Arduino über Spannung der Sprechanlage versorgen

Guten Abend,

ich möchte meinen Standalone-Arduino an der Sprechanlage meiner Wohnung betreiben (es gibt keine Steckdose im Flur). Es handelt sich um die Marke Ritto, mehr war nicht herauszubekommen, keine Typbeschreibung, nix. Laut Datenblatt irgendeines Ritto-Modells werden die mit 24 Volt DC betrieben.

Gibt es eine preiswerte Möglichkeit, selber eine Schaltung zu bauen (oder auch kaufen) um auf saubere 5V zu kommen?

Grüße Vansen

Vielleicht hilft dir ja dieses hier:
http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/150000-174999/157072-da-01-en-IC_AMSR_7805_NZ_SIP3.pdf

Schau mal nach Stabi IC's 7805

Ja, das scheint genau das Richtige zu sein. Ich habe mal wie du geschrieben hast nach IC 7805 gesucht und dies hier gefunden:

Der Preisunterschied ist gewaltig. Wo liegt der Haken? Ich habe gelesen, dass die sehr heiß werden können. Würde dieser Kühlkörper ausreichen?
http://www.conrad.de/ce/de/product/188158/Mini-Kuehlkoerper-fuer-TO-220-Fischer-Elektronik-SK-95-L-x-B-x-H-25-x-126-x-65-mm-Rth-40-KW/SHOP_AREA_27805&promotionareaSearchDetail=005

Weiterhin stand im Datenblatt folgendes: Output voltage: 7.5V?Vin?20V (Testcondition), 10mA?Iout?1A, PD?15W, 4.75V - 5.25V
Obwohl er max. 25 V kann steht da nicht, dass dies getestet wurde. Ist der deshalb nicht empfehlenswert?

Meine zweite Idee ist nun, damit es preiswert bleibt, erst einen 7815 und dann einen 7805 zu nutzen. Dazu kommen ein paar Kondensatoren und 2 Kühlkörper (die sollten doh generell nicht mehr so heiß werden, weil sie sich die Arbeit teilen, oder? Das sollte dann bei 5 Euro liegen.

Was sagt ihr dazu?

Bei 24V DC würden ich auf sowas setzen: http://www.watterott.com/de/Pololu-Step-Down-D24V6AHV. Die 7805 gehören eigentlich verboten. :wink:

Was mir noch auffällt: Versuche herauazufinden, ob die 24V auch dauerhaft anliegen. Wäre ja schade wenn dies Haltung nur funktioniert, wenn der Postbote klingelt. Auch ist die maximale Belastbarkeit des Netzteiles zu klären um herauszufinden ob, und wenn ja wie viel Verbraucher da noch dranhängen dürfen.

Also die 24 Volt liegen dauerhaft an. Über das Netzteil kann ich nichts sagen, ist ein Miethaus mit 8 Parteien. Ich hätte gedacht, 5 V fallen da nicht auf.
Jetzt überlege ich ernsthaft ob ich doch ne 9V Blockbatterie dran hänge. Da es sich aber um eine Alarmanlage an der Tür handelt, wollte ich diese dauerhaft betrieben haben. Wie lange hält denn erfahrungsgemäß solch ein Akku , wenn der Atmega 328 betrieben wird, 1 led leuchtet, und der Vibrationssensor nur schaltet wenn es an der Tür wackelt?

Ich bin blutiger Anfänger, ich verlasse mich jetztz auf Eure Einschätzung. :slight_smile:

hi,

Der Preisunterschied ist gewaltig. Wo liegt der Haken? Ich habe gelesen, dass die sehr heiß werden können.

es gibt festspannungsregler und schaltregler. erstere verbraten den überschüss einfach als hitze. schaltregler arbeiten als spannungswandler und bringen viel weniger verlust.
also viel sparsamer und kaum hitze.
die einen kosten nur einige cent, die anderen so um die 10 Euro. kommt drauf an, für wieviel Ampere.

gruß stefan

hi stefan,

schaltregler arbeiten als spannungswandler und bringen viel weniger verlust.
also viel sparsamer und kaum hitze.

na dann werde ich die teure Variante wählen. So sollte sich der Schwund an der Hausanlage nicht bemerkbar machen. Und Hitze mag ich in der Nähe meiner Schaltung auch nicht.

Gruß Vansen

Ich bestelle gleich bei Reichelt. Ist dies hier auch ein Schaltregler, der eine gute Effizienz hat und ganz wenig Hitze abgibt?

Das hier gibts bei Conrad. Könnte man vorbeigehen:
http://www.conrad.de/ce/de/product/167833/Einstellbarer-Schaltregler-W78-ADJ-Conrad-W78-ADJ-Ausgangsspannung-33-VDC-12-VDC-Eingangsspannung-69-VDC-35-V/SHOP_AREA_17336&promotionareaSearchDetail=005

Oder lieber das Teil von watterott?

hi,

einstellbar brauchst Du ja nicht. nimm den TSR 1-2450, gibt's auch bei conrad im vorbeigehen.
damit verbrätst Du nicht 19V von 24, sondern hast einen wirkungsgrad von 90%

http://www.conrad.de/ce/de/product/156673/DCDC-Wandler-TSR-1-Serie-1-A-TracoPower-TSR-1-2450-In-65-32-VDC-Out-5-VDC-1-A

gruß stefan

Die 7805 gehören eigentlich verboten.

Bitte genauer begründen !

Megaionstorm:

Die 7805 gehören eigentlich verboten.

Bitte genauer begründen !

Wahrscheinlich, weil die soviel Hitze erzeugen? Und der "Ahnungslose" kein Kühler verbaut und es dann ausarten kann?!
Vielleicht aber auch weil es Schaltregler gibt die kaum Hitze erzeugen?

Schau mal auf das Datenblatt, du musst vielleicht nicht von 24V -> 5V gehen, wenn der Arduino mehr kann, kannst ja auch die Hälfte nehmen 12V

Vielleicht hast du damit weniger Ärger und mehr positive Vorteile.

Gruß

Die erzeugte Wärme hängt ja nicht nur von der Spannungsdifferenz ab, sondern zusätzlich vom Strom der fliesst. Bevor ich 10 Euro für einen TSR 1-2450 verbaue, statt 52 Cent für einen 7805, schaue ich doch erstmal welche Ströme fliessen. Bei 50mA oder weniger sind es unter 1W was da verbraten wird. Macht man das ganz "mehrstufig" z.B. mit einem 7812 von 24V auf 12V, die dann in die Klinkenbuchse des Arduino gehen, der dann wieder 5V aus den 12V macht, sollte auch ein Linearregler reichen.

hi,

ich denke, es kommt auch darauf an, ob die schaltung sporadisch läuft und zb einen plotter steuert, oder so wie die von vansen 365x24 stunden an ist.
der preis relativiert sich dann über den verbrauch (selbst bei einem watt in wenigen jahren) und die hitze ist weg. ist vielleicht auch geschmackssache...

gruß stefan