Bissel OT: Lasermodul grün

Hallo miteinander,

ich grüble gerade über ein wenig Lichtmalerei mit Laser und Spiegeln. Noch unkonkret, aber 2017 muss ja ein cooles Projekt her :sunglasses:

Hat jemand von euch Erfahrung mit Lasern? Grün soll er sein und am besten im abgedunkelten (oder halt ganz dunklen) Raum sichtbar sein. Wohlgemerkt: der Strahl, nicht nur der Punkt.

Mal abgesehen von Sicherheitsaspekten: reichen da 5 mW? Oder braucht’s 10 mW? Oder noch mehr?

Wer was weiß: lasst es mich wissen.

Naja um den Strahl zu sehen brauchst du einen leichten Nebel bzw eine gewisse Luftfeuchtigkeit. Deshalb gibt es auf Bühnen und Konzerten Nebelmaschinen

Schon klar - aber so ein Laserpointerfunzelding geht bei sowas total unter. Daher die Frage nach der Leistung.

Der Strahl auf Blickrichtung dürfte bei 10mW Sichtbar sein. Blickrichtung rechtwinklig 50mW. Hängt aber von der Verschmutzung Luft ab. [u]-> Genügend Leistung um "eine"/deine Retina innerhalb einer zehntel Sekunde irreperabel zu schädigen/verdampfen.[/u] :o

Laserstrahlen werden bei "Lasermalereien" gerne mit Piezospiegeln abgelenkt.

Also braucht's richtig viel Leistung - und dann geht's auch wieder in's Geld ... hmmmm