Dc Getriebemotor mit encoder

Hallo Leute,

ich brauche mal eure Hilfe und zwar möchte ich gerne einen Roboter bauen. Wie bekomme ich es hin das der Arduino den Encoder einließt und nach 50 Impulsen den Motor stopt und kurz wartet und dan wieder in die andere Richtung 50 Impulse läuft.ich dachte an einen Zähler :) Habt ihr für mich paar Ideen bzw.Tips

LG

Welches Signal liefert der Encoder?

Ich bin mir nicht ganz sicher aber ich glaube 5 v das ist der Motor Bringsmart RK-520

Muß ich den jetzt suchen oder hast Du einen Link zum Datenblatt?

clemens5555:
Ich bin mir nicht ganz sicher aber ich glaube 5 v das ist der Motor Bringsmart RK-520

Hast Du einen Link zu einer Produktseite mit Daten/Datenblatt?

Gruß

Gregor

Das ist der Link :)

https://www.aliexpress.com/item/Bringsmart-RK-520-Encoder-DC-Motor-12V-DC-Motor-10000RPM-With-Code-Disk-Carbon-Brush-6/32738723438.html?scm=1007.13338.49930.0&pvid=e58ea62b-7ff0-4bc3-841c-48c5a7c3c1cd&tpp=1

clemens5555:
Das ist der Link :slight_smile:

In klickbar: https://www.aliexpress.com/item/Bringsmart-RK-520-Encoder-DC-Motor-12V-DC-Motor-10000RPM-With-Code-Disk-Carbon-Brush-6/32738723438.html?scm=1007.13338.49930.0&pvid=e58ea62b-7ff0-4bc3-841c-48c5a7c3c1cd&tpp=1

Gruß

Gregor

Und das Bild:

Bringsmart_RK-520.png

5V oder 3,3V, was Du anschließt.

clemens5555: Habt ihr für mich paar Ideen bzw.Tips

Die Achse macht auf mich nicht den Eindruck, als könne man dort etwas Richtiges aufsetzen. Nimm irgendwas mit einer D-förmigen Achse („D-Shaft“).

Das wird wohl kaum das Billigste sein, aber Du willst ja sicher auch keinen billigen Roboter (im Sinne von: Einen, den man besser gleich in die Tonne tritt).

Rechne beim Preis mindestens mit dem Anderthalbfachen. Und kauf das Zeug da, wo man dem Verkäufer notfalls in den Hintern treten kann, ohne nach Fernost reisen zu müssen.

Was die Software angeht: Wahrscheinlich wirst Du das mit dem Auswerten des Encoder-Signals selber fummeln müssen.

Gruß

Gregor

@clemens5555 Kannst du den Lieferanten nicht fragen, ob dieser einen Beispielsketch oder Library hat. dann kommst du doch sicher weiter.

Ansonsten erst mal versuchen den Encoder mit einem Sketch für einen Rotary-Encoder einzulesen. Da gibt es ja einige Beispiele. Da + Encoder auch anliegt, könnten Pullup-Widerstände drin sein. Musst Du mal ausmessen zwischen A/B und Encoder+.

Aber mit 2 mm Rundachse wäre ich auch der Meinung, das rutscht. Evtl. eine Seite etwas plan fräsen.

Gruß Tommy

Müßte eigentlich so wie hier beschrieben funktionieren: Reading Rotary Encoders Contents