Co2-Sensor K-30-SE-0018 an Mega 2560 R3

Hallo,
diese MQ-135 Geschichte hat mich ja wieder aufgeweckt…

Nun habe ich mal ein wenig gesucht, und diesen gefunden.

Er ist ausgezeichnet dokumentiert und Beispiel-Sketch
und Lib für den Arduino gibt es auch.

Wenn man sich aber hier:

die Kommentare durchliest, dann kommt es wohl mit dem Mega zu Probleme.

Aber hier sagt man- an jedem Arduino. PDF komt hoch

Hat jemand den o.g. Sensor zufällig am Mega zu laufen und kann vielleicht
etwas dazu sagen?
Das Ding macht einen ordentlichen Eindruck, was ist davon zu halten?
Gruß und Dank
Andreas

Ja, hab ich. Projekt XYZ
Der Sensor wird per I2C angeschlossen und ist recht einfach zu verwenden, da es fertigen Code gibt.
Da es reine I2C Kommunikation ist, sollte das kein Problem sein.

Ich hab mir eine einfache Bibliothek dafür gebaut, die Files kann ich Dir gern zuschicken.

Mario.

Hallo Mario,
das nenne ich ja mal "LED-Cube" :wink:

Wenn ich mich für diesen Sensor entscheiden sollte, dann komme ich gerne auf
Dein Angebot zurück.
Das setzt aber vorraus, das diese Files mir "genaue" CO2 Werte liefern,
nicht- "organische" Ziffern. :grin:

Wenn ich das richtig verstanden habe, dann werden die CO2-Werte ja über das
Licht anders interpretiert.

Welchen CO2 Wert hast Du denn als Referenz genommen, den der Frischluft oder
den Null-Abgleich? Diese Sensoren driften ja mit der Zeit ab.
Wie ist das denn in dem Projekt gelöst? "Eicht" sich der Sensor mit der Zeit
oder arbeitet er immer mit dem Anfangs-Wert?

Das ist ja schon einmal ein Anfang, vielleicht weiß ja jemand noch etwas.
Gruß und Dank
Andreas

Für dieses Projekt hat ein relativer Wert und damit die Veränderung über die Zeit ausgereicht, genaue, absolute Werte waren nicht notwendig.
Aber soweit ich das verstanden habe, liefert der Sensor ja "ppm"-Werte, die damit absolut sind. Ein Kalibrierung ist hier beschrieben:

https://cdn.shopify.com/s/files/1/0019/5952/files/calibration_procedure.pdf?1243553821

Mehr kann ich dazu auch nicht sagen.

Viele Grüße,
Mario.