Einstieg Arduino - Empfehlung? Mini Music Box

Hi Leute,

erstmal kurz zu mir. Ich will gerne in die Mikrocontroller-Geschichte einsteigen und habe dafür eine kleine Idee. Ich habe mich aber noch nicht weiter damit beschäftigt bzw. mich in Arduino eingelesen. Möchte es aber gerne durch learning by doing betreiben. Ich denke mein knowHow reicht dafür…

ich würde gerne evtl. https://www.amazon.de/gp/product/B06XT5ZHM3/ref=ox_sc_act_title_1?smid=A31G917BFR4SVS&psc=1 diese beiden Boxen an einen Arduino anklemmen.

Nun weiß ich nicht welcher dafür geeignet wäre. Dieser sollte halt eine kleine Größe aufweisen. Ein Arduino Nano? Nur welcher? (Dazu würde ich gerne, wenn nicht vorhanden, ein BT- und/oder USB-Modul anschließen.)

Zudem muss sicherlich noch ein Akku verwendet werden, welcher optional über den USB-Port geladen werden könnte/sollte? Im Endeffekt, wie beim Smartphone… entweder dass ein Laden des Akkus oder ein Zugriff auf die Daten möglich ist.

Da dies alles Mini werden soll, wären entsprechende Bauteile interessant. Als Anfänger hat man darüber wohl absolut keinen Überblick.

für kleinere Hilfestellung zu Hardware und evtl. zu allg. Infos sowie zur Machbarkeit wäre ich dankbar.

Such mal nach "TonUINO"

Du kannst die Lautsprecher (sind keine Boxen) nicht direkt an den Arduino anschließen, sondern benötigst dazu einen entsprechenden Verstärker der das von die gern gehörte Signal/Musikstück oder anderes auch den Lautsprechern liefert. Ein Arduino allein kann das nicht. Um weitere Hilfe zu liefern, solltest du mal genauer beschreiben, was du machen möchtest.

themanfrommoon: Such mal nach "TonUINO"

Danke https://www.amazon.de/AZDelivery-TonUINO-Arduino-Player-Karten/dp/B07JLBGYQ6/ ist für den Anfang nicht ganz schlecht, SD-Card-Modul könnte ich auch verwenden, gut NFC bräuchte ich nicht, dafür halt BT.

HotSystems: Du kannst die Lautsprecher (sind keine Boxen) nicht direkt an den Arduino anschließen, sondern benötigst dazu einen entsprechenden Verstärker der das von die gern gehörte Signal/Musikstück oder anderes auch den Lautsprechern liefert. Ein Arduino allein kann das nicht. Um weitere Hilfe zu liefern, solltest du mal genauer beschreiben, was du machen möchtest.

Danke für den Hinweis, ich möchte im Endeffekt sowas wie https://www.amazon.de/JBL-Wasserdichte-Lautsprecher-Freisprechfunktion-Sprachassistent/dp/B01MSYQWNY bauen. Dabei gehts mir aber vorrangig um das Verstehen der Thematik als um ein Konkurrenzprodukt ;)

Ich habe im Endeffekt ein Rohr in welches die LS reinpassen würden. Am Ende soll so eine Box heraus kommen: - die Musik über Bluetooth und USB empfangen kann - das ein Akku über USB geladen werden kann

Das Gehäusetuning/-optimierung steht noch außen vor. Wie gesagt, learning by doing :D

Riggo:
… TonUINO … ist für den Anfang nicht ganz schlecht, SD-Card-Modul könnte ich auch verwenden, …

Guck Dir vielleicht auch mal den DFPlayer_Mini an.

Gruß

Gregor

Der Arduino alleine kann kein Audio. Du kannst ein MP3 Modul anschließen oder auch ein UKW Modul. Beide können über einen Arduino gesteuert werden.

Riggo: - die Musik über Bluetooth und USB empfangen kann

Das geht nicht. Die SD-Karte auf dem MP3 Player Platine hat keine Verbindung zum Arduino oder zu einer USB-Schnittstelle an einem LiPo Lader. Könnte sein daß Du eine SD-Karte am Arduio haben kannst und die Musikdaten an den MP3 Player Platine schicken kannst. Das ist aber wenig nützlich da die Serielle Schnittstelle über die USB bzw Bluetooth funktioniert langsam ist und Du realistisch nur 10kByte pro Sekunde rüberbrngst. Für ein Musikstück in MP3 von 2-3 Minuten würdest Du 200 bis 30 Sekunden brauchen. Das ist zu Upload zu langsam.

Ich rate Dir zu einen anderen Hardware. ZB eine Raspberry. Da gibt es Musikbox Projekte.

Danke für den Hinweis, ich möchte im Endeffekt sowas wie https://www.amazon.de/JBL-Wasserdichte-Lautsprecher-Freisprechfunktion-Sprachassistent/dp/B01MSYQWNY bauen. Dabei gehts mir aber vorrangig um das Verstehen der Thematik als um ein Konkurrenzprodukt ;)

Dir ist nicht bewußt wieviele Mikrofone da drinnen sind und welche Digitale AudioVerarbeitung angewendet wird um Störgeräusche zu eliminieren. Da ist nichts mit einem Mikofon und einem Verstärker.

Meiner Meinung ist ein halbwegs funktionierender Nachbau eine Illusion auch wenn man jede gewünschte HW nehmen kann ohne auf die Kosten zu schauen.

Grüße Uwe

Du könntest als Alternative ein WLan-Radio bauen. Das lässt sich mit entsprechenden Modulen (ESP32, Decoder und Verstärker) realisieren. Oder eben wie schon geschrieben mit einem DFPlayer für MP3 auf SD-Karten. Bei Stereo brauchst du auch da einen Verstärker. Da musst du eben bei Bedarf die SD-Karte wechseln.

Für einen Einsteiger ist das allerdings schon etwas anspruchsvoll.

uwefed: Der Arduino alleine kann kein Audio.

Ähem, auch wenn ich nicht der Audio-Freak bin, möchte ich dazu anmerken, dass einige Arduino Modelle digitales Audio übertragen können https://www.arduino.cc/en/Reference/I2S Allerdings braucht man dann in der Tat zusätzliche externe ICs wie Mikrofone oder Verstärker.

Und wenn es um Audio mit der Arduino IDE geht, darf die Teensy Audio Lib und das Audio Adapter Board nicht fehlen https://www.pjrc.com/store/teensy3_audio.html

Damit geht deutlich mehr, als mit den original Arduino Boards. Auch Audio über USB gibt die Hardware im Prinzip her, ob die Software das aber schon kann, weiß ich nicht. [Edit:] Ja, gerade gefunden, der Teensy kann USB-Audio.

Als Einsteigerprojekt würde ich das aber eher nicht ansehen. Es gibt aber z.B. zum Teensy ein paar Youtube Tutorial zum Thema Audio.

Danke für die Kommentare! An die BT-Übertragungsgeschwindigkeit habe ich gar nicht gedacht. Ach und da soll natürlich keine Freisprechfunktion rein. Das wäre ja utopisch.^^

Okay, dann eben evtl so:

beide genannte Lautsprecher, Arduino Nano DFPlayer Verstärker Akku/Batterie/NT

oder evtl. Raspberry Alternative :) (informier ich mich später) ;)

@ArduFE: wunderbar, danke!

ArduFE: Ähem, auch wenn ich nicht der Audio-Freak bin, möchte ich dazu anmerken, dass einige Arduino Modelle digitales Audio übertragen können

Wir schrieben ja auch ausdrücklich "alleine kann der das nicht". Und wir sind hier auch schon bei Modellen weit weg vom Uno.

Verstehe ich das richtig? Du willst eine Mini Bluetooth-Box bauen?

Was soll der Arduino dabei tun?

Wenn du eine BT-Box bauen willst, brauchst du einen BT-Empfänger und einen Verstärker. Wenn es einfach werden soll und ein "Geht so"-Klang reicht, dann schau dich mal im Netz nach kleinen Digitalverstärkern aus der TDA oder TPA Reihe um. Die haben oft ein BT-Modul verbaut. Wie gesagt, das klingt dann meist wie ein 5 EUR Weltempfänger aus der Grabbelkiste.

Soll es besser klingen nimmst du einen Digitalverstärker ohne BT-Modul und schließt daran einen BT-Empfänger aus der csra-Reihe an. Gängig ist aktuell der Csra64215. Da ist ein DSP drauf, mit dem du den Klang an deine Bedürfnisse anpassen kannst.

Google mal nach:"Das Geheimnis kleiner Bluetooth Lautsprecher" oder nach Csra64215.

M.E. Hat ein Arduino in so einem Projekt nix zu suchen.

Viele Grüße Frank