Entwicklung eines Hexabots mit 6 Beinen

Hallo Zusammen,

Ich habe nun schon 2 Jahre Erfahrung im Umgang mit Mikrocontrollern und wage mich nun mal an ein größeres Projekt und würde gerne einen Hexabot bauen. (Roboterspinne mit 6 Beinen)

Was benutze ich:

  • 18 Servos (Modell SG90)
  • 7 mal Gyroscope MPU6050
  • 6 Arduino Pro Mini
  • 1 ESP8266

Jedes Bein soll 3 Servos bekommen die Jeweils mit einem Arduino Pro mini verbunden sind (Verbunden ist nur das Datenkabel). Die Beine haben alle ein eigenes Gyroskope um auf Außeneinwirkungen reagieren zu können. Die Spannungsversorgung der 18 Servos läuft extra über eine Powerbank (Spitzenstrom 2.1A). Die Mikrocontroller und der ESP laufen auch über die Powerbank (2 USB Buchsen) um beide Stromkreise voneinander zu trennen.

Die Kommunikation läuft über die Serielle Schnittstelle zwischen Arduino Pro Mini und dem ESP8266. Das funktioniert auch ganz gut.

Jetzt zu meinem Problem:

Das Projekt läuft im Prinzip ganz gut nur das Irgendetwas mit meiner Spannungsversorgung nicht stimmt. Wenn ich die Spannungsversorgung der Servos und der Microcontroller auf jeweils verschiedenen Powerbanks laufen lasse und zusätzlich an einen Arduinio Pro mini das Datenkabel anstecke geht alles. (Wahrscheinlich ist der Strom zu gering). Komfortabler wäre es einfach eine Powerbank für alles zu nehmen das geht aber nicht. Vielleicht hat jemand hier eine Idee wie ich das Problem lösen kann.

Ich habe mal ein bisschen herum gemessen:

-Die 7-yC brauchen einen Strom von etwa 40 mA
-Die servos haben einen Anlaufstrom mindestens 600 mA das kann ich mit meinen mir zur Verfügung stehenden Mitteln nur schätzen.

Vielen Dank im Voraus.

Liebe Grüße von ArduTony

Hallo,

ich denke Du solltest Dein Projekt noch mal überdenken , eine serielle Schnittstelle ist hier eine Punt zu Punkt Verbindung, damit sind also nur 2 Teilnehmer möglich.

Was Du benötigst ist ein Bus mit mehreren adressierbaren Teilnehmenrn, das ginge in deinem Fall mit i2C Bus.

Zum Thema Stromversorgung , versuche es erst mit einem vernüftigen Netztgerät. Dann kannst Du die Gesamtströme ermitteln.

Heinz

Jedes Bein soll 3 Servos bekommen die Jeweils mit einem Arduino Pro mini verbunden sind (Verbunden ist nur das Datenkabel). Die Beine haben alle ein eigenes Gyroskope um auf Außeneinwirkungen reagieren zu können. Die Spannungsversorgung der 18 Servos läuft extra über eine Powerbank (Spitzenstrom 2.1A). Die Mikrocontroller und der ESP laufen auch über die Powerbank (2 USB Buchsen) um beide Stromkreise voneinander zu trennen.

Die Kommunikation läuft über die Serielle Schnittstelle zwischen Arduino Pro Mini und dem ESP8266. Das funktioniert auch ganz gut.

2A ist sicher für 18 Servo vieeel zu wenig.
Zu was brauchst Du für jedes Bein Gyroskope?
Glaube nicht, daß die Powerbank 2 getrennte Ausgänge hat. Meiner Ansicht sind sie paralell geschaltet.
Du brauchst auch eine Verbindung der Massen und nicht nur der Datenkabel.

Grüße Uwe