CD4511BE und 7-Seg-Anzeige funktioniert nicht?

Liebe Forums-Mitglieder

Seit ein paar Tagen versuche ich verzweifelt an meinem Arduino Nano eine 7-Segment-Anzeige zu betreiben. Der 4511er ist soweit richtig verdrahtet (LT und BI an 5V, LE an GRD), zwischen dem IC und den Inputs an der Anzeige habe ich 390 Ohm Widerstände, die gemeinsame Kathode der Anzeige am Ground.

Aber das Display will einfach nicht funktioneren - was mache ich falsch?

Besten Dank für eure Tipps und Inputs!

PS: Hier der simple Code, wo ich mit Low und High rumspiele - aber zu keinen sinnvollen Ergebnissen komme

void setup() {
pinMode(4, OUTPUT);
pinMode(5, OUTPUT);
pinMode(6, OUTPUT);
pinMode(7, OUTPUT);
}

void loop() {
digitalWrite(4, HIGH);
digitalWrite(5, LOW);
digitalWrite(6, HIGH);
digitalWrite(7, LOW);
}

Was verstehst du unter sinnvoll ?

daja64:
Was verstehst du unter sinnvoll ?

Danke für die schnelle Antwort!

Die Anzeige leutet entweder ganz oder gar nicht. Wo sind die widerstände hinzumachen? Vom IC zu den Eingängen der Anzeige? Oder bei der gemeinsamen Kathode? ich glaube es liegt an einem Denkfehler meinerseits...

Wirf mal einen Blick ins Datenblatt.

Das hier dürfte auch interessant für Dich sein.

Gruß Tommy

Tommy56:
Wirf mal einen Blick ins Datenblatt.

Das hier dürfte auch interessant für Dich sein.

Gruß Tommy

Danke Tommy, die beiden Links habe ich bereits studiert. Es sollte alles richtig angeschlossen sein, aber ich kriege das einfach nicht hin. Kannst du mir sagen wo die Widerstände hingehören? Jeweils einer vom IC zur Anzeige? Oder einfach einer von der Anzeige zum Ground?

Die sind im 2. Link doch auf dem Pult mit dargestellt. Vom IC zu den Anoden der Anzeige.

Gruß Tommy

Tommy56:
Die sind im 2. Link doch auf dem Pult mit dargestellt. Vom IC zu den Anoden der Anzeige.

Gruß Tommy

Genau das habe ich gemacht, jeweils 390 Ohm Widerstände, die Anzeige soll um 2V laufen, das sollte doch passen? Kriege auf jedenfall nicht hin, dass mir die anzeige zuverlässig etwas anzeigt. Schliesse ich die Pins direkt am Arduino an, ohne den 4511er dazwischen, funktioniert es einwandfrei...

Versuche mal, die Eingänge A-D vom 4511 vom Arduino zu trennen und auf Masse, bzw. +5V zu legen. Alle 4 auf Masse, sollte eine Null angezeigt werden, A auf +5V, den Rest auf Masse eine 1 usw...

@nkb88
Du solltest auch prüfen, ob dein Display gemeinsame Anode oder gemeinsame Katode hat.
Beim 4511 brauchst du gemeinsame Katode.

Hat das Display denn schon ohne Ansteuerung durch ein IC geleuchtet ?

HotSystems:
@nkb88
Du solltest auch prüfen, ob dein Display gemeinsame Anode oder gemeinsame Katode hat.
Beim 4511 brauchst du gemeinsame Katode.

Hat das Display denn schon ohne Ansteuerung durch ein IC geleuchtet ?

Ja das Display geht ohne den 4511er wunderbar. Es hat eine gemeinsame Kathode, das ist mir klar, dass es mit gemeinsamer Anode nicht geht.

Ich habe gemerkt, dass z.T. Segmente heller leuchten als andere - wie kann ich verhindern dass gewisse Segmente gar keinen Strom bekommen? Ich habe das Gefühl gewisse bekommen Strom, obwohl sie es nicht sollten... Eventuell ein falscher Widerstand?

nkb88:
Ja das Display geht ohne den 4511er wunderbar. Es hat eine gemeinsame Kathode, das ist mir klar, dass es mit gemeinsamer Anode nicht geht.

Ich habe gemerkt, dass z.T. Segmente heller leuchten als andere - wie kann ich verhindern dass gewisse Segmente gar keinen Strom bekommen? Ich habe das Gefühl gewisse bekommen Strom, obwohl sie es nicht sollten… Eventuell ein falscher Widerstand?

Ok…woher sollen wir wissen, ob deine Schaltung richtig und die Widerstände den richtigen Wert habe ?
Poste doch ein Schaltbild und ein Bild des Aufbaus, wo alles gut zu erkennen ist.

HotSystems:
Ok...woher sollen wir wissen, ob deine Schaltung richtig und die Widerstände den richtigen Wert habe ?
Poste doch ein Schaltbild und ein Bild des Aufbaus, wo alles gut zu erkennen ist.

Entschuldigung, das sollte nicht besserwisserisch rüberkommen. Werde gleich ein Bild machen. Danke! :slight_smile:

nkb88:
Entschuldigung, das sollte nicht besserwisserisch rüberkommen. Werde gleich ein Bild machen. Danke! :slight_smile:

Ok, kein Problem. Habe ich auch nicht so aufgefasst.

Nur brauch wir mehr Informationen um das Problem zu lösen.
Da ich mit dem 4511 schon sehr viel aufgebaut habe, weiss ich, das der einfach zu handhaben ist.

Was macht die Anzeige wenn du LT auf GND legst ?
Edit:
Hast du mal den Test gemacht, wie von Nix_mehr_frei vorgeschlagenen ?

  • Die Anzeige leuchtet, selbst wenn keine der 4 Datenpins angeschlossen sind - auch ein Anlegen an 5V bringt nichts

  • LE auf Masse bringt nichts. Wenn ich die drei Steuerpins unterschiedlich an 5V oder GRD lege passiert nichts, ausser dass das Display heller oder dünkler wird.

Ich fertige gerade eine Zeichnung an im Fritzing, brauche einen Moment.

Okey, das mit der Zeichnung klappt nicht, ich muss mich zuerst einarbeiten in das Programm.

Ich versuche es so:

Arduino: Pins 4,5,6 und 7 zu den Eingängen A (7), B (1), C (2) und D (6) des 4511er.

4511:

  • Pins VDD (16), LT (3) und BI (4) an 5V
  • Pins LT (5) und VSS (8) an Masse
  • Pins e,d,c,b,a,g,f (9-15) jeweils mit einem Widerstand dazwischen von 390 Ohm an die Anoden/Eingänge des Displays.

Die Anzeige braucht 2V Spannung, deshalb sollte eigentlich der WIderstand von 390 Ohm passen, oder?

Ich habe etliche Schaltpläne im Internet mir angesehen und ich bin mir sicher dass es so richtig angeschlossen ist. Trotzdem komme ich nicht vorwärts :frowning:

Es genügt auch eine gut fotografierte/gescannte Bleistiftskizze.

Einfach immer probieren führt höchstens zum Hardwaretod aber selten zu sinnvollen Ergebnissen.

Gruß Tommy

Und die BCD-Eingänge hast du auch mal auf GND gelegt?

Ich vermute der 4511 ist defekt.
Du solltest es mal mit der Wertetabelle im Datenblatt prüfen.
Was ist mit dem Foto ?

Dann werde ich eine Skizze anfertigen, wenn ich Zeit habe - sind aber meine Ausführungen zur Verdrahtung soweit klar?

Es wird immer wie kurioser: Ich habe am Arduino alle 4 Ausgangspins mit LOW angesteuert, bei 3 bekomme ich kein Signal, bei Pin 5 aber bekomme ich 3V Spannung (mit dem Multimeter gemessen), obwohl ja bei LOW keine Spannung anliegen dürfte, oder?

HotSystems:
Und die BCD-Eingänge hast du auch mal auf GND gelegt?

Ich vermute der 4511 ist defekt.
Du solltest es mal mit der Wertetabelle im Datenblatt prüfen.
Was ist mit dem Foto ?

Ja habe ich an GRD gelegt, hat nichts gebracht.

Ich dachte zuerst eben auch der 4511 ist defekt, deshalb habe ich extra einen neuen Bestellt - ohne Erfolg - und dass ich wieder einen defekten erwische, ist ja eher unwahrscheinlich...

Anbei das Foto:


Update: Die gemessenen 3V kommen nicht vom Arduino sondern liegen am Input D an am 4511 - das dürfe so nicht sein, bei einem funktionierenden und intakten Chip - oder?

Oberhalb der Anzeige berühren sich zwei Widerstände.

Zum testen CD4511 vom Arduino trennen, Eingänge A B C D und LT mit 4,7k nach +5V.
BE nach +5V und LE nach Masse.
Nacheinander A,B,C,D nach Masse Anzeige 1,2,4,8. Nur LT nach Masse Anzeige 8. CD4511 ist ok