Delay nach dem Schreiben in ein ext. EEprom.

Hallo, Ich schreibe in ein ext. EEprom an verschiedenen Adressen:

   unsigned int eeaddr=(hour()*60+minute())/10;
                      i2c_eeprom_write_byte(0x50,eeaddr+150,windpeak);
                    delay(5);
                   i2c_eeprom_write_byte(0x50,eeaddr,windschnitt/logticker);
                   delay(5);

Das delay wird gebraucht um dem IC Zeit zu geben, das zu verarbeiten. Ich habe hier ein 24LC64, sind die 5 Milisekunden grenzwertig ? - sollten also länger sein.

Hintergrund meiner Frage: Es ist noch ein 24LC512 dazugekommen, will damit den Stromverbrauch (kw/h meiner Wohnung) über ein Jahr loggen Klappt auch,dieses IC speichert aber nur sauber wenn ich 10 Milisekunden warte.

 i2c_eeprom_write_byte(0x51,stunde_des_jahres,kwh);
                   delay(10)

Ziel ist es natürlich das delay so kurz wie möglich zu halten

Es geht doch darum nur, dass wie beim DS18B20, dass der Baustein nicht direkt wieder aufgerufen wird im nächsten loop. millis sollte somit auch gehen, sodass der Rest des Codes, weiterlaufen kann. Zumal ich nicht davon ausgehe, dass du nächstes Jahr wissen möchtest, wieviel Verbrauchdifferenz zwischen 08.02.14 11:33:01:389 und 08.02.14 11:33:01:394 ist.

Mach eine einfache if Abweisung mit millis, die alle 30min, Stunde, etc. das IC abfragt und schreibt.