Arduino - RGB  LED - Transistor

Hi Forum ...

ich habe seit gestern mein Arduino und bin jetzt dabei ein paar Sachen aus zu probierten ... Mit der Programmierung komm ich ganz gut klar (bin Software Entwickler) aber der Schaltungsteil bereitet mir noch ein paar Probleme ... bis jetzt klappt alles ganz gut, aber jetzt komme ich an die Grenze, dass ich doch mal lieber nachfrage bevor ich mein Arduino schrotte ;)

Folgendes möchte ich aufbauen: Es werden dann 10x RGB LEDs parallel an die 5V aus dem Arduino angeschlossen und mit dem 2N5089 gesteuert ( damit sollte ich dann Rot, Grün und Blau faden und mischen können ). Der 1,5k Widerstand ist zum Schutz der Analog Pins und der 20R als Vorwiederstand für die LEDs (wenn ich das richtig verstehe)

Praktisch werden also 30 LEDs an die 5V Leitung angeschlossen und über 3 Pins und Transistoren gesteuert.

meine Fragen dazu:

1) Kann ich das so an mein Arduino anschließen oder ist das zuviel Strom?

2) ich glaube ich sollte den Vorwiederstand ein bischen größer Wählen, weiß aber nicht genau wie groß, da ich kein Datenblatt zu meinen RGB LEDs haben (es sind diese (siehe Post 2 von Watterott))

3) Sollte ich noch etwas beachten?

LG René

Hier nochmal mein ;)SUPERPROFESSIONELLER :wink: Schaltplan:

Und der Link zu den LEDs
http://www.watterott.com/5mm-Triple-Output-LED-RGBCommon-Anode

ollte den Vorwiederstand ein bischen größer Wählen, weiß aber nicht genau wie groß, da ich kein Datenblatt zu meinen RGB LEDs haben

Der Vorwiderstand kann man bei LEDs nicht aus dem Datenblatt ablesen, da dieser von der Höhe der Versorgungsspannung abhängig ist. Theoretisch fliesst ein Strom von:

5V - 2V (LED)/20R=0.15 A (also 150 mA).

Woher ist diese Schaltung? Ein NPN-Transistor wird in dieser Form nie leiten und somit keine Leuchtdiode leuchten >:(

Das war ein schaltplan von mir und warscheinlich sind da auch noch einige Fehler drin ... Die schaltung habe ich mit einer LED gebaut und die LED leuchtet auch ;)

Aber leider verstehe ich nicht ganz was ich da mache ... War eher nach der Trail & Error methode

Kann mir jemand einen Tipp geben wie ich ca. 5 - 10 RGB LEDs an mein arduino anschließen kann und dann alle so steuern kann, das alle LEDs die gleiche Farbe hat ...

Wie gesagt die programmierung bekomme ich wohl hin aber mit dem schaltplan komme ich noch nicht klar.

Lg Rene

Ich lese RGB Leds....

Wenn du also dimmen oder faden möchtest kommst du um einen extra Baustein (TLC 5940) wohl nicht herum.

regards Kirk

Wenn Du die LEDs parallel schaltest (so wie im Schaltplan von Dir), dann fliesst ein hoher Strom.

So falsch ist Dein Ansat gar nicht! Die Widerstände müssen nochmal geprüft werden.

Hast du den Pfeil falsch rum gezeichnet? Der sollte nach unten rechts zeigen, oder?

Du willst einen grösseren Widerstand wählen, sagen wir mal 150Ohm oder mehr (anstelle von dem 20Ohm). Und davon brauchst Du nicht einen, sondern so viele wie Du LEDs hast. Also vor jede LED einen Vorwiderstand packen!

Das kannst Du dann so erstmal testen. Falls die LEDs nicht leuchten musst Du einen anderen Basiswiderstand am Transistor wählen. Leider weiss ich nicht, wie viel die LEDs ziehen (Strom). 10 Stück könnten den kleinen Transistor überfordern. Wenn plötzlich das LED-Licht ausgeht wurde der Transistor zu heiss. Dann musst Du einen grösseren Transistor oder direlt ein Mosfet besorgen...

Was willst Du denn konkret bauen? Einfach nur 10 RGB LEDs leuchten lassen weil das so schön ist? Oder was steckt eigentlich dahinter?