Entfernung mittels GPS und Funk

Hallo,

ich möchte zwei Kisten bauen, mit jeweils einen Arduino, ein Funk- und ein GPS-Modul.

Ist es möglich, das die Arduinos über Funk kommunizieren und ihre GPS Koordinaten austauschen, sodass sie ihren Abstand errechnen können?

Zum Beispiel 10 Meter, 30 Meter, sind wir auseinander.

LG Andy

Hi

Jupp, Das geht - die GPS-Lib liefert dazu sogar ein Beispiel (mit Abstand nebst Winkel nach Greenwich oder so).
Meine Versuche verliefen aber eher im Sand, da meine Funk-Module (NRF24L01) nach keinen 20 Metern verzweifelt und alleine um Hilfe riefen.

Dann wirst Du noch das Problem bekommen, daß Deine GPS-Koordinaten um einige Meter springen.
Wenn Beide die gleichen Satelliten benutzen, haben Beide diese Sprünge, der Wert wäre stabil.
Da Du aber nicht entscheiden kannst, welche Der Satelliten in welcher Reihenfolge benutzt werden, werden sich die Koordinaten bei jedem Teilnehmer anders verhalten.
Meine 6m war so ziemlich das Minimum, Mal 2 bist Du bereits bei 12m, mit Denen Du 'rechnen' musst.

Aber: Geht, wenn wohl nicht mit der Genauigkeit, Die Du Dir vorgestellt hast.

MfG

Aber es gibt GPS Module mit "Dead Reckoning", die haben ACC+GYRO eingebaut und kompensieren dies lästigen Sprünge.

postmaster-ino:
Hi

Jupp, Das geht - die GPS-Lib liefert dazu sogar ein Beispiel (mit Abstand nebst Winkel nach Greenwich oder so).
Meine Versuche verliefen aber eher im Sand, da meine Funk-Module (NRF24L01) nach keinen 20 Metern verzweifelt und alleine um Hilfe riefen.

Etwas OT. Diese NRF Module mit externer Antenne und extra Verstärker im Empfänger reichen deutlich
weiter. Die gibt es noch mit metalgekapselten Chips. Mit diesen (auf beiden Seiten) habe ich schon
über 1000m geschafft. In Kombination mit den jeweils Anderen halt kleinere Entfernungen, aber
deutlich über deinen 20m.

Ulli

p.s. Übertragungsgeschwindikeit reduzieren bringt auch schon einen Menge

Welchen Abstand sollen die beiden Kisten maximal haben?

wie schon angesprochen musst du die Ungenauigkeit der GPS Erfassung bei deiner Entfernungsmessung berücksichtigen. Eventuell im Stillstand mehrere Ergebnisse mitteln.

Datenübertragung mittels Lora Peer to Peer sollte eigentlich kein Problem sein. Es gibt auch fertige Module zB ein ESP32 mit GPS und Lora http://s.click.aliexpress.com/e/bwinaBL2 - Dazu ein 18650 Akku und mit zwei derartigen Modulen kannst du eigentlich schon fix und fertig anfangen. Vieleicht noch ein Display dazu.

Bei der Funkübertragung musst du halt aufpassen wie weit du freie Sicht hast oder wie viele Objekte dazwischen sind. Bei 868MHz sinds am Land schon gut 5km, im Stadtgebiet auch mal weniger als 1km.

Hi

Hatte ja auch die Hoffnung, daß ich über die Hundert komme - ist aber wohl der Hardware geschuldet - Billig ist nicht gleich günstig.
Weiter denke ich nicht, daß das Fenster, hinter Dem das eine Modul lag (... ok, zugegeben ... immer noch liegt) keine Beschichtung o.Ä. hat - Das sollte von 'anno danochmal' sein - möchte auch Mal gegen was Richtiges getauscht werden.
Bin akut an meiner Heizung am Basteln - da muß der GPS-Funk-Kram leider etwas warten.

Deiner Erfahrung nach sind die Module mit der externen Antenne (dem Drahtwendel?) deutlich besser - Wo hattest Du Deine her?
Man darf ja funktionierende Hardware durchaus bei einem verifiziertem Händler ordern ... :wink:
(und nun muß Es auch nicht der billigste Kram werden ... auch, wenn's schmerzt g)

MfG