Einzelner WS2818B NeoPixel funktioniert nicht

Hallo,

Ich versuche, eine einzelne WS2818B-LED zum Leuchten zu bringen. Leider ohne Erfolg. Als Leitfaden habe ich zwei Youtube-Anleitungen genutzt. In den Links sieht man direkt die Schaltungen.

  1. Mit externem Netzteil
    https://youtu.be/UVISnxXh_VY?t=379
    Hierbei habe ich abweichend ein 5V/2A-Netzteil eines alten Switches an einem YwRobot Power MB V2-Modul eingesetzt. Als das nicht funktionierte, habe ich von Hand das YwRobot-Modul überbrückt, was ebenfalls nicht funktionierte.

  2. Direkt am Arduino
    https://youtu.be/8_1lbllFQPw?t=280
    Hierbei habe ich alles wie auf dem Video gesteckt bis auf die LED.

Außerdem habe ich bei beiden Versuchen die LED anders angeschlossen, weil meine LED anders gebaut ist. Ich habe Kabel an den Kontakten Ground, +5V, DIn angelötet und die Kabel per Breadboard mit dem Rest verbunden. Die LED sind Folgende: LEDs

Der Sketch sieht so aus:

#include <Adafruit_NeoPixel.h>

#define PIN 6
#define NUMPX 1

Adafruit_NeoPixel px = Adafruit_NeoPixel(NUMPX, PIN, NEO_GRB + NEO_KHZ800);

void setup() {
px.begin();

px.setPixelColor(0, px.Color(255, 255, 255));
px.show();
}

void loop() {
}

Mangels anderer Bauteile habe ich einen 100muF/50V-Kondensator benutzt und einen Widerstand mit 200 und einen mit 330 Ohm probiert.

Könnte es daran liegen?

Die Kabel/Widerstand/Kondensator stecken alle fest im Breadboard. Ich bin ratlos, wo ich bei der Fehlersuche noch ansetzen kann.

Hi

Ich werde aus Deinem Geschriebenem nicht recht schlau. Auf der Rückseite eines jeden LED-Modul ist aufgedruckt, was wo anzuschließen ist. Die +5V und die GND können jeweils gebrückt werden, Din und Dout sollte man tunlichst nicht brücken.

Diese LED sterben sehr gerne, wenn man +5V nicht angeschlossen hat, aber über den Datenpin 5V-Signale rein kommen - und man den Widerstand zwischen Arduino und Din nicht gesetzt hat. Könnte Dir Das passiert sein?

An den LED ist nicht viel dran, was man groß anders machen kann. Mach Mal ein Foto

MfG

Die Videos, die Du verlinkt hast betreffen WS2812B (LED mit integriertem Kontroller) und nicht WS2818B (Kontroller).

Der WS2818 ist praktisch ein WS2811 der für 12V Versorgung der LED geeignet ist. Konstantstrom ist 16,5mA Des weiteren hat der WS2818 wie der Ws2813 2 Dateneingänge. am Din wird der Vorherige Dout angeschlossen; am Bi Eingang der vorvorherige Dout DArum funktioniert der LEd Strip auch bei Ausfall eines WS2818.

Von der Datensignal müßte der WS2818B geleich wie der WS2812 anzusteuern sein.

Das Datenblatt rät mehrere 33 Ohm Widerstände in der Datenleitung um Reflektionen (Stöhrungrn) zu beseitigen.

Wie hast Du Deine Ws2818B angeschlossen?

Grüße Uwe