Einfache Steuerung PC Lüfter

Hallo, ich bin noch ein absoluter Anfänger, also entschuldige ich mich jetzt schon mal! Ich möchte ganz einfach einen PC Lüfter über den Arduiono Laufen lassen. Dabei benutze ich nur den 2 Pin (Drehzahl wird nicht benötigt). Hat jemand einen AUfbau und das Programm dazu?

Hi

Ja

MfG

PS: Ein klein wenig mehr darfst Du aber dann doch mitmachen.

Aktuell sieht es so aus bei mir. Ich habe zusätzlich noch eine LED Steuerung dabei, die auch funktioniert, aber die Lüfter klappen nicht .

Hi

Ein Sketch als Bild hatten wir schon - ist also jetzt nicht sonderlich ausgefallen - wenn Dir vll. noch ein sinnvollerer Weg einfällt, wie man hier TEXT einbringen könnte? (kleiner Tip(p): Da es sich hier wohl um Code handelt, wäre meine Wahl ein Code-Tag).

Die Ergebnisse sind wesentlich besser, wenn die Helfer nicht schon beim zweiten Post die Lust verlieren - zugegeben, bisher nur ein Helfer, aber die Lust ist echt übersichtlich!

MfG

int LEDblau = 9; // Farbe blau an Pin 9
int LEDrot = 10; // Farbe rot an Pin 10
int LEDgruen=11; // Farbe gruen an Pin 11
int p=1200; // p ist eine Pause
int brightness1a = 255; // Zahlenwert zwischen 0 und 255 – gibt die Leuchtstärke der einzelnen Farbe an
int brightness1b = 255; // Zahlenwert zwischen 0 und 255 – gibt die Leuchtstärke der einzelnen Farbe an
int brightness1c = 5; // Zahlenwert zwischen 0 und 255 – gibt die Leuchtstärke der einzelnen Farbe an
int dunkel = 0; // Zahlenwert 0 bedeutet Spannung 0V – also LED aus
int Lufter = 6;

void setup()
{
pinMode(LEDblau, OUTPUT);
pinMode(LEDgruen, OUTPUT);
pinMode(LEDrot, OUTPUT);
pinMode(Lufter, OUTPUT);
}

void loop()
{
analogWrite(Lufter, HIGH);
analogWrite(LEDrot, brightness1b);
delay(p);
analogWrite(LEDrot, dunkel);
analogWrite(LEDblau, brightness1b);
delay(p);
analogWrite(LEDblau, dunkel);
analogWrite(LEDgruen, brightness1b);
delay(p);
analogWrite(LEDgruen, dunkel); 
}

Besser so?

Hi

Dein 'Besser so' schnippisch zu finden, fällt mir gerade Mal nicht ein. Daher: Besser! Töffte wäre ein Code-Tag gewesen, aber lesen kann man das Teil ja erst Mal.

Der Lüfter dreht? KA, was analogWrite aus HIGH macht - dort werden eigentlich Werte 0...1023 (10 255 (8 Bit) erwartet - könnte mir vorstellen, daß HIGH als 1 verstanden wird und dann ist der analogWrite ziemlich nahe Null.

Weiter schaltest Du den Lüfter nie wieder aus - dann musst Du Den auch nicht immer AN schalten - das analogWrite (könnte für Dauer-AN auch ein digitalWrite werden, da passt dann auch HIGH) könnte somit auch in setup() Platz finden.

Der Übergang von LEDgruen,dunkel nach LEDrot,brightness1b hat keine Wartezeit.

Soll in diesem Sketch nur der Lüfter auf 'volle Pulle' (also 5V) gestartet werden und dann sollen die drei Farben durchblinken? Das hättest Du So ja schon nahezu zusammen. Wie viel Strom nimmt der Lüfter? Hier kommt ggf. der Spannungsregler des Arduino an Seine Grenzen (bei Versorgung über Vin ... benötigt 7...12V, je mehr, desto schlechter) - bei Versorgung mit 5V könnten die Leiterbahnen 'arg beansprucht' werden.

Für reines Dauer-Durchblinken würde delay() sogar reichen - wenn Du für den nächsten Sketch etwas lernen willst, wäre vll. millis() einen Blick wert. combie zum Thema State-Machine, millis() und dem Nachtwächter.

MfG

Tut mir leid, war überhaupt nicht böse gemeint :)

ICh habe es jetzt hinbekommen, es lag an der Verwechslung von Analog und Digital! Vielen Dank!!

postmaster-ino:
Der Lüfter dreht? KA, was analogWrite aus HIGH macht - dort werden eigentlich Werte 0…1023 (10 Bit) erwartet - könnte mir vorstellen, daß HIGH als 1 verstanden wird und dann ist der analogWrite ziemlich nahe Null.

Ich dachte von 0…255 ?

Hi

Pöh ... Klugscheißer ... ;) Hast Recht - PWM 8Bit, ADC 10Bit

Danke für's Richtig stellen!!

MfG