Arduino UNO 1m WS2812B LED Strip Stromversorgung

Hallo Zusammen,

ich habe vor kurzem Mikro Controller als Hobby für mich entdeckt.
Das Programmieren klappt durch meinen Beruf gut jedoch bin ich Elektrotechnisch noch eine totale niete hoffe aber, dass ich dies mit diesem Hobby verbessern kann.

Nun hat sich aber eine Frage ergeben über dessen Antwort ich mir nicht sicher bin und zwar:
Wie bewerkstellige ich am besten die Stromversorgung eines 1m WS2812B LED Band mit einem Arduino UNO?

Das Band ist mit 60px/m ausgestattet. Lt einer Internet Seite welche ich gefunden habe muss ich pro LED 20ma rechnen und dies für RGB dann *3 sprich 60mA / LED.

Auf diese länge wären dies dann 3.600mA und der Arduino UNO kann mittels Netzteil wohl nur 900mA.

Nun stellt sich für mich die Frage wie ich die Stromversorgung regle?
Bekommt der LED Strip ein eigenes Netzteil? Gibt es sonst noch Wege dies zu realisieren?
Wie schaut in jenem Fall die Verkabelung aus?
Gibt es ansonsten noch etwas zu beachten?

Da es mir wichtig ist die Thematik gänzlich zu verstehen bitte gerne auch mit Ausführung warum und weshalb der eine oder andere Weg sinn macht.

Ich bedanke mich im voraus für eure Hilfe!

midoxx22:
Auf diese länge wären dies dann 3.600mA
Bekommt der LED Strip ein eigenes Netzteil?

Ja!
Ja!

midoxx22:
Wie schaut in jenem Fall die Verkabelung aus?

Siehe Powering NeoPixels

Müssen es unbedingt WS2812B sein? Grundsätzlich ist das die schlechteste Wahl.

Danke für deine Antwort!

Müssen es unbedingt WS2812B sein? Grundsätzlich ist das die schlechteste Wahl.

Nein muss es nicht - hatte diese via Google gefunden als wohl beliebte Strips für Arduino (später an einem ESP8266).
Solltest du andere Empfehlungen haben gerne!

Update: Ich habe nun den LED Strip an einem eigenen Netzteil was soweit auch funktioniert.
Die Lösung, dass ich aber für Controller und Strip ein eigenes Netzteil benötige finde ich unschön.
Gibt es Möglichkeiten mit einem Netzteil beide Geräte zu betreiben?
Bin wie gesagt Elektro Technisch noch sehr schwach deshalb danke für euren Input!

und der Arduino UNO kann mittels Netzteil wohl nur 900mA.

Nein.
USB kann 500mA und auf den Arduino UNO ist eine 500mA Sicherung. Am 5V Pin kann ca 450mA abgenommen werden.
Bei Spannungsversorgung über Vin oder die Netzteilbuchse kann man am 5V Pin je nach Versorgungsspannung zwischen 330 und 100mA (je höher die Spannung desto weniger Strom weil die Verlustleistung begrenzt ist)

Grüße Uwe

midoxx22:
Update: Ich habe nun den LED Strip an einem eigenen Netzteil was soweit auch funktioniert.
Die Lösung, dass ich aber für Controller und Strip ein eigenes Netzteil benötige finde ich unschön.
Gibt es Möglichkeiten mit einem Netzteil beide Geräte zu betreiben?
Bin wie gesagt Elektro Technisch noch sehr schwach deshalb danke für euren Input!

Zwischen Controller und dem ersten LED braucht es zum schutz einen 330Ohm Widerstand in der Datenleitung.

Du kannst die 5V in das 5V Pin des Arduino einspeisen. Dann solltest Du aber im USB-Kabel die 5V Leitung unterbrechen damit Du ihn programmieren kannst.

Grüße Uwe

midoxx22:
… gefunden als wohl beliebte Strips für Arduino (später an einem ESP8266).

Ja, beispielsweise

  • WS2815 mit 12 V und 10 bis 15 mA je Pixel (ungefähr 1 A für Deinen Streifen)
  • APA102 ein Takt- und ein Datenpin, daher ca. zehnmal schneller, aber 5 V 60 mA wie WS2812b

Danke für eure Antworten!

Zwischen Controller und dem ersten LED braucht es zum schutz einen 330Ohm Widerstand in der Datenleitung.

Sind deine beiden Aussagen getrennt von einander zu verstehen sprich: brauche ich die 330 Ohm auch mit separatem Netzteil oder wenn ich vom selben Netzteil noch eine Verbindung zum Controller schaffe?

Die Verkabelung würde somit am ende so aussehen(?):
Netzteil -> VI und GND jeweils zu Controller und LED und von Controller Digital Out -> 330 Ohm -> Digital In LED
Richtig?

Wie viel mA muss ich für den Controller alleine in Betrieb rechnen ohne zusätzlichen Verbraucher?

Ja, beispielsweise

Super Danke für die Empfehlungen!
Schau ich mir im Detail an!

Zwischen Controller und dem ersten LED braucht es zum schutz einen 330Ohm Widerstand in der Datenleitung.

Sind deine beiden Aussagen getrennt von einander zu verstehen sprich: brauche ich die 330 Ohm auch mit separatem Netzteil oder wenn ich vom selben Netzteil noch eine Verbindung zum Controller schaffe?

Wenn der WS2812 Spannung am Datenpin hat, weil zB der Controller (Arduino) versorgt wird, aber die Versorgungsspannug der WS2812 fehlt, geht die erste WS2812 kaputt.

Bei getrennten Spannungversorgung (WS2812 und Microcontroller) ist es sehr wahrscheinlich, daß mal eine Versorgungsspannung fehlt. Meisten fehlt dann die gefährlichere.

Bei gleichen Netzteil ist die Gefahr geringer aber auch noch möglich. Bei einigen WS2812 durch den Arduino versorgt ist die Gefahr gering, aber wenn ein Kontakt abgeht ist es sicher nicht das Datenpin. Gleiches gilt wenn der Arduino und die Ws2812 am Netzteil angeschlossen sind.

Ein einfacher Widerstand minimiert die Gefahr auf null. Aslo wieso nicht einen einlöten. Gleiches gilt für WS2812, die gestückelt sind (einzelne Teile zB mittels Kabel zusammengelötet).

Grüße Uwe

This topic was automatically closed 120 days after the last reply. New replies are no longer allowed.