einzelnes Objekt für verschiedene Skecths

Hallo Arduino-Gemeinde,

ist es möglich ein einziges Objekt A einer Klasse zu erstellen und diese für verschiedene Sketch nutzen zu könnnen? Momentan schaffe ich das nur, wenn ich weiteres Objekt B in einem anderen Sketch erstelle. Nur so kann ich auf dessen Funktion zugreifen.

Ich hoffe ich konnte mein Problem etwas ausreichend schildern und hoffe auf euren Rat und Tat.

Bis dahin, viele Grüße
Dennis

Ich hoffe ich konnte mein Problem etwas ausreichend schildern

Nein!

für verschiedene Sketch nutzen zu könnnen

Bahnhof!

Du sagst Objekt ...
Meinst du jetzt Klasse, oder Instanz?

Wenn du Klassen mehrfach verwenden möchtest, solltest du sie als Lib in die IDE einbinden.

Wie man Instanzen, von einem Arduino zum anderen transportieren sollte....
Mir fällt dazu nur das "Flyweight Design Pattern" ein, vielleicht in Verbindung mit JSON

Bitte um Verzeihung; ich habe mir C++ seit einigen Wochen selber angeeignet, jedoch noch ziemlich grün hinter den Ohren.

Eine Instanz meinte ich damit.

Ich habe mehrere Dateien, in eine davon habe ich die selbst geschriebene cpp sowie dessen header-Datei eingebunden und da eine Instanz von der Klasse deklariert; da kann ich auf die Funktionen zugreifen.

Mir ist bewusst, dass der Compiler die Funktion bzw. Klasse in eine andere Dateien nicht kennt wenn man diese darin nicht deklariert.
Aber ich merke grad, dass ich mit einer Klasse nicht weiter komme.
Im Prinzip möchte ich Funktionen schreiben ohne eine Instanz dafür erzeugen zu müssen. Um den "main" Programm nicht mit Funktionen zu überladen, würde ich sie gerne separieren - deshalb die Idee mit h. und cpp. Datei.

Beispielsweise einen Syntax (Funktion) zu schreiben der 2 Byte aus dem EEPROM rausliest bzw rein schreibt.

Du kannst in der Arduino IDE auch einfach andere Tabs anlegen. Das sind dann .ino Dateien. Der Haken dabei ist dass die vor dem Compilieren in alphabetischer Reihenfolge in eine .cpp Datei kopiert werden. Man muss also mit den Namen etwas aufpassen damit alles in der richtigen Reihenfolge steht.

deshalb die Idee mit h. und cpp. Datei.

Das ist erstmal eine gute Idee!

Du möchtest also Variablen, oder Funktionen, Instanzen usw. Global verwenden.
Dann musst du diese auch so deklarieren!
Die Zauberworte sind: "Sichtbarkeit, Prototypen, extern"

Den Rest erledigt der Kompiler und Linker für dich..

Serenifly:
Du kannst in der Arduino IDE auch einfach andere Tabs anlegen. Das sind dann .ino Dateien. Der Haken dabei ist dass die vor dem Compilieren in alphabetischer Reihenfolge in eine .cpp Datei kopiert werden. Man muss also mit den Namen etwas aufpassen damit alles in der richtigen Reihenfolge steht.

Ja…

Ich halte die händische *.h / *.cpp Variante für sinnvoller.
Da in der ganzen C++ Wert verbreitet

Super!

das sollte genau das sein was ich benötige.

Besten Dank!
und Grüße
Dennis