher, und mit dem Elektriker ist es auch eine gute Lösung.

Er soll ein 5 oder 12 Volt Relais nehmen. Das kannst du dann mittels Transistor und dem Arduino schalten.
Brauchst aber an dem Transistor die entsprechende Spannung, das ist dann aber kein Ding mehr. Netzteil und den Transistor und den Sketch. Evtl. noch einen Regler dazwischen, damit du den Arduino nicht mit 12 Volt überforderst.

Daher wären 5 Volt besser, aber da sind die Hutschienenrelais nicht so gängig.