Automatische Pflanzenbewässerung

Guten Tag!

Ich bin relativ am Anfang mit Micro-Controllern, jedoch möchte ich als nächstes Projekt für den kommenden Sommer eine automatisierte Pflanzenbewässerung bauen, welche draußen stehen würde.
Ich hatte an eine kleine Pumpe gedacht, die mit einem Relais vom Arduino an und aus geschaltet wird.
Die Pumpe soll aber erst angehen, wenn z.B. ein Feuchtigkeitssensor im Boden eine Feuchtigkeit unter 50% misst, jedoch soll der Arduino erst ab z.B. 18 Uhr bis 7 Uhr abfragen, da am Tag die Bewässerung bei voller Sonne nicht gut wäre.

Meine Frage. Könnte jemand mir helfen, wie ich meine Vorstellungen umsetzen könnte?

Mit freundlichen Grüßen

Laurenz F.

Hi

Eine RTC kostet kein Geld mehr, damit sollte sich das Zeitproblem bereits lösen lassen.
Die Feuchtigkeit im Boden messen - welchen Ansatz hattest Du Da ins Auge gefasst?
Es gibt den Gieß-o-mat, dort wird die Bodenfeuchte kapazitiv erfasst, je nachdem, Wem man Gleuben schenken will, klappt Das ganz gut bis überhaupt nicht.
Vorteil ist hier aber, daß man vom Erdreich getrennt misst, sich der Sensor also nicht durch den Boden zersetzt/oxidiert.

Wasserbehälter sieht bei Dir wie aus?

Strom für die Pumpe ist wie geplant?

Wie lange soll das Ganze autark arbeiten, bis ein Eingriff (Batterie wechseln, Wasser nachfüllen) nötig ist?

Wie soll/kann sich die Schaltung bei Dir melden, wenn 'was schief geht'?

Wie Du siehst: Kein ganz so leichtes Thema, aber Hilfe bekommst Du hier bestimmt - musst halt selber mitmachen.

MfG

Sicher…es gibt hier sehr viele Helfende, die sich deinen Sketch ansehen werden, um die Fehler zu finden.
Nur du musst uns den zeigen.
Poste den bitte in Code-Tags hier im Forum, Schaltfläche </> oben links im Forumeditor.

Wenn der Giessomat gut vergossen ist funktioniert der auch. Es gibt nur noch keine Langzeiterfahrungen, da das letzte Gießmaterial (welches bisher am erfogreichsten war) erst seit ca. einem halben Jahr im Einsatz ist.

Es gibt auch andere kapazitive Ansätze, die hier im Forum diskutiert wurden. Dafür gibt es die Suchfunktion. z.B. in Glas

Gruß Tommy

Hallo.

In hatte an einen Hygrometer gedacht. Hatte da mal auf Amazon geschaut und eins für 10 Euro gesehen, jedoch weiß ich nicht, ob sowas denn gut ist.

Wasserbehälter ist kein Problem, in der Nähe befindet sich ein Regenwasserfass, was bei Regen auch logischerweise befüllt wird.

Den Strom für die Pumpe: Wie gesagt, ich würde ein Relais über den Arduino ansteuern, welches dann die Pumpe an und aus schaltet. In der Nähe befindet sich eine Außensteckdose, welche dann sie mit Strom versorgen könnte. Vorher halt ein Netzteil, welches die 230V auf die Betriebsspannung der Pumpe bringen würde (12V?).

Autark bleiben: Ich weiß nicht, ob es möglich ist, den Arduino über eine längere Zeit mit einer Batterie zu betreiben. Wenn dies nicht gehen sollte, hatte ich an ein Solarpanel gedacht, welches z.B. eine 12V Batterie tagsüber aufladen würde.

Schaltung melden: Da hatte ich noch keine Idee, wie dies geschiehen sollte. Wäre es möglich den Sensor mit Blynk über ein (W-)Lan Modul auszulesen und da den aktuellen Status zu sehen, ob das System funktionieren würde? Oder ist dies zu aufwenig und es gibt eine einfachere Möglichkeit?

Mit freundlichen Grüßen

Laurenz F.

Ein Hygrometer misst Feuchtigkeit in Luft, nicht im Boden.

Gruß Tommy

Erdfeuchtemessung geht zum Beispiel damit:
Giesomat kapazitiver Bodenfeuchtesensor Erdfeuchtesensor mit Beschichtung/