Ein neuer mit Fragen zum Joystick/Buttonbox Bau

Moin,
ja wie der Titel es schon sagt ich bin neu, und möchte mir eine Buttonbox bauen.
Da ich keinerlei erfahrung mit Audurino habe bin ich da etwas unsicher.
Grundwissen ist schon vorhanden was Elektrizität angeht. Watt Volt ohm ect okay sehr einfaches Grundwissen aber immerhin.
Für mich wird es ein learning by Doing. (Hoffentlich raucht mir nichts ab) Ich hoffe ebenso ich kann hier schrittweise den Umgang und Erfahrungen Sammeln indem ich für die Profis unter euch sehr einfache Fragen stelle.
Ich möchte hier auch nicht alles vorgekaut haben ich möchte ja etwas lernen.

Zur verfügung habe ich 2x den Micro und einmal den Uno, ja ich weiß der Uno kann das nicht. :slight_smile:

Also der jetzige zustand ich hab den Micro auf ein breadboard gesetzt, eine Aus/Ein(rastenden) Schalter mit GND und A2 verbunden. Es ist kein Wiederstandverbaut dies möchte ich im sketch mit dem Pullup heißt es glaube ich realisieren. Lasse mich aber gerne auch überzeugen einen einzubauen.
Allerdings würde ich die erst morgen besorgen dafür ist es heute ein bisschen zu spät. :slight_smile:

Der nächste Schritt wäre jetzt den Micro am PC anzuschließen? Ich frage weil bei den Steckern nicht ersichtlich ist welcher Masse ist. Ich möchte den Micro, oder was anderes nicht abrauchen lassen

Grüße aus dem Norden Zappi

zappzerrap:
Also der jetzige zustand ich hab den Micro auf ein breadboard gesetzt, eine Aus/Ein(rastenden) Schalter mit GND und A2 verbunden. Es ist kein Wiederstandverbaut dies möchte ich im sketch mit dem Pullup heißt es glaube ich realisieren. Lasse mich aber gerne auch überzeugen einen einzubauen.

Der nächste Schritt wäre jetzt den Micro am PC anzuschließen? Ich frage weil bei den Steckern nicht ersichtlich ist welcher Masse ist. Ich möchte den Micro, oder was anderes nicht abrauchen lassen

Das mit dem internen Pullup-Widerstand (nur mit i) ist schon ok, hängt aber auch von deiner weiteren Beschaltung und vom Sketch ab.

Was du aber mit Masse am USB-Stecker meinst, verstehe ich nicht. Da kann man doch nix vertauschen. Mit dem USB-Kabel wir der micro an den PC angeschlossen.

HotSystems:
Das mit dem internen Pullup-Widerstand (nur mit i) ist schon ok, hängt aber auch von deiner weiteren Beschaltung und vom Sketch ab.

Was du aber mit Masse am USB-Stecker meinst, verstehe ich nicht. Da kann man doch nix vertauschen. Mit dem USB-Kabel wir der micro an den PC angeschlossen.

Ich denke die digitalen ports werde ich komplett nutzen und maximal 3 Poti´s verbauen.

Kleine korrektur

Ja.... hab mich falsch ausgedrückt. Bei den Tastern oder Schaltern sieht man die Polung nicht.
Aber bei einer Aus/Ein Schaltung passiert nix. der Kreis ist ja nicht geschlossen.
Und ohne ein sketch verhält es sich ebenso. :wink:

Grüße Zappi

Gibt es Deine Beschreibung auch in einer verständlichen Form?

Gruß Tommy

zappzerrap:
.....
Ja.... hab mich falsch ausgedrückt. Bei den Tastern oder Schaltern sieht man die Polung nicht.
Aber bei einer Aus/Ein Schaltung passiert nix. der Kreis ist ja nicht geschlossen.
Und ohne ein sketch verhält es sich ebenso. :wink:

Sorry, aber da kann ich grad nicht folgen.

Tommy56:
Gibt es Deine Beschreibung auch in einer verständlichen Form?

Gruß Tommy

Ich versuche es. xD

Ich habe gedacht das ich bei einem Schalter ähnlich wie bei einer LED auf die Anschlüsse achten muß.

Grüße Torsten

zappzerrap:
Ich habe gedacht das ich bei einem Schalter ähnlich wie bei einer LED auf die Anschlüsse achten muß.

Einen Taster oder Schalter kannst Du Dir vorstellen wie einen simplen Draht, der entweder vorhanden ist oder nicht:

Draht da -> Schalter geschlossen
Draht weg -> Schalter offen

Wie bei einem simplen Stück Draht gibt es beim Schalter oder Taster keine Polung.

Für die Entwicklung benutze ich Arduino-Nachbauten aus Fernost. Die sind dermaßen billig, dass es nicht viel ausmacht, wenn ich versehentlich einen kille. In ein fertiges Gerät baue ich am Ende aber immer ein Original ein.

Gruß

Gregor

gregorss:
Wie bei einem simplen Stück Draht gibt es beim Schalter oder Taster keine Polung.

Ja das ist mir gestern abend auch noch eingefallen. Aber Danke für Deine Erklärung. :wink:

Zum testen habe ich erstmal nur einen Stecker angeschlossen, eine library/bibliothek für Joysticks heruntergeladen und mir einige YT videos angeschaut.
Der/das Sketch? ist fehlerfrei und der Arduino wird als Joystick erkannt. Der Schalter funktioniert wie im Sketch programmiert.

Im Sketch habe ich mit den Schalter mit int angesteuert. In dem Video welches ich mir hierzu angeschaut habe wurde Boolean erwähnt. Leider hat derjenige sehr undeutlich geschprochen das ich die Vor/ Nachteile nicht verstanden habe.
Soll ich auf Boolean umschreiben?

Mein nächster Schritt wäre jetzt den Schaltimpuls zeitlich zu begrenzen, und jeweils beim ein und aus einen impuls von 1 Sek zu geben.