Einsteiger braucht Hilfe bei Zusammenstellung

Hallo!

Ich bin neu hier und brauche gleich am Anfang Hilfe bei der Zusammenstellung (Board + Module).

Ich habe zwei Projekte die ich realisieren muss.

Ich möchte gerne folgendes zusammenstellen:

Ich benötige ein Board mit: LAN Anschluss (um es ins Netzwerk einzubinden) USB Anschluss (um es mit dem Computer zu verbinden) Vier Relais Anschlüsse (um vier externe Geräte an und ausschalten zu können)

Optional: minimalen Webserver um die Geräte übers Netzwerk direkt zu schalten.

Das zweite Projekt ist so ähnlich, nur dass ich hier nicht vier Relais benötige, sondern vier USB Anschlüsse an die ich dann vier Geräte hängen kann, die ich ein und ausschalten kann wenn nötig. (Datenverbindung und Strom). Ist so etwas überhaupt möglich (also USB Anschlüsse ein und ausschalten)

Welches Board und Module sind hier am besten geeignet?

Danke für Eure Hilfe

Lg Manuel

1) kein Problem: Ethernetshield und Funksteckdose (RCSwitch).

2) Das geht mit Arduino nicht, da er keinen USB-Host Anschluß hat und wenn Du 4 USB-Host Shields anhängt ist der Controller viel zu lahm um die Daten herumzuschieben. Wie sind die Geräte den Ein-bzw Auszuschalten?

Grüße Uwe

Hallo Uwe!

Ich habe eine Sternwarte. In der läuft ein Server der alles steuert. Ich habe auch eine USB Kamera mit der ich Aufnahmen mache. Die ist natürlich am Server angeschlossen. leider läuft die ganze Zeit obwohl ich sie ja nur in Nächten benötige, in der ich fotografiere. Da es sich um eine remoteSternwarte handelt ( leider nicht gleich nebenan ) suche ich eine Möglichkeit USB Geräte deaktivieren zu können die den Strom auch über USB erhalten um sie sozusagen abzuschalten.

Zu 1 Wie meinst du das mit Funksteckdose. Die Geräte arbeiten mit Niedervolt und werden idR mittels einem Steuergerät geschaltet (einfache relais). Leider habe ich da keine Plaätze mehr frei und wollte mir selber eines bauen. Sorry hätte das noch dazuschreiben sollen :(

Danke für deine Hilfe.

Lg Manuel

Hofi: ... suche ich eine Möglichkeit USB Geräte deaktivieren zu können die den Strom auch über USB erhalten um sie sozusagen abzuschalten.

Wenn es nur um die Stromversorgung geht, könntest Du USB-Kabel auftrennen und die Spannungsversorgung mittels Relais schalten. Natürlich geht das auch mit einer Platine und USB-Steckern/Buchsen drauf. Möglicherweise suchst Du ja ein 4-Channel Relais-Modul dafür?

DAS könnte wirklich das sein was ich suche.

Das währe ja auch für Projekt 1 das richtige :) super Danke :)

Jetzt brauch ich nur noch ein Board und 4 USB Anschlüsse.

Danke :)

Hofi:
Jetzt brauch ich nur noch ein Board und 4 USB Anschlüsse.

Da bin ich mir nicht so sicher, wie Du das meinst. Nach Uwes Aussage diese Anregungen:
USB Host Shield for Arduino Pro Mini
USB Host Shield Library

Der Teensy 3.2 (3,3 V) läßt sich mit der Arduino-IDE programmieren, hat nur mehr Wupps.

Hofi: Jetzt brauch ich nur noch ein Board und 4 USB Anschlüsse.

Ist das nicht ein simpler USB HUB?

Grüße Uwe

uwefed: Ist das nicht ein simpler USB HUB?

Das war auch mein Gedanke. Nimm einen aktiven USB-Hub (also einer mit eigenem Netzteil) und schalte seine Versorgungsspannung. Achte darauf, dass der Hub ausschließlich aktiv arbeitet und das Netzteil kräftig genug ist.

Theseus: Das war auch mein Gedanke. Nimm einen aktiven USB-Hub (also einer mit eigenem Netzteil) und schalte seine Versorgungsspannung. Achte darauf, dass der Hub ausschließlich aktiv arbeitet und das Netzteil kräftig genug ist.

Da hab ich Bedenken daß ohne Netzteil der HUB die Versorgungsspannung von der USB-Schnittstelle nimmt und somit das Abschalten des Netzteils nichts bringt. Grüße Uwe

uwefed: Da hab ich Bedenken daß ohne Netzteil der HUB die Versorgungsspannung von der USB-Schnittstelle nimmt und somit das Abschalten des Netzteils nichts bringt. Grüße Uwe

Genau. Er muss dazu den Hub öffnen und die einzelnen Spannungen der USB-Ports schalten.

Oder eben die Spannungsversorgung des USB-Kabels unterbrechen. :)

uwefed:
Da hab ich Bedenken daß ohne Netzteil der HUB die Versorgungsspannung von der USB-Schnittstelle nimmt und somit das Abschalten des Netzteils nichts bringt.

Deshalb ein ausschließlich aktiver Hub. Ich habe von Fujitsu Siemens einen Pro5 (aktiver 4fach USB-Hub mit eingebauter Serieller- und Paralleler Schnittstelle). Ist das Netzteil stromlos, sind die angeschlossenen USB-Geräte alle mausetot.

Auftrennen des USB-5V-Leiters verhindert natürlich effektiv, dass ein HUB passiv arbeitet

Ich habe alle meine Hubs (Beispiel Aktiver USB-3.0-Hub) ausprobiert, keiner ist ausschließlich aktiv. Das habe ich jetzt gerade gelernt, hätte ich anders vermutet, schon wieder schlauer :)

Oder einen CMOS Schalter 4066

http://www.cmos4000.de/media/cmos/ic-cmos-4066.jpg