Automatisches Landegestell für Kameracopter

Hallo,

ich fliege seit langen einen Hexacopter und mach damit herrliche Luftbildaufnahmen. Leider habe ich das Problem des starren Landegestells, was man zu 90% immer mit auf den Videos oder Fotos sieht. Noch dazu ist es groß und schwer, was die Flugeigenschaft und Flugzeit mehr oder weniger stark beeinflusst.
Meine Idee ist ein automatisches Landegestell. Diese Ideeen hatten auch schon andere, aber ich will selbst was konstruieren :slight_smile:
Die Bauelemente sind ein Arduino Nano, ein SRF05 und zwei DSR Systeme, eine Art Motore für das ein- und ausfahren des neuen Landegestells.
Ein netter User aus einem Copterforum hatte mir ein Sketch geschrieben. Das habe ich auf mein Nano aufgespielt. Im Serialmonitor sehe ich auch die Abstände was der SRF05 misst. Aber an den Pins für die Motore tut sich nichts. Da die Motore noch nicht lieferbar sind, habe ich zum Test LED´s genommen. Und diese bleiben dunkel. Was ist an dem Sketch falsch, das die LED´s dunkel bleiben? Sollten nich ab einer festgelegten Entfernung die LED´s leuchten?

#define echoPin 3 //Pin für Sensor
#define trigPin 2 //Pin für Sensor

int motor1 = 9; //Motor
int motor2 = 10; //Motor


void setup()
{
pinMode(echoPin, INPUT);
pinMode(trigPin, OUTPUT);
pinMode(motor1, OUTPUT);
pinMode(motor2, OUTPUT);
}

void loop(){
digitalWrite(trigPin, LOW);
delayMicroseconds(2);
digitalWrite(trigPin, HIGH);
delayMicroseconds(10);
digitalWrite(trigPin, LOW);
int distance = pulseIn(echoPin, HIGH);
distance = distance/58; //Distance in Centimeter

if(distance <= 200)
{
digitalWrite(motor1, HIGH);
digitalWrite(motor2, HIGH); 
delay(1000);
}
else
{
digitalWrite(motor1, LOW);
digitalWrite(motor2, LOW); 
delay(1000);
}
}

Sketch ist so lala :drooling_face:, aber lasse dir mal die Distanz auf dem Display ausgeben. Ich denke da gibt es die Probleme.

Das merkwürdige ist, So wie der Sketch hiert steht, so hab ich ihn aufs Nano aufgespielt. Mach ich den Serialmonitor an, wird mir die Entfernung angezeigt, obwohl dies nicht im Sketch programmiert ist. Wie geht sowas??

https://www.youtube.com/watch?v=P-FEA_H5AEk&list=UUItii0FJxs7MK2lXWu93-2Q

Sicher dass der Upload erfolgreich war und das nicht noch ein alter Sketch ist? Da stand was von "not in sync"

Das ist mir schon fast peinlich. Ich hatte den Blinksketch zum Test hoch geladen. Genau die selbe Meldung " not in sync" Nachdem ich im Programmer das richtige Board eingestellt hatte, gings dann auch.

Das typische Problem mit den Tomaten auf den Augen ;)

Handelt es sich bei dem Octocopter um einen Selbstbau mit eigener Software? Wenn ja, könntest du das nicht mit integrieren in diese MCU? Ist die Paintball Bombe von dir(in Youtube)? Sieht cool aus

Der Copter ist mit der Naza Steuerung von DJI und da kommt man nicht ran. Wenn das mit dem Landegstell klappt, habe ich dann drei Microcontroller verbaut und jeder hat eine eigene Aufgabe^^ Den einzigen, an den man ohne Probleme rankommt ist der fürs landen :slight_smile:
Die Paintballbome ist komplett selbst gebaut. Den Code hatte ich von einem User bekommen, der von vorn bis hinten nicht so richtig durchdacht war. Jurs, hier aus dem Forum, hatte dann erstmal den Code richtig gestellt.

Hallo,

heute kamen die Retracts per Post. Ich habe erstmal auf dem tisch experimentell eine Verdratung gezaubert. Doch leider rühren sich die Dinger kein bischen. Schließe ich anstatt der Retracts eine LED an, geht die an und aus, je nachdem wie weit ich mit der Hand vor dem Sensor bin. Die Retrakts direkt an einem Empfänger funtionieren tadellos, wenn ich einen Schalter an der Fernsteuerung betätige. Was ist an dem Sketch falsch, das die Retracts nicht reagieren?

Schick uns mal einen Link zu den Retracts

Grüße Uwe

Hallo,

das sind solche HK Dingsda. Hier der Link:

https://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=31553

Das Interessante ist, ein normales Servo funktioniert.