Arduino und derBootloader

Hi zusammen,

mein Arduino Uno ist endlich da, und ich habe auch schon einfache Sketche wie Blink ausprobiert. Funktioniert alles soweit gut. Heute wollte ich mir einen Reserve Contrioller für den Arduino anfertigen. Und zwar habe ich nach dieser Anleitung hier (unterstes Tutorial, da ich keinen externen Quarz hier habe) und per Original Arduino 1.06 Software den Bootloader (aus dem Menü der Software) aufgespielt. Hat auch funktioniert. Dann habe ich den neuen Chip auf den Uno Rev 3 gegen den Originalen ausgetauscht (auch ein ATMega 328P), aber es lassen sich keine Sketche reinladen. Die Einstellungen habe ich bei dem Menüpunkt "Tools" immer jeweils passend ausgewählt, Der Bootloader der installiert wurde, ist doch der von der Arduino Software. Dann müsste das doch eigentlich funktionieren, oder liege ich da falsch? Wenn ich dann wieder auf das Steckbrett den neuen Mega 328p draufmache, und in den Arduino wieder den Originalchip, kann ich auch Sketche auf den Mega328 auf dem Steckbrett und auch auf den Arduino (je nach einstellung in "Tools" und Verkabelung des Arduino mit dem Breadboard) reinladen. Aber wenn ich den neuen Chip wieder in den Arduino einstecke, läuft wieder nichts. Wo liegt mein Fehler? Müssen zusätzlich noch die Fuses gesetzt werden? Aber wie? Per Arduino Software geht das nicht. Da ist überhaupt keine Funktion drin, womit man Fuses setzen kann. Wat nu, sprach Zeus .... Hätte ich mir doch besser einen ISP kaufen sollen? Aber laut Arduino Anleitung müsste der Uno doch als ISP funktionieren. Und warum kann der Arduino den Chip nicht erkennen, den er slbst mit einem Bootloader geflasht hat? Würde mich sehr freuen, wenn mir jemand auf die Sprünge helfen könnte :) Ich habe mittlerweile wirklich viele Tutos durchgelesen, aber ein wirklich Anfängerfreundliches Tuto von A-Z habe ich noch nicht finden können. Und wenn mal was dabei ist, dann schweift das nach und nach soweit ab, das schon wieder soviele neue Sachen erklärt werden, dass man wieder den Durchblick verliert. Mannomann .....

Grüße Ben

"Burn Bootloader" schreibt den Bootloader in den extenen Chip UND schreibt die Fuses passend dazu. Wenn ich das richtig verstanden habe, hast du eine 8MHz-Bootloader auf deinen neuen Chip gebrannt und ihn dann in das UNO-Board eingesetzt. Das erwartet aber einen Chip mit 16 Mhz Takt und kann daher nicht kommunizieren. Guckst du hier, da gibt es einen UNO als ISP programmer, der auch ein Taktsignal produziert, so dass du Chips ohne Quarz anschließen und mit einem Bootloader versehen kannst.

olf2012: "Burn Bootloader" schreibt den Bootloader in den extenen Chip UND schreibt die Fuses passend dazu. Wenn ich das richtig verstanden habe, hast du eine 8MHz-Bootloader auf deinen neuen Chip gebrannt und ihn dann in das UNO-Board eingesetzt. Das erwartet aber einen Chip mit 16 Mhz Takt und kann daher nicht kommunizieren.

Ah, alles klar.

Danke für die Info, und für den link. Da werde ich mich erstmal in Ruhe einlesen.

Gruß Ben

Hallo zusammen,

habe auch mit einem 16MHz Quartz dasselbe Problem. Bootloader lässt sich über Arduino IDE 1.06 auf dem Breadboard installieren. Auch Sketche kann man auf den 328P auf dem Breadboard laden. Sobald ich denselben Mega328P in den Uno einstecke und das Steckbrett komplett abstöpsele, ist es vorbei. Kann dann wieder keine Sketche mehr in den Uno laden. Erst wenn ich wieder den Originalen 328P in den Arduino einstecke funktionert alles normal. Das dürfte doch gar nicht sein. An den Fuses habe ich gar nichts verstellt, da ja wohl die Fuses mit der Installation des Bootloaders automatisch gesetzt werden. Daran kann es also nicht liegen. Ich verzweifel aber langsam. Ganz egal mit welcher Methode ich das mache. Es ist immer dasselbe. Ist das bei eurem Uno anders? Funktioniert das bei euch mit der Breadboardgeschichte und dem Bootloader, so das der 328 danach auf dem Uno genutzt werden kann? Und wenn ja, mit welcher methode macht ihr das denn?

Gruß Ben

Welche Fehlermeldungen kommen denn genau wenn du versuchts den falschen Controller im Arduino hochzuladen??? Grüße Uwe

Grüß dich Uwe,

ich habe mal ein Bild angehängt. Vielleicht lassen sich daraus bessere Rückschlüsse ziehen, zumal auch angezeigt wird, dass der Upload abgeschlossen ist. Weß aber jetzt nicht ob das nicht eine Standartmeldung bei solchen Fehlern ist.

Nachtrag:
Der Sketch, den ich dem 328P auf dem Steckbrett geschickt hatte, wird aber im Arduino abgespielt. Da ist die Blink Version etwas abgeändert.
Zugriff darauf bekomme allerdings per Arduino keinen, um etwas neues aufzuspielen.

Gruß
Ben