Arduino Uno V3 + Vellman VMA03 + Nema23

Grüß euch,

könnt Ihr mir bitte kurz Weiterhelfen ?

Ich möchte mit dem Velleman VMA03 Motorshield diesen Nema23 Schrittmotor (4,95V und 1,8A) ansteuern => https://www.omc-stepperonline.com/index.php?route=product/isearch&search=23HS41-1804S

Leider vibriert der Motor nur und dreht sich nicht. Woran kann das liegen ??? tromversorgung des VMA03 erfolgt extern

Ich habe diesen Beispielcode verwendet: https://gist.github.com/Epsilon99/2757e52e06a7d2d50221#file-vma03-bipolar-stepper-driver

Bitte helft mir kurz weiter

Danke !!!

christian_auer_11: tromversorgung des VMA03 erfolgt extern

Welche Quelle?

Gruß Tommy

Hi

Wahrscheinlich sind die beiden Spulen vermischt. Herausfinden, welche Drähte zusammen gehören: Unangeschlossenen Stepper - zwei der Drähte verbinden und die Welle des Stepper drehen. Geht ohne Probleme? -> Diese Drähte haben NICHTS miteinander zu tun. Bei zusammengehörenden Drähten (also der gleichen Spule) schließt man Diese hiermit kurz - und die Bewegungsenergie wird in Elektrische umgewandelt, Die durch den Kurzschluss selber eine Kraft erzeugt - Diese wirkt dem Drehen entgegen: man kann die Welle nur schwer drehen. Somit hast Du zwei zusammen gehörende Drähte gefunden - somit bleiben 'die anderen Zwei' für die andere Spule über. Nun musst Du 'nur noch' die Spulenanschlüsse am Treiber passend anklemmen - fertig.

MfG

christian_auer_11: tromversorgung des VMA03 erfolgt extern

Was ist das denn für eine Stromversorgung ( Spannung/Strom ) ?

Ja, Welches Netzteil benutzt Du? Bzw was hast Du eingestellt. Grüße Uwe

Vielen Dank für eure schnellen Rückmeldungen :-)

Als Stromquelle benutze ich einen alten regulierbaren Lego 0-13V DC Trafo, etwas anderes habe ich derzeit nicht. Wenn ich den Regler des Trafos voll aufdrehe liegen am Eingang des shields jedoch ca.24 V an (Multimeter) Sobald der sketch schaltet habe ich am Ausgang A am Shield 3,8 V gemessen.

Die Kabel der Spulen habe ich vorher durch zusammenhalten (kurzschluß) getestet und diese stimmen auch mit der zum stepper mitgelieferten Bedienungsanleitung überein. Die Spulen sollten somit hoffe ich richtig an das shield angeschloßen sein.

A = schwarz => A1 (am shield) A\ =grün => A2 B = rot => B3 B\ =blau => B4

LG Christian

Also bricht wohl unter Last Deine Versorgung des Motors zusammen.

Lege Dir ein genügend belastbares Netzteil gemäß Deinen Matorkenndaten zu.

Gruß Tommy

Hallo Tommy,

kannst Du mir ein Netzteil empfehlen ?

LG

Hi

Es gibt für kleines Geld Labor-Netzgeräte mit 15V/3A. Als B-Ware (Fehler in der LED-Display-Anzeige) noch Mal günstiger. (man müsste halt nur Mal das Ding aufmachen und diese Lötstelle nachbäppen ... aber noch stört der Fehler halt nicht)

Wenn Du also mehr in Elektronik machen willst - Das wäre ein Anfang. Da kannst Du sowohl die Spannung, wie den maximalen Strom einstellen.

MfG

Danke für die Rückmeldung,

Ich werde mir als nächstes so ein Labor Netzgerät anschaffen. Ich hoffe dann klappt alles.

LG

3A reichen nicht. Es müssen schon 4A sein. Auf dem Shield ist ein L298. Da an diesem ca 3V abfallen und der Motor 4,95V Nennspannung hat sollte das Shield mit 8V versorgt werden.

Der L298 ist nicht der optimale Treiber für diesen Motor. Würde einen Stromtreiber wählen und diesen mit 24V versorgen. Grüße Uwe

Hallo Uwe,

Danke für deinen Rat.

Ich würde in späterer Folge gerne 4 Stk Schrittmotoren, 4 Stk. Endschalter sowie 1 Stk Kap. Näherungssensor betreiben.

Deshalb hätte ich gerne das VMA03 welches ich stappeln kann verwendet => es wäreen dann genug Pins für die Endschalter + Sensor frei. Die Schrittmotoren müssen nicht gleichzeitig laufen, d.h sobald einer ausgeht läuft der andere an.

Würde das der Arduino Uno mit Stromtreiber schaffen ?? (Anzahl Pins)

LG Christian

Hi

Die Pin-Anzahl unterscheidet Sich nicht wirklich von einander, ob nun die Motoren zusammen laufen, oder einzeln. Pro Motor STEP und DIR - also 2 Pins - ggf. ist noch ein EN vorhanden, damit man den Kram auch abschalten kann. 4 Endschalter - 4 Pins 1 Beru - 1 Pin (Der wird Dir aber wohl keine 5V liefern!!! 'Meine' geben 0V/24V zurück - Das grillt den Arduino, wenn man Das nicht verhindert). Wären bis jetzt 13 Pins - noch machbar.

MfG

@postmaster-ino

der L298 hat keinen STEP / DIR eingang sonder 4 Eingänge die je eine Halbbrücke ansteuern und 2 ENABLE Eingänge.

Grüße Uwe

Hi

Weshalb Der einen L297 vorgesetzt bekommt - oder eben durch einen etwas moderneren Stromtreiber ersetzt wird. ... war mir aber nicht aufgefallen ;) - danke der Korrektur ...

@TO Auch ich habe noch L298 hier rumliegen (wohl noch mit DM bezahlt) und ich finde wohl auch L297er, wenn ich's drauf anlege, wie auch Platinen, worauf man Diese verheiraten könnte (noch aus Strippenstrolch-Zeiten). Aber um einen Stepper anzutreiben, wäre Das - Heute - vll. noch theoretisch eine Wahl - Praktisch eher nicht. Auch, da Du beim L298 auf Halb-Schritt begrenzt bist - neben der internen Verschaltung mit Transistoren (und Deren Spannungsabfall) nicht mehr wirklich zeitgemäß.

Wie gesagt, drei Platinen (X/Y/Z) dürfte ich zusammen bekommen ... zur Not könnte man Fehlende auch noch fräsen (wobei hier mein Schnitt bei 50% liegt ... ok, erst Zwei gefräst).

MfG

Der L297 ist wenig verbreitet. Die allermeisten H-Brücken Platinen mit dem L298 haben keinen L297.

Der L297 ist ein Step Generator (aus DIR und STEP) generiert es die Ansteuerung der 4 Halbbrücken des L298. Außerdem macht er aus dem L298 einen Stromtreiber.

Grüße Uwe