DS18B20 Temperatursensor zeigt plötzlich nur noch 85 an

Hallo zusammen,

ich habe einen DS18B20 angeschlossen. Bis vorige Woche lieferte er mir Temperaturwerte. Heute wollte ich mein Programm weiter bearbeiten. Leider kommt nun nur noch 85 als Ergebnis. Ich habe bereits im Forum lesen können, dass dies der Default Wert ist.
Was habe ich bisher gemacht?

  • Der Parallelwiderstand beträgt tatsächlich 4,7 Ohm
  • Serial.println(sensors.getDeviceCount()); liefert 1, also ist ein Sensor dran
  • Meine delay Zeit nach Messung beträgt 1000 ms. Der Sensor hat also genügend Zeit (>750 V)
  • Ich betreibe den Sensor mit Vcc +5 V

Folgende Code Fragmente verwende ich:
Im Kopf:
#define ONE_WIRE_BUS 7
OneWire oneWire(ONE_WIRE_BUS);
DallasTemperature sensors(&oneWire);

im loop:
recentTemp = sensors.getTempCByIndex(0);
Serial.println(recentTemp);
Serial.println(sensors.getDeviceCount());
delay(1000);

Was ich allerdings verändert habe zu vergangener Woche: vielleicht habt ihr es in meinem letzten Beitrag gelesen, ich musste auf IDE 1.8.7 wechseln. Muss ich hierzu was beachten?

Ich habe auch gelesen, dass es einen Test-Sketch von Dallas gibt. Allerdings müsste ich die komplette Schaltung auseinanderpfrimeln und die ist nicht ganz ohne.

Für eure Hilfe jetzt schon vielen Dank!

4,7 Ohm ist falsch, du brauchst 4,7 kOhm.

Hallo

gibts irgendeine Fehlermeldung beim Compilieren ?

Hallo,

da hat sich wohl ein "k" davongeschlichen.
Natürlich verwende ich 4,7 kOhm.
Fehlermeldungen habe ich keine, es kommt nur:

Der Sketch verwendet 10572 Bytes (32%) des Programmspeicherplatzes. Das Maximum sind 32256 Bytes.
Globale Variablen verwenden 817 Bytes (39%) des dynamischen Speichers, 1231 Bytes für lokale Variablen verbleiben. Das Maximum sind 2048 Bytes.

Danke und GRüße!

Marco81:
Hallo,

Natürlich verwende ich 4,7 kOhm.

Na wenn du das so siehst ?

Dann zeig uns mal deinen Aufbau. Bitte als hochauflösendes Foto hier im Forum.
Wenn du ein Steckbrett verwendest, alle Kontakte prüfen.

Hallo zusammen,

hier mein Aufbau.
Die Pinbelegung ist:
2 Schalter
3 Schalter
4 Schalter
5 Schalter
7 DS18B20
11 Steuerleitung Relais
13 LED
A5 Display
A4 Display

Auf dem Steckbrett ist die linke Außenleiste GND, die rechte ist 5 V.
Da ich keinen 4,7 kOhm Widerstand habe, finden sich drei Widerstände rechts oben in Reihe. Die habe ich nachgemessen und hier komme ich auf 4,7 kOhm. Die Widerstände auf der linken Seite sind für die Taster (Pin 2 bis 5).
Wie gesagt, die Schaltung hat mal funktioniert. :slight_smile:

Die ausführlichen Warnungen des Compilers sind:

In file included from C:\Users\simon\Documents\Arduino\libraries\NewliquidCrystal/LiquidCrystal_I2C.h:35:0,

from C:\Users\simon\Documents\Arduino\LEDTaster\test_3\test_3.ino:3:

C:\Users\simon\Documents\Arduino\libraries\NewliquidCrystal/LCD.h:89:40: warning: unused parameter ‘uSec’ [-Wunused-parameter]

inline static void waitUsec ( uint16_t uSec )

^

C:\Users\simon\Documents\Arduino\libraries\NewliquidCrystal/LCD.h:486:43: warning: unused parameter ‘value’ [-Wunused-parameter]

virtual void setBacklightPin ( uint8_t value, t_backlighPol pol ) { };

^

C:\Users\simon\Documents\Arduino\libraries\NewliquidCrystal/LCD.h:486:64: warning: unused parameter ‘pol’ [-Wunused-parameter]

virtual void setBacklightPin ( uint8_t value, t_backlighPol pol ) { };

^

C:\Users\simon\Documents\Arduino\libraries\NewliquidCrystal/LCD.h:505:40: warning: unused parameter ‘value’ [-Wunused-parameter]

virtual void setBacklight ( uint8_t value ) { };

^

Der Sketch verwendet 10572 Bytes (32%) des Programmspeicherplatzes. Das Maximum sind 32256 Bytes.
Globale Variablen verwenden 817 Bytes (39%) des dynamischen Speichers, 1231 Bytes für lokale Variablen verbleiben. Das Maximum sind 2048 Bytes.

Für eure Hilfe schon jetzt vielen Dank!

Marco81:
Für eure Hilfe schon jetzt vielen Dank!

Gerne.....nur ich sehe kein Bild. Die Beschreibung ist nicht hilfreich.

Hi

Warnungen sind: Warnungen
Damit kompiliert der Sketch trotzdem - kann halt sein, daß nicht genau Das gemacht wird, was Du Dir vorgestellt hast, aber irgend was wird Da schon laufen.

Anders sind Errors, Da passt dem Kompiler irgend etwas nicht - hast Du Solche?
Die wäre dann als Text, gerne in einem Code-Block, hier sinnvoll.

MfG

Hallo,

Du kannst doch mal eine Beispiel Sketch draufl aden in dem nur der Sensor ist und die Ausgabe auf den Monitor macht. Das Betrifft doch die übrige Harware dann nicht.

Ich wüsste nicht wie Du sonst raubekommen willst ob nicht der Sensor einen weg hat oder sonst ein Hardware Problem vorliegt.

Heinz

Und nochmal der Hinweis, alle Steckkonakte überprüfen bzw. neu stecken.