Arduino Uno an 48V AC möglich?

Hallo zusammen,

in meinem aktuellen Projekt soll ein Arduino Uno die Temperaturregelung eines Raumes übernehmen. Die dafür verbauten Magnetventile werden mit 48V AC betrieben.
Da ich an der Stelle des Magnetventils keine andere Stromversorgung habe würde ich gerne diese 48V AC für meinen Arduino verwenden.
Nur leider übersteigt die dafür notwendige Schaltung bzw. die richtige Auswahl der Komponenten meine Fähigkeiten bei weitem!
Mir ist klar, dass ich die Spannung zunächst gleichrichten muss und dann nach 5 V konvertieren. Doch wie löse ich das am elegantesten?

Vorgabe für die Lösung sind:

  1. möglichst geringer Platzbedarf
  2. möglichst günstige Bauteile

Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe.

VG
Chris

Hallo Chris,

die Magnetventile sollen vom Arduino gesteuert werden?

Wenn ja: musst nix gleichrichten und auf 5V bringen... Arduino könnte z.B. über ein Relais die Ventile ansteuern..

Grüße,
Jürgen

hi,

keine antwort für Dich, sondern eine frage an die techniker hier: was passiert, wenn man einen trafo mit 230V eingang und 24V ausgang nimmt? spannt der auch 48V auf 4,9 runter?

gruß stefan

PS.: bitte erschlagt den laien nicht gleich...

Hallo Chris,

hast du 'normale' Spannung ebenfalls in dem Raum? Darüber, USB netzteil, würde ich den Arduino versorgen und sowohl Eingangs als auch Ausgangsseitig alles über Optokoppler laufen lassen. Der Rest ist dann Dimensionierung derVorwiderstände...

48VAC, hört sich amerikanisch an....

man könnte nen Trafo, 1:10, also z.b. 230/ 24V nehmen und damit die Spannung runtertransformieren. Mit nem Brückengleichrichter und ner Glätung, Spannungsregelung müsste da was brauchbares rauskommen. ok, die magnetischen Werte in den Spulen sind nicht perfekt ausgelegt, aber zum versuchen würde ich diesen Weg gehen..

Greetz, Linpo

Eisebaer:
hi,

keine antwort für Dich, sondern eine frage an die techniker hier: was passiert, wenn man einen trafo mit 230V eingang und 24V ausgang nimmt? spannt der auch 48V auf 4,9 runter?
http://www.reichelt.de/Printtrafos-0-33-0-5VA/150-24-1/3/index.html?;ACTION=3;LA=2;ARTICLE=1604;GROUPID=3312;artnr=150.24-1

gruß stefan

PS.: bitte erschlagt den laien nicht gleich...

Prinzipiell ja aber da gibt es einige Tücken.
Als Beispiel der genannte Trafo: Die Wicklungen sind für den Strom bei 230V bzw 24V und 0,33VA (1,4mA bzw 13,8mA) ausgelegt. Wenn Du nun 48V an die Primärseite legst kann da auch nur ca 1,4mA fließen das heißt dann statt 0,33VA Leistung nur 0,067VA.

Für die gleiche Abgabeleistung mußt Du einen viel größeren Trafo (Leistungsmäßig) nehmen. Bei geschätzten 150mA auf 5V (Arduino mit Relais) brauchst Du dann ca einen 1,5VA Trafo

Grüße Uwe

PS Unwissende werden nicht erschlagen; die werden anders gepeinigt

die Magnetventile sollen vom Arduino gesteuert werden?

Wenn ja: musst nix gleichrichten und auf 5V bringen... Arduino könnte z.B. über ein Relais die Ventile ansteuern..

Das ist mir klar, darum gehts aber nicht.

hast du 'normale' Spannung ebenfalls in dem Raum?

Nein, leider keine andere Stromquelle zur Verfügung. Außer ich lege durch die Tür in den Raum noch ein Kabel, da killt mich aber meine bessere Hälfte sicherlich! :smiley:

48VAC, hört sich amerikanisch an....

Diese Aussage hat mich stutzig gemacht und deshalb habe ich alles nochmal überprüft. Offenbar ist auf dem Magentventil ein falsches Etikett, denn da steht 48V~ drauf. Der Trafo allerdings hat ein Etikett mit 24V DC und das liefert er auch (das Magnetventil läuft damit auch ohne Probleme) -> komisch...

Somit ergibt sich eine neue Ausgangssituation und ich ärgere mich gerade, dass ich gestern den ganzen Abend in falsche Richtungen gedacht habe....
Ich denke von 24 V DC auf 5 V DC sollte einfacher zu bewerkstelligen sein, oder?

VG
Chris

hi,

es gibt für autos billig ab und an bei aldi und konsorten solche dinger für den zigarettenanzünder auf USB. müßte man schauen, ob die auch für lkws mit 24V ausgelegt sind. könnte ich mir aber gur vorstellen.

gruß stefan

Solch einen Spannungswandler hatte ich auch gerade im Sinn, doch meines Wissens werden bei den Geräten die 24 V verkraften die "überschüssigen" 12 V in Form eines Lastwiderstandes "verbraten".
Das ist bei einer Schaltung die später im Dauerbetrieb laufen soll nicht im Sinne des Erfinders...

zb sowas um 5€:
http://www.reichelt.de/Ladegeraete-fuer-USB-Geraete/USB-KFZ-TN-WS/3/index.html?;ACTION=3;LA=446;ARTICLE=107556;GROUPID=4924;artnr=USB+KFZ+TN+WS

hi, chris,

prinzipiell schon richtig, und mir widerspricht das eher auch, andererseits haben meiner erfahrung nach die meisten leute ihren arduino auf 12V hängen, und da wird vom arduino verbraten.

eine andere lösung wäre schon schöner (falls es denn jetzt wirkich so ist mit dem verheizen), aber da muß man halt rechnen. was kostets, was bringts.

gruß stefan

[...] Bei geschätzten 150mA auf 5V (Arduino mit Relais) [...]

Wenns wirklich nicht mehr ist, dann sollte doch das Teil reichen, oder:

während ich zuletzt auf "post" gedrückt hab', ist mir erst klar geworden, daß wir ja jetzt von 24V DC reden und komplett anders denken können:

gruß stefan

:slight_smile: beide flott...

:slight_smile: beide flott...

Ich will ja weiter kommen... :smiley:
Mit den falschen Angaben auf dem Magentventil habe ich schon genug Zeit verblödelt!

Jetzt wäre nur noch von den Experten zu erfahren ob die Leistung meines Bauteils ausreicht.
Das von Dir ausgewählte hat 500mA und hätte damit wohl mehr Luft, ich bestelle aber nie bei Conrad und habe keinen Markt in der Nähe, aber zur Not ginge es noch...

major_lo:
SIM1-0505 SIL4: DC - DC-Wandler AM1S, 1 W, 5 V, 200 mA, SIL-4 bei reichelt elektronik

Das Ding macht 5V in, 5V out. Im Prinzip geht sowas, aber du musst einen mit höherer Eingangsspannung finden.

Irgendwie hat es jetzt da den Link durcheinandergehaun.
Ich meinte diesen hier:

Hallo,

mit diesem Spannungswandler bitte aufpassen, dessen Ausgangsspannung ist nämlich nicht stabilisiert!

Beim gleichen Lieferanten gibts auch Spannungswandler mit stabilisierten Ausgängen, die sind zugegebenermaßen nicht ganz billig (kosten so um die 8,50€), erreichen aber Wirkungsgrade von bis zu 85% und benötigen demzufolge keine Kühlung.
Diese sind Pinkompatibel zu den bekannten 3-Beinreglern 78xx und liefern ebenfalls bis zu 1A Ausgangsstrom.
Hersteller der Teile ist TRACO.

Grüße

Martin

Hallo Martin,

vielen Dank für den Einwand. Leider hast du keine konkreten Angaben gemacht.
Wie wäre es mit diesem hier: