Bauteil gesucht

Hallo zusammen,

ich such gerade ein Bauteil für meine Platinenverbindungen:

An der einen Seite von der Verbinungsleitung hängt das hier.
Jetzt suche ich das Gegenstück dazu.. das eben verlinkte lötet man ja auf die Platine (oder stecks in nen Sockel) und ich brauch das Teil, das man auf Stiftleisten stecken kann. Ich hab so n Kabel auch hier von meinem ISP, aber ich find's nirgendwo im Internet, wo ich mir 100%-ig sicher sein kann, dass es auch genau so n Teil ist.

Wäre dankbar, wenn mir jemand n Link für so n Teil geben könnte.. als 2x5-Pol Version bitte. Und vorzugsweiße von reichelt^^.

Vielen Dank schon mal und noch ein schönes Wochenende

LG

Fipsi

schau mal bei rechelt oder conrad unter Buchsenleiste

Da sind die ganz normalen Buchsenleisten drin.. aber nicht die für Platinenverbindung über Kabel.

LG

Fipsi

Hallo,

weist was Du am besten machst?

Du kaufst Dir die beiden Teile

dazu einen von den hier, mit Verrieglung, ohne, gerade oder gewinkelt

Hauptseite zum suchen ...
http://www.reichelt.de/Pfosten-Wannenstecker/2/index.html?&ACTION=2&LA=2&GROUP=C151&GROUPID=3231&START=0&OFFSET=500&SHOW=1

Den jetzigen Stecker vom Flachkabel sauber und im rechten Winkel abschneiden. Die neue Stecker kannste mit Gefühl im Schraubstock neu verpressen. Kurzschlussmessung der Adern hinterher. Fertig.

Das was Du eigentlich suchst ist vermutlich das hier. Nur wird das immer eine wacklige Steckverbindung sein.

Das ist nicht so einfach. Der Anschluss, denn du gepostet hast, gehört nicht in eine Buchsenleiste. Diese werden Fest auf der PCB gelötet!

Besorg dir Wannenstecker
https://www.reichelt.de/Pfosten-Wannenstecker/2/index.html?&ACTION=2&LA=2&GROUPID=3231
und nehm dazu die Pfostenbuchse

Alles andere ist mehr oder weniger unfug.

Edit: Doc war schneller. Links sind identisch.
Ob du die Verriegelung brauchst, glaube ich nicht. Muss du abwägen ob es für dich Sinn macht. Die Stecker sitzen auch so ganz stabil. Die Teile in den letzten beiden Links vom ihm solltest du nicht verwenden. Sowas ist nicht für den Dauerhaften Einsatz gedacht.

Pfosten- und Wannenstecker heißt das? Darauf wär ich nie gekommen...

Der erste Link war genau das, was ich gesucht hab. Die letzten beiden Links sind das, was ich gefunden, aber eben nicht gesucht hab.

Wie vorhin schon gesagt.. auf der einen Seite von diesem Kabel hab ich für meine Hauptplatine diese Buchsenleiste (Buchsenleiste deswegen, damit die Platinen ohne auslöten voneinander getrennt werden können) und dieses Klemmteil für das Kabel selber. An die andere Seite vom Kabel soll dann eben so ein Teil hin, was dann auf eine Stiftleiste gesteckt werden kann (Bzw. in diesem Fall ist ja die Buchsenleiste am anderem Ende nicht nötig).

Die gesuchte Kabelbuchse brauch ich für das Ehternet Breakboard und die andere Verbindung für die Hauptlatine/Tastatur. Bisher hab ich noch keine Kabelbrücke zusammengebaut.

Vielen Dank für die Links

LG

Fipsi

P.S.:
sschultewolter: Hab ja soeben mein vorhanden erklärt.. so sollte es doch aber gehen?

Die Präzisionsbuchsenleisten (PRBL 10D: Buchsenleiste f. LPV ... bei reichelt elektronik) würde ich nicht dafür nehmen! Sowas ist eigentlich eher für ICs oder ähnliches gedacht, für Bauteile die nicht mehr bewegt werden. Bei einem Kabel ist das jedoch nicht der Fall.

Das Kabel solltest du mit je einem Stecker (http://www.reichelt.de/Pfosten-Wannenstecker/PFL-10/3/index.html?&ACTION=3&LA=2&ARTICLE=14571&GROUPID=3231&artnr=PFL+10) pro Seite mit Flachbandkabel (10polig oder größer und auftrennen).

Auf den beiden Platinen sollten die mit Wannensteckern auf dem PCB befestigt werden.

oder

Die Pfostenstecker vom Ethernet kannst ablöten und die Wannenstecker auflöten. Rastermaß ist bei den Wannsteckern ebenfalls 2.54mm.

Okay, ich werd mir das nachher nochmal durch den Kopf gehen lassen.

Aber um Missverständnissen vorzubeugen, es ist nicht so, dass die Kabel wirklich bewegt werden. Die sind im inneren des Gehäuses, das normalerweiße nie geöffnet wird. Die steckbare Lösung will ich deshalb haben, dass ich nicht ewig rumlöten muss, falls eine Platine defekt wird, sonder ich einfach eine anderen ansteck.
Die Bewegung der Kabel beschränkt sich nur auf die Erschütterungen, die am ganzen Gerät vorhanden sind (keine Rüttelplatte oder so^^, lediglich Handbewegungen und sowas).

LG

Fipsi

Die Flachbandkabel sind auch steckbar. Würde diese nur nehmen. Lass es dir durch den Kopf gehen, auch wenn mir nur die Möglich sinnvoll erscheint.

Ich weiß schon, dass die dann steckbar sind… das ist halt nur mehr, als ich bauchen würde.
Eine Seite steckbar. Es ist nicht so, dass dann da immer rumgesteckt wird. Einmal eingesteckt und dann vllt. nie wieder berührt. Die Präzi-Buchsen trotzdem schlechte Idee?
Und warum eigentlich die Wanne? Das sind doch auch nur ganz normal Steckleisten, mit dem Plastik drum rum, oder? Hat des nen “tieferen Sinn”?

LG

Fipsi

Präzisionsbuchse bleibt immer noch ne schlechte Idee. Sinnvoller ist es die Verbindung von beiden Seiten steckbar zu machen.

Wannenstecker sollte doch eigentlich aus der Form heraus ersichtlich sein. Handelt sich um ganz normale Pfostenstecker die von einem Kunfstoffkragen (Wanne) umgeben sind. Vorteil bei dieses System ist, dass man er codiert ist. Soll heißen, verkehrt herum stecken ist aufgrund der Nase nicht möglich.

Also das mit beidseitig steckbar überleg ich mir noch mal..

Den Vorteil versteh ich von den Wannensteckern.. auch, woher deren Namen kommt.. :wink: ich bin mir aber nicht sicher, ob ich die auf meine Platine bringt.. an der einen Stelle ist direkt ein IC daneben (das könnte selbst mit den Buchsensteckern eng werden; hab leider noch keine von den geätzen hier, da wart ich noch drauf) und an der anderen der StepUp-Wandler. Und mit der Rückseite wirds ebenfalls fraglich, wegen der Gehäusehöhe.

Ich glaub, ich stell jetzt einfach mal n paar - die kosten ja zum Glück nicht die Welt - und schau dann mal, ob das hinhaut.

Vielen Dank für die Tipps und Links.

LG

Fipsi