Duemilanove + 30 RGB LEDs

Seid gegrüßt alle miteinander,

ich habe vor, mit dem Duemilanove ca 30 RGB LEDs anzusteuern. Und zwar werde ich dem Arduino über die serielle die Werte schicken und ALLE LEDs sollten dann den (gleichen) gewünschten Farbwert anzeigen.

Softwareseitig ist das für mich kein Problem, aber die Elektrik schon...

Da der Duemilanove die 30 RGB-LEDs nicht allein schaffen wird, werde ich ja eine externe Stromquelle benötigen... Die habe ich, in Form eines PC-Netzteils...

Wie schließe ich die ganze Sache dann an? Über einen Transistor/Relais schalte ich ja den Strom nur EIN/AUS... Wie dimme ich dann die LEDs?

Danke schonmal für die Antworten....

Hi, hab nen sehr ähnliches Projekt, nur bei mir wollte ich alle LEDs einzeln ansteuern können.

Sollen alle immer auf einmal leuchten, oder willst du auch Reihen bzw. Spalten ausschalten können?

Für die Farbwerte bieten sich die PWM-fähigen Ausgänge an, da kannst du analog zwischen 0-255 Werte schreiben, Da kannst du damit a. das Mischverhältnis der Farben bestimmen und b. über die Werte auch die einzelne Leuchtstärke der LEDs. Macht bei den LED in Reihe halt 3 PWM ausgänge, wenn du die frei mischen willst.

Schau mal in den beitrag "3x3Matrix+iPadSteuerung", da hat uwefed einige sehr nützliche Tips/Antworten gegeben. (Kann da dann auch den Punkt schomal ergänzen mit dem Ansteuern per Serieller Schnittstelle) Mach danach am besten mal nen Schematic wie du deine LEDs anordnen willst, von da an lässt es sich dann besser organisieren.

Viele Grüße, Mark

hey!

also ich kann dir deine frage nicht beantworten :( aber ich kann dir gegenfragen stellen.

Ich würde gerne wissen, für was brauchst du das? ich meine das nicht negativ sonder mich interessiert es einfach.

und wo kaufst du die LEDs, bei conrad zb sind die extrem teuer :D (für meine Verhältnisse)

Lösungsvorschlag: 3 Arduino - PWM - Ausgänge; 3 N-MOSFET, je einen für jede Farbe; und alle LED der gleichen Farbe mit je einem Vorwiderstand an einen der MOSFETs anschleißen.

Dazu brauchst Du RGB-LEDs mit gemeinsamer Anode oder mit allen Anschlüssen (Anoden und Kathoden) herausgeführt. Ein RGB-LED besteht aus 3 LED in den 3 Grundfarben. Jeds dieser 3 Grungfarben-LED braucht einen Vorwiderstand. Da die Durchlaßspannung verschieden ist sind die Widerstände pro Farbe verschieden.

http://www.mikrocontroller.net/attachment/38467/mosfet.png

Viele Grüße Uwe

pwm ohne mosfettreiber? :astonished:

Bei 490 Hz müßte es eigentlich kein Problem sein. Grüße Uwe