Arduino selber bauen wozu ist der 16MHz Quarz

Hallo ich wollte einen Arduino auf einem Breadboard bauen, und wollte mal wissen wozu der Quarz der an die beiden Cristal Pins kommt macht und was passiert wenn man ihn weglässt?

Wenn du ihn weglässt, läuft der Arduino mit dem internen Resonator auf einem Takt von 8Mhz

Macht das irgendeinen Unterschied den ich bei einfachen Projekten bemerke

Nur bei zeitkritischen Anwendungen mit Delays und Timern - da dauert es dann logischerweise doppelt so lang wie eingegeben. Man kann dem entgegenwirken, wenn man z.B. den Lillypad Bootloader brennt, der standardmäßig nur mit 8Mhz läuft.

Es macht schon einen gewaltigen Unterschied, ob man 8 MHz (intern) oder 16 MHz (externer Quarz) verwendet. Das ist eine Geschwindigkeitsverdopplung! Wenn man jedoch (z.B. um Bauteile zu sparen) auf die Möglichkeit des internen Oszillators zurückgreift, muss man aber auch die Fuses entsprechend anpassen, also am besten in der boards.txt einen entsprechenden Eintrag anlegen. Inwieweit die 2 freiwerdenden Pins dann nutzbar sind, kann ich dir leider nicht verraten.

[quote author=Marcus W link=topic=107792.msg809419#msg809419 date=1338293254] Wenn du ihn weglässt, läuft der Arduino mit dem internen Resonator auf einem Takt von 8Mhz [/quote] Das ist falsch. Man kann mittels ICP-Programmierung verschiedene Taktquellen einstellen. Die Eingestellte Taktquelle muß aber vorhanden sein. Wenn Ein ATmega auf externen Quarz/Resonator programmiert ist dan funktioniert er ohne nicht. Man kann den ATmega auf internen RC-Oszillator umstellen. Der ATmega stellt sich aber nicht automatisch um wenn eine Taktquelle fehlt oder nicht funktioniert.

Grüße Uwe

Das heißt wenn ich im Programm delay(20) schreibe dann macht er delay(40) ?????

Sofern du ausschließlich den einen 8MHz-Quarz verwendest weichen delay-Anweisungen eben so ab. Da du aber wie oben angesprochen die Fuses ändern musst, kannst du auch gleich vorgeben, dass 8 MHz verwendet werden sollen, um das Timing richtig hinzubekommen. Die Baudraten hängen übrigens auch davon ab, falls du eine serielle Kommunikation planst.

Außerdem sind externe Quarze um einiges genauer.

Und billiger - ein 16Mhz Quarz kostet um die 40ct. zusätzlich der zwei Kondensatoren für 5ct das Stück: http://www.conrad.de/ce/de/product/445194/?insert=U1&hk=WW2&utm_source=epro&utm_medium=seosite&utm_campaign=link&WT.mc_id=epro