"Checksummenberechnung "- Wer findets raus? 100 Euro Belohnung !

100 Euro warten auf den Finder:

Bytesätze die vielleicht helfen, weitere 250 Sätze vorhanden, bei Bedarf.

Aufbau:

49 , Daten, Daten, Daten,...... Daten | Daten.........Daten, Checksumme ?? , 50

start "vermutlich Zieladresse" "Nutzdaten" Stop

( 0 ergibt kein "checkbyte" ??? oder ist 0 das
Checkbyte von vorher nix )

49 1 0 0 0 1 0 | 0 50

49 1 0 0 0 1 0 | 5 13 243 50

49 1 0 0 0 1 0| 51 16 5 13 237 50

49 51 1 2 | 100 0 97 50

49 51 1 1 | 0 0 164 50
49 51 1 1 | 255 255 164 50

49 51 1 1 | 209 127 121 50
49 51 1 1 | 46 128 121 50

49 51 1 1 | 95 90 0 50 (5 unteschied ergibt 0 ?)
49 51 1 1 | 160 165 0 50

49 51 1 1 | 30 253 100 50
49 51 1 1 | 195 32 100 50 immer 100 ???
49 51 1 1 | 225 2 **100 ** 50

49 51 1 1 | 81 233 128 50
49 51 1 1 | 184 0 **128 ** 50

( xor and or and -255 +92 + Quersumme, umdrehen fertig. :confused: )

Summe mod 256,

256 - Summe mod 256,

alle Bytes mit XOR verknüpft,

irgendein crc 8 ( schon probiert aber nicht wirklich erfolgreich)

Gruß
Markus

Warum fängst Du jedesmal ein neues Thema an? Damit keiner mehr den Überblick hat und Dir keiner mehr hilft?

Gruß Tommy

Sorry aber die Probleme mit dem Programmieren sind alle gelöst und Checksumme rausfinden ist ein neues Thema für mich , zudem findet das niemand bei der Überschrift im anderen Topic .

Darum habe ich eines neues aufgemacht.

Mehr vielleicht hilfreiche Datensätze:

49 5 1 1 0 0 164 50

49 5 1 1 92 0 ** 54** 50

49 5 1 1 184 0 ** 128** 50

49 5 1 1 20 1 ** 230** 50

49 5 1 1 112 1 196 50

49 5 1 1 204 1 ** 45** 50

49 5 1 1 41 2 ** 73** 50

49 5 1 1 133 2 ** 70** 50

49 5 1 1 225 2 ** 100** 50
.
.
.

49 5 1 1 30 253 100 50

49 5 1 1 122 253 ** 70** 50

49 5 1 1 214 253 73 50

49 5 1 1 51 254 ** 45** 50

49 5 1 1 143 254 196 50

49 5 1 1 235 254 230 50

49 5 1 1 71 255 128 50

49 5 1 1 163 255 **54 ** 50

49 5 1 1 255 255 164 50

da das wenn für alle was sein soll:

Beschreibung des Artikels,
Links zu PDF's
Wenn es nichts online gibt, selber Bilder machen und posten.

Falls es irgendwelchen informationen dazu gäbe , hätte ich Sie nicht vorenthalten .

Der Hersteller gibt natürlich dazu nichts her. Was hilft ein Bild , es geht um ein Zahlenpuzzle.

Hab mit ( 255- CRC8 ) daten bytes ( ohne 49 und 50 ) xor, or, and, gespielt aber passt nie.

Vielleicht erläuterst Du wenigstens mal, worum es geht.

Wenn Du das Zeug nur lesen musst ist doch eine mögliche Checksumme wurscht.
Ansonsten kannste auch mal eine ordentlich formatierte Tabelle (csv oder xls oder so) anhängen, macht das Rumspielen auch einfacher.

Woher kennst du genau diese Datensätze?
Gibt es mehr?
Was passiert bei anderen/"falschen"?

Wenn es nicht um das Lösen eines Puzzles ginge, wären deine Anstrengungen Unsinn, das ist dir sicher klar. (Was kosten 250 Byte RAM?)

Gazello:
Was hilft ein Bild , es geht um ein Zahlenpuzzle.

Reine Motivation für die Leute, es soll Leute geben, die wollen wissen wofür sie arbeiten.

Und stell alle Daten als csv oder Excel zur Verfügung.

...Tabelle.
Vermutlich gehts dann schneller. So könnten das Temeraturen, Feuchte, Ölstand, Tidenzeiten, Kräfte des Alls sein.
oder eben 42.

Hallo zusammen,

Die Daten haben ich mitgeschnitten, ja es würde reichen diese zu reflektieren, bis auf einen Bytesatz den ich nicht einfach zurückschicken kann sondern um 2 byte erweitern + Checksumme neu ( da liegt der Hund begraben) und dann zurück . Byte falsch , passiert gar nichts , keine Funktion.

Die unten angeführte Bytefolge ist sehr wichtig, dabei ist die 51 16 die Adresse vom Sendegerät und die 5 13 die Antwort.

die " Anfrage " 49 1 0 0 0 1 0 51 16 30 50

die “Antwort” 49 1 0 0 0 1 0 51 16 5 13 (XXX) 50 XXX= fehlenden Checksumme

Alle Daten in decimal.

Für CRC 8 16 32 habe ich reveng 1.5.2. gefunden( Terminalprogramm ) welches CRC rückrechnet bei genügend Datensätze. Leider kapier ich nicht wie man die Datensätze eingeben kann ? bzw wie man Daten und wie man die checksumme trennt.

Anbei dei gewünschte Tabelle als zip.

Daten Open office.zip (7.9 KB)

Ich hatte mal eine Seite gefunden.. kein Plan mehr welche das war..

"Checksum online" oder so..

Die hat von mehreren Byte/int16/int32/char alles einstellbar auf über 20 bekannte Checksummensysteme tabellarisch in DEC/byte/HEX umgewandelt.

vielleicht mal nach sowas suchen.

Ja hab ich schon gemacht , CRC8 ( die Checksumme ist nie größer als 255 ) aber es muss keien CRC sein, zudem unbekannter init , polynom und xor wert.

Hab CRC reveng 1.5.2 gefunden , aber ich kanns nicht bedienen.

http://reveng.sourceforge.net/crc-catalogue/1-15.htm

da sind alle 8bit CRC aufgelistet.

http://crccalc.com/ sind einige dieser Modis zur Schnellprüfung.
31 05 01 01 00 00 32 //Ergibt 24

Kannste in der Konsole so bedienen:
reveng -m CRC-8/CDMA2000 -c 0x31050101000032 //ergibt 24
reveng -m CRC-8/CDMA2000 -v 0x31050101000032 //Reverse

Wenn man das geschickt mit nem Bash-Script vorbereitet kann man sich gemütlich alles ausgeben lassen in allen Variationen mit verschiednen Polys und Inits/Reverse und am ende im Ergebnis nach der Zielchecksumme suchen.

Mit nur einigen Zeilen code.

Wenn Du mit CRC8 richtig liegst sollte das klappen.

Hallo,

wenn ich das polynom init und xor kenne würde , aber es kann auch ein Hersteller eigenes willkürliches polynom sein .

Ich kenne ja die checksummen für ein bestimmten Datensatz ( siehe Tabelle) und wollte mit Reveng die Daten und die Checksumme eingeben und möchte dafür das polynom und die init xor werte haben .

Bei dem Beispiel 31 05010100 00 32 gibts du anstatt der 164( xA4) 00 ein . Zudem soll man laut dem Video von regregex start und stop ( 31 32) gar nicht eingeben.

Es ja nur ein Tip als Beispiel für die Bedienung in der Konsole und kein Zielsicherer Hinweis.

Dein Decimal bringt da keinen weiter.. in Hex hätte ich vielleicht geholfen.

Schreibe erstmal Deine Dump Daten aneinander z.B.:

05010100A4

dann mit leerzeichen aneinander

und zuguterletzt an z.B. : "reveng -w 8 -s 05010100000a4 ranhängen.

mit -s übergibt man ein data-crc pair also bytes+crc in hex zweistellig.

EDIT: vielleicht ist ja schon ein Fehler in Deinen vorbereiteten Daten.. zeig doch mal ein einigermaßen kommentiertes RAW Dump.

ist das evtl. nach SAE-J1850 Norm (CanBus z.B. Automobil Zulieferer, Hersteller)?
und wo genau kommen die Daten her? und was soll damit passieren? ist mir immer noch nicht so richtig klar.
Namedropping wäre eine gute Hilfe für alle Helfer...

Ok die Daten in HEX anbei .

Daten Open office hex.zip (14 KB)

anbei die Hexdaten schön formatiert Windows Editor für CRC Reveng.

Wenn ich reveng -w8 -s + 30 sätze eingebe kommt nur “no models found”

Datensätze editor.txt (1.28 KB)

Gazello:
Wenn ich reveng -w8 -s + 30 sätze eingebe kommt nur "no models found"

Dann wurde erstmal nix vergleichbares in den standard CRC Einträgen gefunden..

man weiß ja auch nicht ob der das komplette Telegram nimmt und z.B. die Checksumme durch 0x00 oder ähnliches ersetzt.

Viel mehr habe ich mit reveng bisher auch nicht gemacht, man kann auch noch die Poly Search range mit q- angeben und noch diverses einstellen. (Vielleicht via Batch automatisieren)

wenn ich z.B. 0501010000 auf einer Standard CRC-8 Site ausrechne und den richtigen anhänge bekomme ich:

reveng -w 8 -s 050101000090
width=8 poly=0x07 init=0x00 refin=false refout=false xorout=0x00 check=0xf4 residue=0x00 name="CRC-8"

Zeigt das es funktioniert.

Ich weiß auch nicht , ob man den Start 49 und Ende 50 mit rechnet?
Was verwendet man den normal wenn man eine CRC berechent ? nur die Daten ohne Start und Ende ?

Ich dachte reveng kann auch unbekannte CRC erkennen , indem es das ergebnis zurückrechnet und somit das Polynom und init werte ausgibt.

Die bekannten protkolle werden doch für das Erzeugen von CRCs gebraucht( macht das Programm ja auch)

Hab noch -w8 -Fs (forced) im Video gesehen.

Was ist mit den -P reversed generator polynom

Es muss auch keine CRC8 sein , kann auch einfacher oder viel komplizierter sein .