Arduino Support Armega2561-16Mu

Hallo weis einer ob es ein Board für den atmega2561 gibt oder ob arduino diesen überhaupt unterstützt ?
Mfg

Mir ist kein Board bekannt, das diese abgespeckte Variante des ATmega2560 tragen würde. Die Arduino IDE dürfte ihn noch nicht unterstützen, allerdings ist das Nachrüsten relativ einfach möglich. Wozu brauchst Du ihn?

Suche einen MCU für meine Drohne die ohne 2 MCU auch GPS verarbeiten kann (MultiwiiSoftware).Will ihn gerne nehmen um auf eine 3x3 cm Flightcontroller alles unterzubringen , daher diese abgespeckte Variante.habe selber auch nur für den Atmega1281 ein Board gefunden aber nicht für den2561.

3x3cm Platine? Dann hast Du sowieso selbst erstellt und kannst den Prozessor nehmen, den Du willst. Oder sehe ich hier etwas falsch? Weshalb brauchst Du ein bestehendes Board?

Genau erstelle selber das Board mein Problem ist in der Sache das die MCU ja bestimmt nen bestimmten bootloader Brauch damit ich ihn In der Arduino Oberfläche programmieren kann oder ?wenn es ein Board so schon gegeben hätte dann hätte ich das als versuchsaufbau genommen und zum testen

Es gibt auch Breakout Boards für den Atmega2560. z.B.:

Ist aber mit 51x51mm etwas größer. Das geht aber kleiner wenn man einen SMD Adapter nimmt und selbst lötet.

Hier gab es mal ein 2561 Board:
http://www.bostonandroid.com/EVAL-USB-2561.html
Ist nicht mehr verfügbar, aber man kann sich das Layout runterladen. Da steht dass es damals nicht viel Arduino Support gab, aber das ist auch schon älter. Reines AVR C und Atmel Studio geht aber so oder so.

Das Board hatte ich auch gefunden .Die Sache ist das ich die Software schon habe die auf der arduino Oberfläche geschrieben ist deswegen brauch ich dann auch den passenden bootloader oder ?

Der Bootloader ist nicht wirklich ein grosses Problem, optiboot hast Du schnell auf einen neuen Prozessor umgeschrieben, wenn es denn wirklich nötig sein sollte (evtl. genügt Neukompilieren).

Hi nach länger zeit ist mein eigener atmega2561 board nun fertig.wobei ich jetzt das Problem habe welchen bootloader und woher bekomme ich den?Habe von Sparkfun Pocket programmer und den bootloader aufzuspielen nur weis ich nicht wie:(

Was sind das für Mikrocontroller, die 2 schwarze?
Und was sind das für schwarze flecken?

Bootloader:
http://www.mikrocontroller.net/topic/236978
http://forum.arduino.cc/index.php/topic,234103.0.html
http://www.avr-developers.com/bootloaderdocs/index.html

Beide sind ldo regler ein 5v 1,5a und der andere 3v3 300ma.
Die schwarzen Flecken sind leider von der Heißluft ist aber noch nicht das Entgültige designe.
Mfg

Weiß nicht ob man so Lötet aber ich hab gesehen dass man zum Entlöten die Platine auf ein Bügeleisen legen kann und die Bauteile mit der Pinzette dann abnimmt.

Das Design......

Wie meinst ob man so lötet ? Lötet auf Arbeit fast ausschließlich nur mit Heißluft .mit dem Bügeleisen Habe ich ja noch nie gehört.

Finde mit Lötkolben gehts besser, oder noch kein vernünftiges Video gesehen.

so kriege jetzt diese fehlermeldung wenn ich den bootloader installieren will und habe noch kein plan leider.
“avrdude: stk500_getsync(): not in sync: resp=0x00”

Ares Mega2561.zip (314 KB)

Hallo,

Zwischenfrage. Welche Lötpaste oder flüssiges Lötzinn hat der Typ im Toastervideo vorher aufgetragen? Sieht interessant aus. Könnte einen teuren Lötofen ersetzen.

Ich denk mal verbleite Paste wegen dem niedrigeren Schmelzpunkt

Hallo,

okay, Danke. Wenn man sich das in Videos anschaut, funktioniert das wohl auch nur bei groben SMD Zeug's. Wegen der großen Öffnung an der Dosierspritze. Bei kleineren Pinabständen nimmt man wieder die "grobe" Lötkolbenmethode. Die Idee mit dem Toaster finde ich dennoch nicht verkehrt. :slight_smile:

Ok oder man nimmt hat ein Backofen von Zuhause das sollte genausogut gehen;)
Du könntest aber auch noch sehr feinkörnige Lotpasten nehmen und ne dünnere Spitze um noch besser zu dosieren.

Oder kann das mit dem Fehler daran liegen das ich bei meinem 4pin quarz die 2 nichtgrnutzten smd pads nicht an Gnd angebunden habe?

Behaupte ich mal.
Einfachso werden die nix machen, erst recht beim quarz.
Schau doch mal wie der angeschlossen wird