Bistabile Relais Modul

Hat jemand mal ein Relay Modul mit Bistabilen Relais gesehen?
Also sowas, nur mit mehr Relais.

So eins (Standard) wäre top, halt nur mit bistabilen Relais.

Bistabile Relais sind etwas besonderes und wenig gebrauchtes. Darum glaube ich nicht daß Du eine Platine mit mehreren findest.

Bezüglich der Platine von http://openmicros.org/index.php/articles/88-ciseco-product-documentation/277-k055-bistable-relay-build-guide steht zwar 250V auf dem Relais aber der Platine würde ich diese Spannung wegen der fehlenden Abstände ( weniger als 2mm zwischen Kontakten und Niederspannungsteil).

Außerdem hat die Platine keine ordentlich benutzbare Montagelöcher.

Ein weiteres Problem bei Bistabilen Relais ist daß man nicht weiß, in welchem Zusatnd sie nach dem Einschalten sind.

Grüße Uwe

Deswegen im Setup definieren welchen Zustand die haben sollen :wink:

Muss man denn echt alles selber machen.....
Gibts vielleicht ein Layout für Eagle, für mich als Vorlage?

Das und das sind doch so welche, oder? Soweit ich den Translator verstanden hab....

@ sschultewolter: wäre das was für dich?
Die sehen auch schick aus.

Wenns nur etwas günstiger wäre, würd ichs auch fertig aufgebaut kaufen.

Das und das sind doch so welche, oder? Soweit ich den Translator verstanden hab...

Das erste ist eine Microcontrollerplatine mit 8 relais über USB steuerbar. Die zweite Pllatine hat keine Treiber für die Relais und mit 55$ finde ich sie teuer.
Grüße Uwe

skorpi08:
Wenns nur etwas günstiger wäre, würd ichs auch fertig aufgebaut kaufen.

Das ist wieder eien Microcontroller Board mit seinem Interafaceprotokoll.
Ok, hier scheint die notwendige Dokumentation zu sein: http://www.hapcan.com/devices/universal/univ_3/univ_3-2-4-x/index.htm
Grüße Uwe

Ja hab ich schon etwas gelesen. Wie steuert man die denn mit nem Arduiono an?

http://www.hapcan.com/devices/universal/univ_3/univ_3-2-4-x/univ_3-2-4-0/univ_3-2-4-0a.pdf

Wäre mit aber zu kompliziert nur für ein paar Relais.

Und wenn ich das richtig sehe ist das ein CAN Bus. Nicht einfach seriell oder RS485

skorpi08:
@ sschultewolter: wäre das was für dich?
Die sehen auch schick aus.

Wenns nur etwas günstiger wäre, würd ichs auch fertig aufgebaut kaufen.

Es ist Wochenende, und du fragst nebenbei, ob das was für mich ist. :smiley:

Bistabil is für mich, auch wenn Strom weg ist, entweder aus oder an. Beides ist möglich, genauso wie die tote oder lebende Katze im Karton :smiley:

Relaistechnik hab ich derzeti noch garnicht eingeplant. Bei mir gehts um < 50V Technik. Desweiteren hast du doch schon Relais gefunden ohne diesen dicken Plastikkopf.

Relais hab ich, ja. Dies ist aber für ein anderen Einsatzzweck.
Da hab ich etwas mehr Spielraum.

Du hattest eine Verpackung gesucht, die man in Unterputzdosen reinlegt.

Kann man das so machen, wie ich es gezeichnet hab?
Auf den fertig aufgebauten Module ist noch jeweils ein Varistor drauf. Sind die zu empfehlen um Licht zu schalten?

Ich wollte jumper einbauen, um auch 12V Relais nutzen zu können.
Muss auf Enable Pin 5V drauf sein oder können da auch 12V drauf?

Nicht wunder wegen GND und Enable, da ist wieder die Fläche ausgeblendet.

v1_bistabil.sch (52.4 KB)

Wenn Die Platine für max 50V und 2A ausgelegt ist, dann ist sie in Ordnung.
Grüße Uwe

Warum denn nur bis 50V? 2A wären mir genung.
Wo kann man die Vorschriften anschauen, zB für 230V wieviel abstand von Leiterbahnen.

Im Anhang das Layout von der Platine aus dem Link.

So hatte ich es mir gedacht:
10 Bistabile Relais je 1 Brückengleichrichter.

Brückengleichtichter so richtig angeschlossen?
Ausgang1 vom Arduino-> ~ ->Relais1
Ausgang2 vom Arduino-> ~ ->Relais1
+5V → +
GND → -

20140924_173420.jpg

Wollte mal in die Runde einige Fragen stellen, bezüglich meinen Lötkünsten…
Welches Kabel nimmt man für 230V Leitungen? Starres Kabel?
Wenn eine kurze Lötbrücke gemacht werden soll, mit Lötzinn hinziehen oder doch stückchen Draht? Wie macht ihr das?

20140925_083754.jpg

20140925_083806.jpg

20140925_083740.jpg

leg’ da bitte NIE 230 Volt an !!!

Es ist immer wieder beeindruckend zu erleben, wieviel Platinenkupfer verdampft, bis es einen 16A Sicherungsautomaten rührt.
Daher halte ich “NIE” für das falsche Wort, aber im Prinzip hast du recht. (Die Gefahr ist, dass es eine solche Platine evtl. nicht sofort abfackelt.)

@Mike: Was würdest du vorschlagen, woher “Grundkenntnisse der VDE 0100” kommen sollten?
Als Elektriker-Meister hast du zwar einerseits eine gewisse Verantwortung, aber gar keine Tips hört sich ein bisschen nach Zünfte-Denken an.

Hallo,
ist ja mal wieder Aben-teuer-lich was Du hier treibst. :astonished:
Solange wie Du im 220v Bereich bastelst würde ich mich erst einmal vom 2,54mm Raster trennen.
Versuch mal 5mm Raster Bauteile zu bekommen. Die gibt es auch!
Für 220v würde ich mindestens 0,75Quadrat, starr, nehmen. Wenn Du den "Verlauf" der "Leitung"
auf Deiner Platine festgelegt hast, dann entferne VOR dem Löten, die LötAugen rechts und links dieser Leitung.
Und besorge Dir Lötzinn, das für diese Spannungen und Ströme auch zu verwenden ist.
Gruß und Spaß
Andreas

Mike60:
ggf. liest Uwe ja mit:
Ich halte es für notwendig - ggf. “Sticky” - auf die Risiken und Gefahren bei 230 Volt- Basteleien hinzuweisen — 230 Volt sind eine andere Welt, als die 5 Volt vom USB —
und zum Runterbeten der üblichen Hinweise (z.B. Kabelquerschnitt, Abstände, Erdung, Isolierung, etc. pp) habe ich zumindest keine Lust

Den Teil wollte ich immer noch mal verfassen, hatte mit Uwe schon drüber gesprochen. Bin aber noch nicht zu gekommen

@Skoby, 0.75mm2 ist zu wenig, wenn nicht anders als üblich abgesichert.Ansonsten stimme ich Andreas zu, auch wenn ich für nichts hafte!

Hallo,
"Skoby, 0.75mm2 ist zu wenig"
Dem stimme ich zu. Ich bin hier einmal von "Licht" ausgegangen.

Wenn er allerdings seine WaMa MondphasenGesteuert betreiben will, dann bleibt nichts anderes als 1,5Quadrat, starr, zu verwenden.
Gruß und Spaß
Andreas

P.S. diese "220v SicherheitsBeratungen" bringen alle nichts. Wenn sich hier einer in den Kopf gesetzt hat, das so zu basteln-
dann macht der das auch. Egal, was hier gezedert wird.
Hier "selbst" eine "SicherheitSeite" zu erstellen, halte ich für zweifelhaft.
Man könnte eine Seite "VDE-Richtlinien" erstellen, und von dort Verweise auf die selben verlinken.
Man könnte dann immer argumentieren "Deine Schaltung funktioniert so- aber nur wenn Du die VDE-Richtlinien befolgst"
Aber das spielt alles keine Rolle. Wie man es hier machen würde- es wäre immer verkehrt...