Board oder nur ATmega zerstört?

Mein Arduino Uno erzeugt seit Kurzem diesen Fehler beim hochladen:

Binary sketch size: 1010 bytes (of a 32256 byte maximum)
[color=red]avrdude: stk500_getsync(): not in sync: resp=0x00
avrdude: stk500_disable(): protocol error, expect=0x14, resp=0x51[/color]

Ich schon einem längeren Thread dazu befolgt und habe gereseted was das Zeug hält. zB http://www.arduino.cc/cgi-bin/yabb2/YaBB.pl?num=1187909552;start=all

Welchen Code ich verwende spielt keine Rolle. Ich habe keine Komponenten oder Shields. Verwende Win XP.

Ich komme nicht mehr in den DFU Modus, aber er wird noch im Gerätemanager angezeigt (Com4, Arduino Uno, Gerät betriebsbereit).

Meint ihr ein neuer ATmega328 schafft Abhilfe oder brauch ich ein komplett neues Board?

Weiteres: RX leuchtet beim "Hochladen" kurz auf, dann nochmal, dann kurz die LED von Pin 13 - aber nicht die TX. Das spricht doch dafür, dass der Mega8u2 im Eimer ist, oder? Wenn ich den Reset drücke blinkt nichts. (Normalerweise tut es das doch, oder?)

Hast Du etwas angeschlossen? Grüße Uwe

Zuletzt hatte ich über einen Transistor einen Lüfter gesteuert, das ganze mithilfe einer IR-Fernbedienung.

Können 12V externe Stromversorgung zu viel gewesen sein?

Wenn die Schaltung richtig aufgebaut war dann nicht. Wenn der Arduino 12V am ATmega abbekommen hat dann ist er ziemlich sicher kaputt. 12V an der Spannungsversorgungsbuchse ist ok. Das PWR-LED und das L-LEd leuchten?

Grüße Uwe

PWR leuchtet, L nicht.

Beim Uno steht im Datenblatt Input Voltage (recommended) 7-12V Input Voltage (limits) 6-20V

Wenn der ATmega hin ist, dann ist vmtl noch mehr betroffen. Also doch nen neues Board...und dazu nen ATmega, denn wie heißt es so schön? Die Hoffnung stirbt zuletzt.