DIY Uno Clone funktioniert nicht richtig

Hallo!

Hab jetzt mein erstes selbstgemachtes Board zusammengelötet, ist ein Arduino Uno Clone, aber er funktioniert nicht richtig. Hab auch ein originales Arduino Uno Board zum Vergleich, wo alles funktioniert. Ich bin mir sicher das es am Microcontroller liegt. Es ist eine Steuerung um eine RGB LED Stripe anzusteuern.
Die Ausgänge vom Atmel haben

  1. die falsche Taktfrequenz, nämlich 38Hz, statt 148kHz wie beim original
  2. schalten sie die Pulsbreite wirr ducheinander

Ich hätt jetzt darauf getippt das der Takt vom Quarz nicht stimmt. Ist ein 16MHz, wie beim Original.
Der Controller ist ein ATMEGA328P-PU den ich als erstes Testobjekt bei C......d gekauft habe.
Kenn mich da nicht so aus, gibts da irgendwie Unterschiede, hab ich einen falschen?

Grundsätzlich funktioniert es ja, z.b. das Programm raufspielen.
Hab einfach nur das Programm über ICSP in den neuen Atmega geladen, ohne Bootloader.
Muß man sonnst noch was machen?

Platine ist sauber geätz und gelötet, könnte höchstens sein das ich irgendwas wichtiges wegen Abstand und Masse nicht bedacht habe.....?

Thhherapy:
Grundsätzlich funktioniert es ja, z.b. das Programm raufspielen.
Hab einfach nur das Programm über ICSP in den neuen Atmega geladen, ohne Bootloader.
Muß man sonnst noch was machen?

Mit der Funktion "Bootloader installieren" wird nicht nur der Bootloader installiert, sondern auch die "Fuses" passend gesetzt, normalerweise auf 16 MHz und Takt über externen Schwingquarz.

Falls Du Deine Schaltung mit einem "nackten" Atmega-Controller aufgebaut hast, auf dem noch nie ein Arduino-Bootloader drauf war, mußt Du über den ICSP einmalig die Funktion "Bootloader installieren" verwenden, damit die Fuses richtig gesetzt werden.

Danach kannst Du dann beliebig oft über den ICSP Deine Sketche aufspielen und den Bootloader wieder plattmachen. Die gesetzten Fuses-Einstellungen bleiben dabei erhalten.

Super Danke, funktioniert!

Hab schon öfter von den "Fuses" gelesen, nur noch keine Zeit gehabt mich genau zu informieren was das für Zeug ist.

Stimmt es das der Bootloader gelöscht wird wenn ich das nächste Programm über ICSP raufspiele?
Bootloader brauch ich nicht, weil ich auch kein USB habe.

hi,

genau, dann ist der bootloader wech.

gruß stefan

Thhherapy:
Hab schon öfter von den "Fuses" gelesen, nur noch keine Zeit gehabt mich genau zu informieren was das für Zeug ist.

Hallo,

ich habe hier einen ganz netten Fuse-Calculator entdeckt, vielleicht hilft Dir ja sowas weiter: AVR® Fuse Calculator – The Engbedded Blog

Gruß,
Ralf