Arduino und NRF24...

Guten Tag allerseits,

ich hab ein enormes Problem mit meinen NRF24 Funkmodulen (und zwar allen 6 Stk.). Das Problem besteht darin, dass scheinbar keine Daten gesendet werden können. In der Seriellen-Schnittstelle bekomme ich immer wieder die Meldung, dass das Datenpaket nich gesendet werden konnte.

Kurz zum Sketch: Ich verwende als Sketch zum Testen zur Zeit noch das "Getting Started" Beispiel aus der RF-24 Lib.

Angeschlossen ist das Modul korrekt an den Uno, den ich bekomme zum Start folgende Infos:

Was mich etwas wundert ist die Zeile mit

RX_PW_P0-6

denn ab und zu startet der Inhalt nicht mit 0x00 sondern mit 0x20.

Ich habe gelese, dass es bei einigen Leuten aufgrund einer unsauberen 3.3V Versorgung zu Problemen beim Senden gekommen ist und das man dem mit einem 10uF Kondensator entgegenwirken kann. Gesagt getan Kondensator angelötet -> selbes Problem. Ich habe ebenfalls vergeblich versucht das durch eine eigene Stromversorgung für das Modul in den Griff zu kriegen -> ebenfalls erfolglos.

Meine letzte Idee bestand darin eine Art Adapterplatine zu löten, um kürzere Verbindungskabel nutzen zu können. Hat auch nicht funktioniert.

Bin im Moment echt ratlos. Vlt kann mir jemand von euch helfen.

Mache Quellen sagen Elko 10µ, andere KerKo 100n - jeweils direkt an die Lötstellen der 2x5 pol. Headerleiste. Ich habe dort einen mehre µF großen 1206 KerKo hingelötet. Es gibt im Netz auch begründete Hinweise darauf, das es gefakte NRF24 Chips gibt. Hier mal der Link zur Doku: http://zeptobars.ru/en/read/Nordic-NRF24L01P-SI24R1-real-fake-copy Defacto alle China Module mit Preisen um die 1€ gehören dazu, weil der Chip allein schon teurer ist. Bei Fakes kann alles mögliche passieren. Sie arbeiten so, wie sie sollen, die Reichweite ist geringer, spezielle Modi oder Befehle funktionieren nicht richtig, es geht garnichts...

Alles klar,
scheinen wirklich Fake Chips zu sein.
Sauerei sowas >.<

Okay gut wohl auch selber schuld D:

Danke für die Hilfe.

Wobei ich 10 (sicherlich auch Fakes) aus China habe und der Beispielsketch hat wunderbar funktioniert. Einer als Sender und einer als Empfänger. Einer hing an einem Uno und einer an einem Dueminalove. Verkabelung über fertige ca. 20 cm Brücken, die 3,3V kommen von den Arduinos, am 2x5 Verbinder habe ich 470n KerKos direkt aufgelötet, habe ich gerade nachgeguckt.