Audio aufnehmen

Hi,

ich möchte mit dem Arduino und einem oder mehreren Mikrofonen Audio aufzeichen nach Möglichkeit mehr als 10 Minuten. Wo die Audiodaten gespeichert werden ist egal SD Karte, USB Stick etc.. Hat da jemand ne Idee wie sich das Umsätzen lässt??

Mit nem Handy. Früher haben wir Cassettenrecorder genommen. Arduino ist definitiv die falsche Hardware, ausser du willst zeigen, wo die Grenzen sind.

Michael hat leider recht. Wenn Du sowas mit einem Ardugenuino machst, wirst Du unglücklich.

Als Denkanstoß ist Deine Idee aber trotzdem gut.

Gruß

Gregor

PS:
Digitalen Sound hat man schon mit dem C64 oder dem Apple II hinbekommen. Die Geschwindigkeit dürfte demnach nicht das Problem sein. Das „no-go“-Argument ist die Größe des RAM. Wenn Du diesen Punkt ausräumen willst, musst Du etwas nehmen, das eine sehr kurze Zugriffszeit bietet. Nuja, die Grenzen sind fließend, aber in diesem Fall wohl sehr eng.

Ich habe keine praktische Erfahrung mit dieser Bibliothek, aber lies mal hier: Teensy Audio Library mit Audio Adaptor Board for Teensy.

Der teensy 3.2 läßt sich mit der Arduino-IDE programmieren. Ich nutze den zur LED-Ansteuerung (APA102C).

Mit einem Arduino könnte man ggf. Aufnahmegeräte steuern. Man nimmt mit einem Rekorder auf, der Arduino steuert Aufnahmestart und stop, oder sorgt für die Synchronisierbarkeit mehrerer Aufnahmegeräte.

So ein Modul ginge in die Richtung: http://www.ebay.de/itm/VS1053-MP3-Module-Development-Board-with-On-Board-Recording-Function-NEW-WS-/152052617767?hash=item23670ad227:g:pxcAAOSwv~xXDglW

Theseus: So ein Modul ginge in die Richtung:

Gibt es da auch eine Beschreibung?

Das ist das Modul: http://www.geeetech.com/wiki/index.php/Arduino_MP3_shield_board_with_TF_card

Theseus: Das ist das Modul:

Danke! Die Aufnahmefunktion scheint aber von der Bibliothek in MP3-TF.zip nicht unterstützt zu werden, was ich schade finde.

Auf Basis des Chips gibt es auch von Adafruit ein Modul. Da ist das Tutorial dabei: https://learn.adafruit.com/adafruit-vs1053-mp3-aac-ogg-midi-wav-play-and-record-codec-tutorial

Jetzt müsst man schauen, wie weit beide Module in der Ansteuerung kompatibel sind.